Lehrte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die marode Villa "Nordstern" in Lehrte bei Hannover, ein beeindruckender historistischer Bau von 1892, wird nach Jahrzehnten des Verfalls bis 2020 für rund 3,5 Mio. € saniert.

      Genial! Grandios! Super! Die Kunde vom Verkauf der historischen Villa Nordstern am Sülterberg und deren geplante Umwandlung in eine Kita hat sich bei den Lehrtern Ende vergangener Woche wie ein Lauffeuer verbreitet und viel Jubel ausgelöst. Insbesondere auf Facebook überbieten sich die Nutzer mit positiven Kommentaren. Von einer „wunderbaren Nachricht“ ist dort die Rede und dass es für die Sanierung ja auch langsam mal Zeit wurde.

      Ende vergangener Woche hatte der Lehrter Investor und Bauherr Rolf Neumann verkündet, dass er die seit Jahrzehnten leer stehende und langsam verrottende Prunkvilla samt riesigem Parkgrundstück gekauft habe. Am 1. September gehöre das Anwesen ihm. Anschließend sollen möglichst schnell die Vorarbeiten an dem vom Zementfabrikanten Hermann Manske im Jahr 1892 errichteten schlossartigen Gebäude beginnen

      Villa Nordstern: Lehrter finden Verkauf „genial“


      Villa Nordstern 1b [CC BY-SA 4.0 (creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], by Hydro, from Wikimedia Commons
      In der Altstadt die Macht, im Kneiphof die Pracht, im Löbenicht der Acker, auf dem Sackheim der Racker.

      Hätt' ich Venedigs Macht und Augsburgs Pracht, Nürnberger Witz und Straßburger G'schütz und Ulmer Geld, so wär ich der Reichste in der Welt.