Berlin-Mitte - Zietenplatz und ehem. Wilhelmplatz

  • Jetzt mal zum Thema Wilhelmplatz`
    was geschiet± plant man hier zukuenftig± bleibt es eine Art von `Brache`` mit u.a. Botschaft von VR Korea und Tjechiens oder wird es einmal wieder ein `´vernuenftiger`` platz geben, vielleicht eben mit einem Hotel kAISERHOF aehnlicher Reko :?:

  • Quote from "Restitutor Orbis"

    Zu dieser Kaiserhof-Diskussion:


    Immerhin hat man ja in Braunschweig auch die Alte Waage rekonstruiert, obwohl sie das Heim der Hitlerjugend war. Wären die Widerstände im Fall des Kaiserhofs daher nicht vielleicht doch überwindbar?


    Naja, die Besitzer (Aschinger) waren schon recht früh recht eng mit den Nazis verflochten, und zwar über den einfachen Hotelleriebetrieb hinaus, ausserdem existiert die Firma nicht mehr, insofern gibt es da wenig Initiative.

  • ^^ Das ist doch mal eine schöne Nachricht! Berlin sollte wirklich viel mehr wert auf seine historsche Mitte legen, bzw. was davon noch übrig ist!


    Hier ein paar Bilder des Platzes! Im Hintergrund schöne Gebäude, dort wo die Statuen stehen, lässt es allerdings zu wünschen übrig:


    http://farm4.static.flickr.com/3110/2372381142_a0aec7a189_b.jpg\r
    farm4.static.flickr.com/3110/237 ... a189_b.jpg


    http://farm3.static.flickr.com/2420/2093723610_c0258696ac_o.jpg\r
    farm3.static.flickr.com/2420/209 ... 96ac_o.jpg


    Und der Verlust den die Straße erlitten hat:


    http://www.flickr.com/photos/pyroll/sets/72157601447130243/\r
    http://www.flickr.com/photos/pyroll/set ... 447130243/


    mfg :D

    Auf dass das baukulturelle Gedächtnis der Städte in unser
    aller Interesse und für die Zukunft erhalten bleibt !

  • Danke für diese gute Nachricht. Hatten wir schon mal Ansichten des Platzes hier im Forum?

    "Willst du eine Stadt vernichten, baue Kisten, Kisten, Kisten!"

  • Quote from "Flyer"


    Und der Verlust den die Straße erlitten hat:


    http://www.flickr.com/photos/pyroll/sets/72157601447130243/\r
    http://www.flickr.com/photos/pyroll/set ... 447130243/


    mfg :D


    In dieser Gallerie haute mich glat dieses Bildchen um:


    http://www.flickr.com/photos/pyroll/1908021084/in/set-72157601447130243/\r
    http://www.flickr.com/photos/pyroll/190 ... 447130243/


    Ich werd nicht mehr... Das will ich sofort wiedersehen!!!! =D


    Ah ja, der Generalaufmarsch ist natürlich auch sehr begrüssenswert.

  • Ich frage mich nur, auf diesem schmalen Platz gleich vier Denkmäler aufgestellt werden sollen...Der Platz ist so schmal. OK, je einer am Anfang und am Ende des Platzes, sowie auch die anderen beiden. Aber die anderen? Links und rechts? Hoffe, dass das nicht zu überfüllt wirkt. Aber egal, trotzdem super Nachricht und vielleicht kommen sie ja eines Tages doch wieder an ihren ursprünglichen Platz.

  • Quote

    In dieser Gallerie haute mich glat dieses Bildchen um:


    http://www.flickr.com/photos/pyroll/1908021084/in/set-72157601447130243/\r
    http://www.flickr.com/photos/pyroll/190 ... 447130243/


    Ich werd nicht mehr... Das will ich sofort wiedersehen!!!! =D


    ^^ Das ist super ja, da kann, mit Verlaub, ohne einem Leipziger zu nahe zu treten zu wollen, sogar die Mädlerpassage einpacken!


    Eigentlich wäre rund um die Mohrenstraße bis hin zur Behrenstraße noch das meiste Potential rauszuholen:


    http://farm3.static.flickr.com/2186/1540672911_c47d2e9e2b_o.jpg\r
    farm3.static.flickr.com/2186/154 ... 9e2b_o.jpg
    http://farm1.static.flickr.com/71/153622759_2c3405f260_o.jpg\r
    farm1.static.flickr.com/71/15362 ... f260_o.jpg


    Hier mal die Situation in Google Earth:




    ^^ Das kleine Kästchen zeigt den Platz wo die Generäle aufgestellt werden sollen (War damals scheinbar noch ein Bauplatz) und die Gebäude im Roten großen Kästchen gehören eigentlich alle Abgerissen! Da muss wieder ein Wilhelmsplatz her! Und zwar so wie früher, und über das Holocaust - Mahnmal wollen wir ja erst gar nicht reden, als wenn es da eine schöne Statue nicht auch getan hätte. Den wohl besten Bauplatz nahe dem Pariser Platz mit Beton zuklatschen, da fällt mir einfach nichts mehr ein....


    mfg

    Auf dass das baukulturelle Gedächtnis der Städte in unser
    aller Interesse und für die Zukunft erhalten bleibt !

  • Ein weiterer Heute-Früher-Vergleich derselben Örtlichkeit, welcher wohl keine zwei Meinungen zulässt: :weinen:


    Landesvertretung des Freistaates Thüringen am Ziethenplatz/Mauerstraße

    Quelle: stadtentwicklung.berlin.de


    Das sog. Thüringenhaus am ehem. Wilhelmplatz/Mauerstraße



    P.S.: Könnte das Thema des Strangs vielleicht in Wilhelmplatz (ohne s) geändert werden?


    Gerne! :D

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Ach, bei den Alt-Neubauten in der unmittelbaren Nachbarschaft (Botschaften etc.), ist dieses Haus beinah eine Bereicherung. Wenn schon nicht zu den paar Gründerzeitlern, so passt es immerhin zum ehem. Reichspropagandaministerium im Hintergund ;). Aber SO dolle finde ich den Altbau auch nicht. Sieht komisch aus, irgendwie unproportional.
    Falls es nicht aufgefallen ist, auf dem Zietenplatz werden zur Zeit die Fundamente für die restl. Generalsdenkmäler vorbereitet. Leider kann ich keine Zeitungsartikel oder so dazu finden...

  • Benni


    Klar ist das alte Thüringenhaus allenfalls unterer Durchschnitt seiner Zeit, jedoch immer noch tausendmal schöner als der Nachfolger am Platze, wie mir das "Spieglein, Spieglein an der Wand" mitteilte.
    Ich finde die LV Thüringen sogar erheblich schlimmer als die Rückseite des alten Reichspropagandaministeriums.
    Dass ausgerechnet Ulla Schmidt jetzt darin dilettiert... :schnuller:



    Zum Ziet(h)enplatz und den Denkmälern kann geholfen werden:


    Quote

    Feierliche Enthüllung der historischen Standbilder des ehemaligen Wilhelmplatzes auf dem heutigen Zietenplatz


    General Friedrich Wilhelm von Seydlitz
    Generalfeldmarschall Jakob Keith
    Generalfeldmarschall Kurt Christoph Graf von Schwerin
    Generalleutnant Hans Karl von Winterfeldt


    Die Denkmäler werden am 24. September 2009, 14.00 Uhr, auf dem Zietenplatz in Berlin-Mitte in der Mohrenstraße enthüllt. Die feierliche Einweihung und die Übergabe der Schenkungsurkunde an den Senat von Berlin und an den Bezirk Berlin-Mitte von Berlin finden in den Räumen der Vertretung des Freistaats Thüringen, Mohrenstraße 64, statt.

    Quelle: schadow-gesellschaft-berlin.de


    http://www.schadow-gesellschaf…dow_mopo_15_juni_2008.pdf

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • könnten die werten initiatoren dieser gedankengänge mir als neuling den besonderen kunstgeschichtlichen oder historischen wert dieser für die identität berlins nicht sonderlich unabkömmlichen architektur schildern, die den einfall einer rekonstruktion aus den niederungen der allgemeinen sentimentalität erhebt? mit verlaub: mir erscheint der kaiserhof als eine ausgesprochen hilflose bemühung, das große volumen zu gliedern. warum die horizontale halbierung, ist das etwa später aufgestockt worden? und warum die kolossalordnung in den beiden oberen geschossen, befanden sich dahinter etwa zweigeschossige säle? das wäre schon im hinblick auf die wegeführung im gebäude recht umständlich. liegen ihnen vielleicht grundrisse und schnitte vor, anhand derer sich der rang dieser architektur besser messen lässt? herzlichen dank!

  • Die Fassaden in der Strasse rechts im Bild scheinen auch alle gut durch den Krieg gekommen zu sein. Sind die heute erhalten oder, wie scheinbar üblich nach dem Krieg, auch abgebrochen worden?


    Ich werde erst sauer wenn klar wird dass so entsetzlich vieles von den Deutschen selbst abgebrochen wurde.
    Offenbar in fast jeden Deutschen Grosstadt:
    - Bonn (Poststrasse),
    - Düsseldorf (Wilhemplatz),
    - Berlin (ganze Strassenzügen, ganze Viertel, hunderte von aufbaufähige wertvolle Bauten, unzählige Kirchen...)
    - Dresden: Jacobikirche, Italienisches Viertel, Telegrafenamt, ganze Strassenzügen in der Johannstadt, Striesen, hunderte
    von aufbaufähige historisch wertvolle Bauten, unzählige Kirchen...(zehn)tausende von Gründerzeitler (heute ausserhalb der
    Neustadt noch kein 5% übrig!!!!).
    - Magdeburg: selbe Geschichte, und auch das ...wunderbare Justizpalast!!
    Nürnberg: selbe Geschichte.
    - Potsdam: Breite Strasse, Schloss, Garnisonkirche, Heiliggeist Kirche, unzählige Bauten, Grünanlagen, Stadtkanal.
    - Leipzig: Warenhäuser, Augusteum, Pauliner Kirche, Grünanlagen..
    - Kassel: Königliches Stadttheater....(war schon wieder aufgebaut...)

  • Bezüglich historischer Wilhelmplatz & umgebendes ehemaliges Regierungsviertel ("Wilhelmstraße" war mal Synonym für die Regierung des Dt. Reichs):


    Habe hier daheim noch die sehr interessante & empfehlenswerte DVD-Kollektion
    Das Berliner Regierungsviertel - von Bismarcks Reichskanzlerpalais zur Neuen Reichskanzlei von Albert Speer



    Dort gibt es dreidimensionale Ansichten des ehemaligen Berliner Regierungsviertels rund um Wilhelmstraße, Pariser Platz & Reichstag zu bestaunen. Auch Planungen der Nazis hat man berücksichtigt. Wirklich beeindruckend. Die Darstellungen sind auch absolut akkurat.




    Unter der Adresse www.albert-speers-berlin.de findet ihr einige der 3D-Ansichten à la Albert Speer.



    Neue Reichskanzlei


    - Festsaal


    - Ehrenhof


    - Speisesaal


    Alte Reichskanzlei

  • Ganz Deiner Meinung. Ich sah mich daher im Tagesspiegel zu einem Kommentar genötigt!!!