Leinefelde-Worbis

  • Burg Scharfenstein im Eichsfeld wird zur "Whiskyburg". Cheers!


    Quote

    Ehbrecht ist überzeugt: „Wir werden hier einen großen touristischen Anziehungspunkt schaffen.“ Denn der Whisky erlebt seit einigen Jahren deutschlandweit einen kaum zu erwartenden Aufschwung. Das Nationalgetränk der Iren und Schotten hat die Bundesrepublik erreicht. Destillen sprießen überall aus dem Boden. Unzählige Sorten des „flüssigen Goldes“ entstehen.


    Dass der Whisky vom Fass lebt, in dem er reift, erfahren die Besucher in einem eigenen Fasskunderaum. „Hier zeigen wir ihnen die unterschiedlichen Fässer und Dauben“, erläutert Ehbrecht. Und natürlich werden abgestimmt dazu Whisky-Sorten bereitgestellt, um die Unterschiede im Endprodukt zu erkennen. Einen eigenen Raum wird es für ein sogenanntes Hochzeitsfass geben, in dem verschiedene Sorten des Worbiser Produktes vermählt werden. Im ausgebauten Gewölbekeller bleibt Raum für die Whisky-Proben. Im Karzer der Burg können Kunden ihre eigenen Whisky-Fässer einlagern. Zudem wird es ein 200 Fässer umfassendes Whisky-Lager beim Rundgang im Zentrum zu sehen geben.


    Einzigartiges Projekt im Eichsfeld: Eine Burg wird zum Whisky-Erlebniszentrum



    Burg Scharfenstein - Nordwestseite der Kernburg [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or CC BY-SA 3.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], by Rainer Kunze (Self-photographed), from Wikimedia Commons

    In der Altstadt die Macht, im Kneiphof die Pracht, im Löbenicht der Acker, auf dem Sackheim der Racker.


    Hätt' ich Venedigs Macht und Augsburgs Pracht, Nürnberger Witz und Straßburger G'schütz und Ulmer Geld, so wär ich der Reichste in der Welt.