Termin bitte vormerken: Am 9. November findet unser großes Initiativentreffen in Frankfurt am Main statt- Jeder ist willkommen.

Straßburg (F) (Galerie)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Straßburg mit seinem markanten Münsterturm ist auch aus der Ferne gut zu erkennen. Bei Wanderungen durch den Nordschwarzwald und seine Rebhänge an den Westflanken hebt sich die "Nadel" des Münsterturms in der massiven Westfassade bei klarer Sicht deutlich vor den Vogesen ab. Der 142 Meter hohe Turm war übrigens von 1647 bis 1874 das höchste Bauwerk der Welt!

      Hier ist der Blick vom Aussichtspunkt "Münsterblick" aus den Weinbergen oberhalb von Sasbachwalden (Ortenaukreis) zu sehen. Das Münster liegt rund 30 Kilometer Luftlinie entfernt. Sasbachwalden ist übrigens selbst ein sehr hübsches Fachwerkdorf, das sich über fast 1.000 Höhenmeter erstreckt.


      Auch vom Baden-Badener Rebland aus ist das Münster in der Ferne mit bloßem Auge gut erkennbar. Die Luftlinie beträgt hier schon rund 45 Kilometer. Das Foto unten ist in der Abendsonne von der bekannte Weinlage Mauerberg oberhalb des Renaissance-Schlosses Neuweier aus fotografiert.


      Und zu guter Letzt eine herrliche Fernsicht vom Aussichtspunkt Korbmattfelsen im Baden-Badener Stadtwald, der verglichen mit den anderen Standpunkten einige Höhenmeter weiter oben liegt. Von hier sind es rund 50 Kilometer Luftlinie nach Straßburg. Das Münster erscheint nunmehr als winziger, aber in der Bildmitte gut erkennbarer Fleck in der Oberrheinebene.


      (Alle Bilder von mir)
      „Sollt ich einmal fallen nieder, so erbauet mich doch wieder!“ (Inschrift am Schwarzhäupterhaus in Riga)

      Nach Baden-Baden habe ich ohnedies immer eine Art Sehnsucht.
      Johannes Brahms (1833-1897)
    • New

      Wie gewaltig die Westfassade des Straßburger Münsters mit Hauptportal und Rosette ist, zeigt sich beim Blick entlang der Häuserflucht der Krämergasse, die ebenfalls eine vollständig historische Bebauung aufweist. Dieser Bauabschnitt am Münster war 1277 durch Erwin von Steinbach begonnen worden, ehe ihn sein Sohn ab 1318 fortführte. Einfach herrlich!


      (Bild von mir)
      „Sollt ich einmal fallen nieder, so erbauet mich doch wieder!“ (Inschrift am Schwarzhäupterhaus in Riga)

      Nach Baden-Baden habe ich ohnedies immer eine Art Sehnsucht.
      Johannes Brahms (1833-1897)