Elsass - Liste spätmittelalterlicher Fachwerkbauten

  • Weißenburg, Wörth, Spichern im Unterelsass... Das waren Schlachten des in Frankreich völlig vergessenen Krieg von 1870/71 (vielleicht mit Ausnahme des Museums in Weißenburg i. E. Musée Westerkamp). Am 04.08.1870 fand die Schlacht bei Wörth statt, am 06.08.1870 diejenige von Spichern. Wenig später fand die Schlacht von Rothbach bei der Festung Lichtenberg statt. Es gibt noch viele Kriegsgräber-Friedhöfe mit Denkmälern für die Gefallenen des Krieges von 1870/71. Die Franzosen haben immerhin die deutschen Krigegräber von 1870/71 bzw. deren Denmäler nicht zerstört. Das muss man dankbar anerkennen. Man hatte durch Deutschland veranlasst, extra eine Eisenbahnlinie vom badischen Rastatt über Winterheim über den Rhein hinüber zu den Schlachtfeldern des Krieges von 1870/71 gebaut, damit die Angehörigen die Gräber ihrer Gefallenen deutschen Soldaten besuchen konnten. 1895 oder 1896, 25 Jahre nach jenem Krieg, war die Bahnverbindung fertiggestellt. Heute existiert die alte Eisenbahnbrücke zwischen Winterheim (im Badischen und Beinheim im Elsass) als Autobrücke. Teilweise noch original erhalten, teilweise nach der Sprengung am Ende des II. Weltkriegs modern ergänzt.

  • Ich habe noch ein Gebäude in Oberehnheim aufgetrieben.


    Obernai/Oberehnheim

    7, Rue de la Chapelle:
    https://goo.gl/maps/RggHxZ4nN4i2aDyi6


    Es handelt sich um einen weitestgehend verputzten, traufständigen Bau mit einer spitzbögigen Hofzufahrt. Am einzigen nicht verputzten Bauteil, dem nördlichen Giebel kann man einen angeblatteten Kehlbalken sehen sowie den Balkenkopf des Rähms der Straßenfassade - ersteres Detail belegt, dass der Bau bis zum Dach aus dem Mittelalter stammt, Letzteres, dass das komplette OG zumindest ursprünglich eine Fachwerkkonstruktion war.


    Ergänzung: Ich habe gerade festgestellt, dass auch an der teils freiliegenden Schwelle der Traufseite ein zugespachtelter Blattsitz zu erkennen ist.

  • Unsichere Bauten würde ich nicht direkt hier im Listenstrang eintragen, sondern besser zuerst im Diskussionsstrang. Ich antworte auf die letzten drei Beiträg dort.