Termin bitte vormerken: Am 9. November findet unser großes Initiativentreffen in Frankfurt am Main statt- Jeder ist willkommen.

Trostberg

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Etliche alte Häuser (im Kern 16. Jh.) an der B 299 (Traunsteiner Straße 4-10) wurden von der Stadt gekauft, damit diese saniert werden können:
      chiemgau24.de/chiemgau/trostbe…iner-strasse-7326402.html

      heimatzeitung.de/lokales/landk…Traunsteiner-Strasse.html

      "Mehr kann man eigentlich nicht machen, als zu schauen, dort eine vernünftige Wohnnutzung hineinzubringen", so Bürgermeister Karl Schleid. Nun sollen zuerst die Kosten ermittelt werden und die Pläne mit dem Denkmalschutz und der Regierung von Oberbayern abgeklärt werden. Dann wird erneut der Stadtrat entscheiden. Die Häuser stammen aus dem 16. Jahrhundert.


      Hoffentlich kommt es auch dazu!
    • Wenn man sich das "voting" anschaut grüsst morgen die abriss Birne 70% zu 30% für abriss. Für mich völlig unverständlich, die ganze Häuser reihe ist total sympatisch.Wirkt so schön ruhig sie sind alle gleich von der Grund Gestaltung und doch verschieden von der Erscheinung her sogar, die Ladeneinbauten wirken nicht so brutal unpassend. definitiv Erhaltungswürdig neue ferster, Farbe aufreichen, eventuell Heizung und fertig ist das. mir würde es zusagen Trotts Verkehrslärm hab das Fenster eh immer nur nachts offen.
    • Die Häuser sollen angeblich erhalten bleiben und saniert werden:chiemgau24.de/chiemgau/trostbe…ner-strasse-10867445.html
      Viele Bürger Trostbergs halten davon aber offenbar nichts (siehe auch die Umfrage am Ende des Artikels):chiemgau24.de/chiemgau/trostbe…ner-strasse-11760996.html
      Man wird sehen. Aber wenn nicht einmal der Bürgermeister hinter dem Sanierungsvorhaben steht:
      Dabei wolle Eder keine Kritik an Stadtrat und Bürgermeister üben, er prangerte vorwiegend die "Unfähigkeit von Landratsamt und Regierung von Oberbayern in punkto Denkmalschutz" an. "Der Stadtrat wurde doch erpresst mit den Umständen, dass die Häuser erhaltenswert sind - was daran ist erhaltenswert und denkmalgeschützt? Höchstens ein Geländer in einem der Gebäude. Das ist ein Unsinn dieses Häuser sanieren zu wollen und die Kosten werden sicher noch steigen.
      Mit seiner Kritik rannte Eder offene Türen bei Karl Schleid ein, denn der kämpfe seit er Bürgermeister der Stadt Trostberg sei, seit Jahren für Abbruch und Neubau der Häuser in der Traunsteiner Straße. Die Tatsache, die jedoch auch die Behörden in den Fokus gerückt hätten: Die Häuser seien laut Schleid schon immer denkmalgeschützt gewesen und würden die ehemalige Trostberger Vorstadt wiederspiegeln - ein Abriss würde dies zerstören.

      chiemgau24.de/chiemgau/trostbe…mmlung-2019-11764741.html
      Ein Thema dominierte ganz klar die offene Frage- und Diskussionsrunde in
      der Trostberger Bürgerversammlung im Postsaal: Die Sanierung der
      maroden, aber denkmalgeschützten Häuserzeile an der Traunsteiner Straße 4
      bis 10. Viele Bürger können die Entscheidung der Sanierung für rund 3
      Millionen Euro nicht nachvollziehen - für sie ist ein Abbruch und Neubau
      die einzig richtige Lösung für diesen "Schandfleck". Die Meinung Hans
      Eders es sei "ein Saustall, so viel Geld in Bruchbuden zu stecken",
      vertraten viele.
    • Es gibt erste grobe Planungsdetails zur Sanierung der 4 Häuser an der Traunsteiner Straße:

      chiemgau24.de/chiemgau/trostbe…se-stadtrat-12857942.html

      Falls man dem Bild trauen kann, werden auf jeden Fall wieder schönere Fenster eingebaut! cclap:)

      Der Spatenstich zur Sanierung soll noch 2019 erfolgen. Gott sei Dank, dann gibt dieser nervige Stadtrat von den Freien Wählern vielleicht auch mal endlich Ruh.

      Zitat von chiemgau24.de:
      "Meiner Meinung nach haben diese alten Bruchbuden keine Berechtigung in
      den Denkmalschutz aufgenommen zu werden. Wir hätten genug Möglichkeiten
      im Altstadtbereich Häuser aufzuwerten, die wirklich das Adjektiv
      denkmalgeschützt verdienen und sonst nur leer stehen." Quelle

      Unglaublich :thumbdown: