Neues zum Berliner Ortsverband

  • Es ist so weit: Am 11. Mai (Freitag) treffen sich um 20 Uhr alle Interessierten im Block House in der Friedrichstraße 100. Wir wollen dann unsere Ziele und Rollen sondieren und uns natürlich auch erst einmal kennenlernen. Damit wir endlich auch in der Hauptstadt mit einem Ortsverband vertreten sind :)


    Wir bitten zwecks Reservierung um eine vorherige Ankündigung.
    Organisator: Christian Noah


    11. Mai 2018 - 20 Uhr
    Block House Friedrichstraße


    Edit: Uhrzeit korrigiert ;)

  • 11. Mai 2018 - 18 Uhr
    Block House Friedrichstraße


    20:00 Uhr ;)


    Ansonsten vollste Zustimmung! Wir hoffen auf eine rege Teilnahme.

  • Das Treffen war klasse! Gut organisiert, Tilo hat gut gesprochen, fast nur junge Leute, tolle Beteiligung, interessante Gespräche.


    Nun ist eine möglichst nachhaltige Nachbereitung am bedeutendsten. Und dass sich einer von den "alten Hasen" ein Stück weit Berlins annimmt und die Gründungsphase mentorenartig begleitet.


    Hier sind auch einige Anregungen zu entnehmen:

    Ein paar unvermeidliche polemische Spitzen kann er sich natürlich nicht verkneifen, aber ansonsten sind in diesem Artikel von Falk Jäger auch relevante und zutreffende Einschätzungen enthalten. Anregungen, Hilfestellungen, Erfahrungen und personelle Unterstützung von außen (z. B. Frankfurt) wäre m. E. unabdingbar.



    Altstadtrenovierung : Was Berlin von Frankfurt lernen kann - Tagesspiegel


  • Freut mich und die Kollegas sicher auch! Wichtig waere eine Pressemitteilung und auch die Info, dass uberwiegend junge!!! Leute dabei sind. Das lasst 68 er Dinos noch aelter aussehen und zeigt, dass die Zeit reif ist, um Bauhausdogma zu begraben.

  • Ein weiteres Treffen unseres Berliner Ortsverbandes findet statt am


    Mittwoch, den 28. November um 19.30 Uhr im Weihenstephaner am Hackeschen Markt


    Wir haben im historischen Gewölbekeller Tische reserviert und wollen unter anderem ein Strategiepapier für die bauliche Gestalt der historischen Mitte zwischen Fernsehturm und Humboldtforum beraten. Es wird auch die Gelegenheit geben, einander besser kennenzulernen und Ideen und Vorschläge zu sammeln.


    Der Eintritt ist natürlich frei. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!


    :blumen:

  • Großartig!


    Magst du das noch als Veranstaltung im Stadtbild-Kalender anlegen oder soll ich?


    Find ich gut, dass es vorangeht. Ruhig auch GHB und Bürgerforum und ggf. Boddiens Schloss-Stiftung mit einladen. Die Berliner Initiativen müssen an einen Tisch, sonst wird das nie was. Berlin braucht was Schlagkräftiges, wie Dresden die GHND oder Frankfurt seine Altstadtfreunde.

  • Schade, da hab' ich gerade einen Vortrag in der LGV (Landesgeschichtlichen Vereinigung) im Marstall über den Gendarmenmarkt. Sonst hätte ich mal vorbei geschaut.

  • Guten Abend in die Runde,


    ich hatte heute mit Marco W. telefoniert und wir hatten uns zu dem Berliner Ortsverband ausgetauscht und festgestellt, dass zeitnah etwas auf die Beine gestellt werden muss — auch in Verbindung mit anderen Vereinen und Organisationen. Er wird sich hierzu bei entsprechenden Mitgliedern melden.


    Wer neben der Forenaktiv an etwas mehr Zwischenmenschlichkeit interessiert ist, kann mich gern anschreiben. Denn so wichtig und interessant das Forum ist, um da draußen etwas zu bewegen muss mehr passieren als Tastenklimpern und vergangener Ästhetik hinterherzutrauern (wer kennt das nicht? ;)).


    Ich freue mich auf Zuschriften!


    Markus

  • Super Markus, da kommt Schwung rein!


    Wie sieht der Austausch mit der GHB (Gesellschaft Historisches Berlin) und anderen bestehenden Initiativen vor Ort aktuell aus? Da sehe ich das größte Potenzial für aktive Mitstreiter und themenübergreifende Kooperationen. Neulinge wollen sich meist erstmal irgendwo "andocken", nur wenige Menschen sind initiativ-proaktiv veranlagt, um etwas "aufzubauen" (leider, aber ist selbst in der Gründerstadt Berlin so).

  • Hat der Berliner Ortsverband schon sein Interesse an einer Zusammenarbeit bekundet?

    Aus welchen hier aktiven Mitgliedern besteht eigentlich dieser ominöse Ortsverband? :)


    Ich war neulich (vor etwa 2-3 Wochen) bei einem Treffen, allerdings hat niemand der Anwesenden seine Aktivität hier im Forum offenbart. Auch auf Anfragen bezüglich eines Berliner Stammtisches o.ä. wurde nicht reagiert.

  • Also wenn es um das Treffen am 13.2. geht, da war ich dabei (ich bin der, der etwas später kam.)

  • Aus welchen hier aktiven Mitgliedern besteht eigentlich dieser ominöse Ortsverband?

    Bislang wird das Ganze noch von Christian (Magdeburg-Berlin) und Lars koordiniert meines Wissens, beide Mitglied im Bundesvorstand von Stadtbild Deutschland.


    Der einzige, den ich da aktuell sehe, der das Ding unabhängig von der Bundesebene und lokal richtig zum laufen bringen kann - das bist du. Ist nur die Frage, ob du die "Eier" dazu hast. :thumbsup:

  • Ist nur die Frage, ob du die "Eier" dazu hast. :thumbsup:

    Ich nehme jeden Abend vor dem Schlafengehen einen Teelöffel geschmolzenen Stahl zu mir mit der Hoffnung, eines Tages im Namen des Vereins den Preis aller Preise zu gewinnen …



    Mal sehen wo die Reise hingehen wird und wie lange ich mich motivieren kann. ;)


  • Ich erhoffe mir, dass sich dieses Jahr ein paar Neumitglieder der rund 3.700.000 Einwohner finden lassen, die sich dafür begeistern ließen. Aber klar, vielleicht wache ich eines Morgens auf und sehe das als die maximale Lebenserfüllung.