• Für die Meldung habe ich keinen passenderen Themenstrang gefunden.


    Die Pfarrkirche St. Jakob in Lenggries soll, möglicherweise, die ursprüngliche Bemalung der Fassade wiederbekommen. Bis 1980 war dort der heilige Jakobus zu sehen. Sein rechter arm war, als 3D-Effekt, an die Fassade geschraubt und hielt einen Wanderstab, der als Sonnenuhr funktionierte.


    Bei Renovierungsarbeiten 1980, hat man alles einfach überpinselt und den plastischen rechten Arm entfernt.

    (...) Das Landesamt für Denkmalpflege hatte den Jakobus als "unhistorisch" und nicht zum Baustil der Kirche passend eingestuft. Zudem seien die Darstellungen in einem schlechten Zustand gewesen, hieß es. (...)

    Im Grunde ist man sich über die Rückkehr einig. Nur bezahlen möchte es scheinbar niemand. Von Seiten der Kirche hat man sich offenbar noch nicht geäußert.

  • Ein kürzlich fertiggestellter Neubau (Aufnahme schon Ende Oktober), leider weiß ich die Straße nicht mehr:


    Die Aufnahme ist selbst erstellt

  • Die Platzierung der Schwellenhölzer des Giebels im Inneren der Balkonmauer sieht seltsam aus. Und die Fenster im Erdgeschoss hätten Fensterläden gut vertragen. Ansonsten ganz in Ordnung.