Internationale Gartenausstellung IGA 2017 in Marzahn

  • Ich bin mir nicht sicher, ob wir schon mal etwas über das Thema IGA 2017 hatten, sonst bitte dorthin verschieben.


    Die Internationale Gartenausstellung wird zur Zeit in Marzahn abgehalten und ist als Erweiterung der 'Gärten der Welt' gestaltet worden.


    Hier ein Übersichtsplan von der Homepage der Ausstellung:




    Hier werdet ihr nur Fotos sehen, die sich mit Gartenarchitektur beschäftigen, evtl. Blumenfotos bitte ich zu entschuldigen :D



    Mein Weg führte vom U-Bahnhof der U5 zuerst am Wuhleteich entlang, dann an den Kienbergterrassen vorbei durch den Wassergarten zur Blumenhalle:



    Die Brücke über den Wuhlegraben und am Wuhleteich vorbei:







    Der IGA-Campus mit Pavillon und Experimentierfeldern dient auch der Erziehung von Kindern und Jugendlichen und zur Aufklärung über Umwelt und Pflanzen:




    An den Kienbergterrassen:











    Die Wassergärten sind mir ein wenig zu eintönig geraten, nur grau in grau, zu wenig grün, was ja noch wachsen kann:











    Zwei Fotos aus den internationalen Gartenkabinetten, gestaltet von Künstlern:









    Die große Bühne für Veranstaltungen:






    Neuer Teil der Gärten der Welt, der Englische Garten, gerade fertig gestellt:





    Blick zum Taubenhaus:






    Der Toskanische Garten ist schon ein Weilchen fertig, aber immer wieder schön:






    Weiter geht es mit den kleinen Haus- und Hinterhofgärtchen:






















    Auf dem Weg hinauf auf den Kienberg kommt man u. a. am Foerster-Garten vorbei. Gestaltung mit Pergolen, Senkgarten und Kleinpflaster:











    Blick vom Kienberg, auf dem 'Wolkenhain', auf die IGA und Marzahn:






    Webcams auf der Homepage der IGA:



    IGA-Webcams

  • Die kleinen Haus- und Hofgärten, alle temporären Ausstellungen zur IGA, sowie die internationalen Schaugärten werden rückgebaut, ebenso natürlich die Blumenhallen und einige Pavillons.


    Alle Einrichtungen im Rahmen der 'Gärten der Welt' , die Bühne, der neue Eingangsbereich am Blumberger Damm bleiben,


    Was die Seilbahn und den 'Wolkenhain' anbelangt bin ich nicht sicher. Die Seilbahn wäre auch eine gute Sache als Zubringer zur U5 Kienberg, wenn da man nicht die Vandalen wären. Der 'Wolkenhain' mit Café funktioniert m. E. auch nur in Zukunft, wenn man mit der Seilbahn dorthin gelangt.


    Ein Teil des jetzt eingezäunten Bereiches wird wieder voll zugänglich, der Bereich der Gärten der Welt bleibt eingezäunt und ist mit einem kleinen Betrag von 2-3 € täglich zugänglich. Wo dann die Grenze zwischen den beiden Bereichen sein wird weiß ich leider auch nicht.