Wiederaufbau Rampische Straße 29 (realisiert)

  • sehr schön! :)
    ich bin wirklich stolz auf uns! ;)
    da haben wir doch endlich mal etwas ganz konkretes vorzuweisen!


    also schlossgespenst, du kannst den rest jetzt mit der ghnd abklären. hoffentlich hören wir bald von dir, dass die "500€"-spende für "architectura pro homine" ordnungsgemäß verbucht wurde... - ich freue mich schon darauf, irgendwann die plakette zu sehen. :)


    :daumenoben: :huepfen: :daumenoben: :huepfen: :daumenoben:

    Eine der vorzüglichsten Eigenschaften von Gebäuden ist historische Tiefe.
    Die Quelle aller Geschichte ist Tradition. (Schiller)
    Eine Stadt muss ihren Bürgern gefallen, nicht den Architekten.

  • Also da muss ich doch auch noch mitziehen.... Ich bin auch noch mit 25 Euro dabei - jetzt haben wir die Plakette dann aber sicher, oder?


    (Erledige die Überweisung jetzt gleich im Anschluß)

  • So, Leute, ich habe letzten Montag auf meine Anfrage hin von Torsten eine Mail mit folgendem Inhalt bekommen:


    ich hatte dazu schon am Sonntag eine kurze Notiz im APH-Forum hinterlassen, dass 490,- Euro mit dem Hinweis APH zusammengekommen sind. Wieviel jetzt ohne diesen Zusatz überwiesen haben kann ich im Moment nicht sagen.


    Also, ich sehe hier keinen Beitrag von ihm vom 17.07.
    Dirks Spende fehlte zu diesem Zeitpunkt offenbar noch. Dirk und Jürgen, habt Ihr an den Zusatz "aph" gedacht? Mit Euch beiden müssen es jedenfalls 540,- sein.


    Wir sollten jetzt auch mal entscheiden, ob wir einen Spenderbrief wollen und wenn ja, an wen er geschickt werden soll (ich will ihn nicht geschickt kriegen, aber wenn einer von Euch ihn nimmt...). Also - äußert Euch. :)

  • Eigentlich müßte ihn ja einfach jemand für den zu gründenden Verein aufbewahren. Da ich bis zur echten Gründung als "Provisorischer Vorsitzender" eingesetzt bin, würd' ich das übernehmen, falls ihr einverstanden seid.


    Hoffentlich kann der Bausteinbrief auch ohne Vereinsgründung schon auf "architectura pro homine" ausgestellt werden (als so 'ne Art "Spendergemeinschaft").

  • Ich fände es eine gute Idee, wenn Philon den Brief für einen späteren Verein aufbewahrte. Ist ja auch eigentlich nicht schlimm, wenn auf ihm "architectura pro homine" steht und der verein am ende anders heißt. Das Wichtigste ist ohnehindie Spende an sich, das Zweitwichtigste die Plakette für alle von uns, die gespendet haben.

    Eine der vorzüglichsten Eigenschaften von Gebäuden ist historische Tiefe.
    Die Quelle aller Geschichte ist Tradition. (Schiller)
    Eine Stadt muss ihren Bürgern gefallen, nicht den Architekten.

  • Naja, siehe oben: Inzwischen müssen, wenn alle wie angegeben überwiesen haben, definitiv über 500 zusammen sein. Wie gesagt, vielleicht hat der eine oder andere in der Eile den Zusatz aph vergessen, danach hatte ich ja schon gefragt. Aber ich werde bei der GHND nochmal nachfragen.

  • Da keiner widersprochen hat, habe ich soeben veranlaßt, daß der Bausteinbrief an Philon geschickt wird - sofern wir über 500,- gespendet haben, aber das muß ja Euren Angaben zufolge der Fall sein.


    Ich gehe davon aus, daß wir dann auch an der Tafel stehen werden. Falls nicht, dann schreibt der erste, der vorbeikommt, unseren Namen mit Edding dazu... :zwinkern:


    Wer also gerne den Bausteinbrief bewundern will, der möge sich an Philon wenden. Philon, wenn Du das Ding hast, kannst Du es ja vielleicht einscannen und hier in diesem Faden veröffentlichen, dann hat ein jeder was davon....

  • Quote

    Wer also gerne den Bausteinbrief bewundern will, der möge sich an Philon wenden. Philon, wenn Du das Ding hast, kannst Du es ja vielleicht einscannen und hier in diesem Faden veröffentlichen, dann hat ein jeder was davon....


    Klar mache ich. Ich bin allerdings ab Montag für zwei Wochen in Urlaub. Kann also ein bißchen dauern...

  • Hallo zusammen!
    Wie sieht es eigentlich mit unserem Spendenaufkommen bzw. dem Bausteinbrief aus? Zwischenzeitlich müssten doch alle Teilbeträge eingegangen sein und der Brief ausgestellt, oder?
    :lachen::lachen:


    @schlossgespenst: Kannst Du da ncohmal nachhaken?


    Grüße

  • Hallo Schloßgespenst,
    Hallo Jürgen,


    bislang habe ich den Bausteinbrief noch nicht erhalten.
    Ich denke aber mal, daß das bei der GHND sowieso etwas länger dauert. Ich habe letzte Woche erst den Bausteinbrief für meine private 50 €-Spende von Mitte Mai erhalten. Wenn das mit dem aph-Bausteinbrief ähnlich lange dauert, dann wird's Oktober oder November.

  • Noch mehr als der Bausteinbrief würde mich zur Zeit interessieren, wie es mit der Planung aussieht, ob man irgendwann in absehbarer Zeit mit einem Baubeginn rechnen kann. Alles was ich weiß, sind vage Vermutungen von Thomas, im Sommer (der ist ja nun schon fast vorbei - kalendermäßig zumindest) solle mit Ausgrabungen begonnen werden. Aber die GHND hüllt sich ansonsten leider in Schweigen, außer dem unverzagt aufpoppenden Fenster mit dem Spendenaufruf gibt's auch auf der Website nichts dazu zu lesen.


    Daß unsere kleine Spende jetzt nicht den Durchbruch gebracht hat, weiß ich, aber irgendwas könnte man doch mal verlauten lassen...

  • Zumindest könnte man das Spendenfenster vielleicht inhaltlich ein wenig überarbeiten, denn Sätze wie

    Quote

    Als Wunschtermin für die Fertigstellung des Bürgerhauses ist der 31. Oktober 2005 zur Einweihung der Frauenkirche.


    werden langsam immer weniger glaubwürdig.


    Es sei denn, man baut erstmal eine Attrappe à la Berliner Schloß/Bauakademie auf - das wäre vielleicht noch einzuhalten... :zwinkern:

  • Asche auf mein Haupt: Ich als webmaster von rampische29.de habe es versäumt, diese wirklich schon lange überholte Datumsangabe herauszunehmen, obwohl ich schon einiger Zeit darum gebeten wurde. Diesen Schuh ziehe ich mir also an und bitte vielmals um Entschuldigung. Wenn irgendwelche zeitliche Angaben gemacht werden können, dann die, dass sich das Haus innerhalb eines Jahres realisieren lässt. Mehr kann zurzeit aber nicht gesagt werden, und mehr weiß ich leider auch nicht.

  • Das ist sehr schade und - ehrlich gesagt - erschüttert es auch die Glaubwürdigkeit des Vereins, wenn so gar keine Aussagen nach außen hin gemacht werden.


    Auf die Spendenfreudigkeit will ich da mal gar nicht eingehen. :(