Architekt Peter Eisenman

  • Könnten Sie Ihren Standpunkt noch etwas erläutern? Ich bin mir nicht so ganz sicher, was Sie mit diesem Beitrag mitteilen möchten. Meine Vermutung ist, dass Sie kein besonderer Freund des Herrn Eisenmann sind und sich in Ihrer Sicht bestätigt fühlen.
    Nun kann man sicherlich geteilter Meinung darüber sein, was "schön" ist und was nicht. Gerade im Zusammenhang mit dem Denkmal für die ermordeten Juden Europas wäre es ja schon fast schamlos, etwas "Schönes" schaffen zu wollen.
    Ich bin gespannt auf Ihre Meinung.

  • Der Herr Eisenman hat sich auf alle seine Werke berufen, dass Ihm Details und auch Schoenheit nicht interesieren!
    Das ist ein Starkes Stueck. Man stelle sich vor, er haette das als Apple Producktentwickler gesagt. (Mal eine Taste aus desintresse weglassen oder so). Oder als PKW Entwickler und Designer. (Kann ja haesslich sein, das neue Auto Model von meinen Arbeitgeber) Sowas kann einem da die Karriere kosten, muss ja zwangslaefig auch kosten. Dazu hat dieser Mann noch Studenten unterrichtet! Man fast es nicht. Er gibt selber zu seine eigene Arbeit nicht zu koennen!


    Dass Sie jetzt dem Herrn Heimdall uebrigens mit "etwas besonderen" kommen wollen, nur weil unter Eisenman`s 1000 Projekten auch das Holo Denkmal ist, halte ich fuer sehr, sehr weit hergeholt. Man sollte dem Text deferenzierter lesen.

  • Immerhin sagt Herr Eisenman aber auch:


    Kann ein international gefragter Architekt ohne eigene Handschrift überhaupt erfolgreich sein? Ja, wenn es nach Peter Eisenman geht. "Ich könnte in Santiago, Berlin oder Phoenix nicht dasselbe Gebäude machen. Deshalb habe ich keinen Stil"


    Das ist sicher schon mal ein richtiger Ansatz.

  • Zumal das Zitat im verlinkten Artikel nun ziemlich aus dem Zusammenhang gerissen am Ende des Artikels steht. Wie Sie daraus lesen können, dass Herr Eisenman dort auf die Gesamtheit seines Schaffens Bezug nimmt, finde ich beachtlich.

  • Könnten Sie Ihren Standpunkt noch etwas erläutern? Ich bin mir nicht so ganz sicher, was Sie mit diesem Beitrag mitteilen möchten. Meine Vermutung ist, dass Sie kein besonderer Freund des Herrn Eisenmann sind und sich in Ihrer Sicht bestätigt fühlen.
    Nun kann man sicherlich geteilter Meinung darüber sein, was "schön" ist und was nicht. Gerade im Zusammenhang mit dem Denkmal für die ermordeten Juden Europas wäre es ja schon fast schamlos, etwas "Schönes" schaffen zu wollen.
    Ich bin gespannt auf Ihre Meinung.

    Ich habe einen Artikel als Information verlinkt, ansonsten fast nichts zu meinem Standpunkt geäußert (außer dass mir alles klar ist) und bin nicht auf das Holocaust-Denkmal eingegangen. Sie können das aber gerne "fast schamlos" nennen.
    Ich sehe keinen Anlass, Ihnen eine weitergehende Antwort zu geben.

  • In diesem Forum ist es üblich sich zu duzen. Ich bitte unser neues Mitglied, dies zu beachten.

    In dubio pro reko