Erdberg, Wien III (Galerie)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Erdberg, Wien III (Galerie)

      google.at/search?q=alterdberge…e&imgrc=jEAlPJ7ppjyQqM%3A

      Die Alterdberger Pfarrkirche St. Peter und Paul bildet das Herz des eingemeindeten Dorfes und der jetzigen Vorstadt Erdberg. Ja, eigentlich ist sie alles, was davon übrig geblieben ist.
      Nun, übriggeblieben ist sie ohne Frage. Allerdings auch ihrer Wirkung beraubt. Einst, bis nach 1900, als Alterdberg schon ziemlich überbaut war, dominierte sie noch immer die Erdbergsraße, ein sehr schönes, vorstädtisches Bild mit dörflichen Relikten abgebend. Das ist heute vorbei.

      P6190098 by alexanderfranzlechner, auf Flickr

      Wir beginnen im Inneren. Sie ist der einzige Ort in Wien, wo Tridentinische Sonntagsmessen gefeiert werden, obzwar es ansonsten nur Messen im neuen Ritus gibt.

      P6190099_ShiftN by alexanderfranzlechner, auf Flickr

      Von dieser Seite aus hat sie noch ihre Wirkung.

      P6190100_ShiftN by alexanderfranzlechner, auf Flickr

      P6190101_ShiftN by alexanderfranzlechner, auf Flickr

      P6190102_ShiftN by alexanderfranzlechner, auf Flickr
      Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
      14. Buch 9. Kapitel
      Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

      The post was edited 1 time, last by ursus carpaticus ().

    • P6190103_ShiftN by alexanderfranzlechner, auf Flickr

      Die Nordseite der Erdbergstraße war schon früh bebaut und ist bis heute in dieser Form erhalten geblieben. Das Problem sind die späten Gründerzeitler an der N-Seite in Bildmitte.

      P6190104_ShiftN by alexanderfranzlechner, auf Flickr

      Mehr geht nimmer!

      P6190105 by alexanderfranzlechner, auf Flickr

      Erdbgstr vom Kardinal Nagl-Platz. Grad die Turmspitze ist noch zu sehen.
      Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
      14. Buch 9. Kapitel
      Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.
    • Wenn ich eines Tages scannen lerne, werde ich alte AKs hier einstellen.

      Wir sind bis dahin am Ende unseres Streifzuges durch Alterdberg angelangt. Man könnte noch ein, zwei Bilder dieser Art schießen:
      de.wikipedia.org/wiki/Erdberg_…edia/File:Baumgasse55.JPG

      aber damit hat es sich's. Alterdberg ist gründlich ausgelöscht worden. Wir wollen das hier nicht zum Rundumschlag gegen die böse Gründerzeit ausholen, die übrigens in dieser ärmlichen Vorstadt nicht viel hervorgebracht hat (anders als in der eigentlichen Landstraße). Nein, das dörfliche Erdberg war nicht zu halten, wenngleich man das Umfeld der Kirche hätte bewahren müssen.
      Stattdessen widmen wir uns dem Kapitel, das Erdberg heute sehenswert macht - dem frühen sozialistischen Wohnbau.
      Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
      14. Buch 9. Kapitel
      Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.