Eulschirbenmühle (Galerie)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eulschirbenmühle (Galerie)

      Hier einige Bilder aus meiner alten Heimat, aus dem Taubertal. Meine Schwester hatte sie aufgenommen und mir vor längerer Zeit geschickt. Nun bin ich also "darüber gestolpert" und dachte, ich sollte diese Aufnahmen hier einstellen. Es sind Fotos der Sagen umwobenen Eulschirbenmühle, die an der unteren Tauber, zwischen Gamburg und Kloster Bronnbach gelegen ist. Das alte Hauptgebäude hat ein durchaus herrschaftliches Aussehen und stammt aus der Renaissance (als Baujahr wird 1592-1595 angenommen). Durch seine Schweifgiebel, Zwerchgiebel, den Treppenturm (dessen Wendeltreppe der Sage nach bis zum Grunde der Tauber führen soll) sowie durch die beiden polygonalen Erker mit welschen Hauben bietet dieser Bau ein überaus malerisches, bezauberndes Bild. Es gibt am Haus viele Hochwassermarken, deren älteste mit 1595 datiert ist. Die Eulschirbenmühle hat seither viele, auch sehr schwere Hochwässer überlebt, wie z. B. das Michaelishochwasser von 1732 und dasjenige von 1784 usw.


      Passend zum Thema Eulschirbenmühle und Melusinensage noch Fotos von einem Bildstock der wohl nicht allzuweit von der Mühle entfernt steht (ich vermute, dass der Bildstock bei Bronnbach oder bei Reicholzheim steht) und bei dem im Sockel eine Melusine dargestellt ist.

      Zur Geschichte der Eulschirbenmühle (mit einigen Bildern versehen) verweise ich auf den folgenden Link:
      Eulschirbenmühle]



















      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Villa1895 ()