Der Touri-Strang - Tipps und Anregungen für Dresden-Besuche

  • Hallo zusammen,
    ich beobachte dieses Forum nun schon seit längerer Zeit und habe hier einige sehr spannende Beiträge mitverfolgt. Am besten fand ich immer Beiträge mit Bildern oder Illustrationen. Ich bewundere den Ergeiz mit dem manche Forenmitglieder Bilder aufnehmen und hochladen um anderen den aktuellen Baufortschritt oder andere Interessante Vorgänge aufzuzeigen. Kurzum ich finde dieses Forum wunderbar.
    Da ich dieses Wochenende in den Genuss komme Dresden kennen zu lernen, möchte ich diesem Forum auch was zurückgeben und einige Bilder die ich knipsen werde ebenfalls hochladen. Dabei könnt Ihr gerne ein paar Bilderwünsche im Bereich der Altstadt äußern die ich reinstellen soll (auch Baustellenfotos).
    Für Tipps und Anregungen wäre ich ebenfalls sehr dankbar.
    Leider müsst ihr heute schon schreiben was ihr gerne an Bildern hättet, da ich morgen schon fahre (bin überrascht worden :D ).
    Freue mich auf ein paar schöne Tage in Dresden und wünsche euch ebenfalls ein schönes Wochenende.

  • Na, erst einmal Herzlich Willkommen hier im Forum.


    An Wünschen würde ich Aufnahmen der Königstraße und angrenzender Seitenstraßen äußern. Wunderschöne barocke Bürgerhäuser lassen einen Hauch vom Alten Dresden spüren.


    Warst du schon mal in Dresden? Von der "Altstadt" wirst du nur wenige Bilder machen können, da es im Prinzip keine Altstadt mehr gibt. Zwinger, Semperoper, Schloss, Brühlsche Terrasse und Frauenkirche sind eigentlih alles. Dennoch ist auch die linkselbige Innenstadt nicht uninteressant. Der Altmarkt ist schön und zum Einkaufen lohnt sich die Prager Straße und die Altmarktgalerie schon - von der Architektur sicher weniger. Ein Besuch des Neumarktes ist natürlich Pflicht und auch bei der "Gesellschaft Historischer Neumarkt" kann ich einen Besuch im Pavillon nur empfehlen (schräg hinterm Kulturpalast). Falls der Hausmannsturm des Schlosses schon geöffnet ist, würde ich lieber diesen Aussichtspunkt anstelle der Frauenkirche empfehlen, da a) der Blick schöner und b) die Preise geringer sind. Nach dem Neumarkt und dem Terrassenufer ist der Gang über die Augustusbrücke rüber zur Neustädter Seite unabdingbar. Von den Plattenbauten am Neustädter Markt nicht stören lassen und gleich nach links zur Königstraße. Diese dann vor laufen zum Albertplatz und in die Straßenbahn 11 einsteigen, Richtung Weißer Hirsch. Nun kann man praktisch an jeder Haltestelle aussteigen und bekommt was fürs Auge geboten. Vielleicht an der "Plattleite" aussteigen und den Elbhang zwischen tollen Villen entlang Richtung Körnerplatz (auch toll) und rüber über das Blaue Wunder zum Schillerplatz herunterlaufen. Falls schon Saison ist, kann man den Berghang mit der Standseilbahn oder Schwebebahn zwischen herunterfahren.


    Das ist schon fast eine Tagestour, aber mit wunderschönen Ansichten. Auf Altstädter Seite gibt es - zumindest im Innenstadtbereich - nicht viel zu sehen.


    Wie gesagt, von der Königstraße würde ich mir ein paar Bilder wünschen, da ich sie in diesem Forum noch nicht gesehen habe und diese wunderschöne Straße auch aufgrund ihrer Abgelegenheit relativ unbekannt ist.


    Dann wünsche ich die ein schönes Wochenende in Dresden und hoffe für dich, dass das Wetter nicht allzu schlecht ist. Im Winter sieht es hier auch trister aus, aber im Sommer zeigt sich sehr deutlich, dass DD eine der grünsten Städte Deutschlands ist. Ach ja, bei schönem Wetter kann ich auch nur eine Dampferfahrt mit der ältesten raddampferflotte Deutschlands vom Terrassenufer raus nach Pillnitz empfehlen. Das Schloss lohnt sehr und das Kamelienhaus ist bereits geöffnet. Außerdem kann man vom Schiff aus schön die Elbschlösser sehen.

  • Auch nicht schlecht wären ein paar Bilder von den Dreharbeiten vorm Neustädter Bahnhof. Da werden zu Zeit wieder Ruinen aufgebaut, wie im Februar 45. Ich war das letzten Mal am Samstag da und da wurden erst die Erdgeschoße von den Ruinen vorm Bahnhof mit Aufbauten aufgestockt. Leider bin ich nun für 4 Wochen nicht mehr in Dresden. Ich habe aber schon auf der Lößnitzstraße gesehen, das diese Aubauten noch verputzt werden und mit Ziegelsteinen und verbranntem Holz usw. ergänzt werden.
    Die Bilder könnte aber auch ein anderer Dresden machen, da ich da jetzt nicht hin komme. Wie gesagt, Lößnitzstr. Ecke Hansastr und Dr.-Fr.-Wolf-Straße.
    Mich wundert das nicht schon vorher jemand Bilder davon gemacht hat, auch von der Augustusbrücke und Semperoper und wo sie überall so gedreht haben.

  • Quote from "Elsner83"

    Auch nicht schlecht wären ein paar Bilder von den Dreharbeiten vorm Neustädter Bahnhof. Da werden zu Zeit wieder Ruinen aufgebaut, wie im Februar 45. Ich war das letzten Mal am Samstag da und da wurden erst die Erdgeschoße von den Ruinen vorm Bahnhof mit Aufbauten aufgestockt. Leider bin ich nun für 4 Wochen nicht mehr in Dresden. Ich habe aber schon auf der Lößnitzstraße gesehen, das diese Aubauten noch verputzt werden und mit Ziegelsteinen und verbranntem Holz usw. ergänzt werden.
    Die Bilder könnte aber auch ein anderer Dresden machen, da ich da jetzt nicht hin komme. Wie gesagt, Lößnitzstr. Ecke Hansastr und Dr.-Fr.-Wolf-Straße.
    Mich wundert das nicht schon vorher jemand Bilder davon gemacht hat, auch von der Augustusbrücke und Semperoper und wo sie überall so gedreht haben.


    Interessanter Tipp. Mal sehen, ob ich Zeit finde.
    Von der Hakenkreuzbeflaggung am Schloßplatz letzten Sonntag habe ich die Bilder nur in der Zeitung gesehen. Einige Touristen sollen ja sehr irritiert gewesen sein.

  • Hallo Retsch,


    Willkommen im Forum. Es wäre sicher auch interessant zu sehen, wie es am Erlweinspeicher weitergeht, der zum Kongresshotel umgebaut wird.
    Ansonsten kann ich Dich eigentlich nur vorwarnen: Du wirst sehr sehr starke Eindrücke/Kontraste mitnehmen. Unglaublich schöne Seiten der Stadt und direkt daneben billigste sozialistische Kästen.
    An Alle: Was wird denn da für ein Film gedreht?

  • Ja, das ist wirklich toll. Ich habe von den Dreharbeiten erst durch die DNN erfahren und da waren die an der Semperoper und Fürstenzug schon fertig. Aber ich habe noch den Dreh an der Rudolfstraße erwischt. War schon recht beeindruckend, die ganzen alten Autos und Requisiten. An einem Laden war auch ein Schild "Wegen Todesfall geschlossen". Schon makaber. Ist aber schon mal nicht schlecht so eine "Zeitreise" zu machen. Man konnte auch einfach durchlaufen, war nichts abgesperrt. Und die Ruinen sehen wirklich echt aus!
    Und das soll ja noch bis Ende März so gehen. Also überall in Dresden mal Ausschau halten. Den Aufbauarbeiten an der Dr.-Friedrich-Wolf-Str. habe ich auch nur durch Zufall endeckt.
    Also ich würde mich echt über Fotos freuen.

  • Jojojetz,


    vom Erweinspeicher habe ich am Sonntag ein paar Bilder gemacht, die ich dann, wenn ich wieder zu Hause bin, mal in den Baugeschehen Thread reinsetzen kann.



    Dass die Dreharbeiten noch andauern wusste ich gar nicht. Toll, dann würde ich mich auch über Bilder darüber freuen.

  • Ich hätte gerne ein Paar Bilder vom Annenviertel - Seevorstadt - Sternplatz: ich finde den Wiederaufbau ganz interessant - mal sehen was die DDR dort aus der Trümmerwüste gemacht hat. Aber vielleicht muss man dafür Masochist sein...

    Unsere große Aufmerksamkeit für die Belange des Denkmalschutzes ist bekannt, aber weder ökonomisch noch kulturhistorisch lässt es sich vertreten, aus jedem alten Gebäude ein Museum zu machen. E. Honecker

  • Retsch
    Ich empfehle Dir unbedingt eine Turmbesteigung!


    am besten natürlich Frauenkirche, aber ziemlich teuer
    zweitbeste Wahl wäre bei mir die Dreikönigskirche in der Neustadt,
    weiter Alternativen sind die Kreuzkirche
    oder der Hausmannsturm, in dieser Reihenfolge, denn die Aussicht vom Hausmannsturm ist nicht sehr hoch und viel von der Hofkirche verdeckt.
    Der Rathausturm ist ja leider gesperrt

  • Lange Rede - kurzer Sinn,
    habe mich, weil es mir keine Ruhe ließ, so gegen halb 4 in die S-Bahn gesetzt und bin zum Bf.Neustadt gefahren.


    Hier nun die Bilder:
    Schauplatz 1:
    Dr. Wolf-Str.


    der bis auf das Sockelgeschoß abgerissene Block wurde teilweise wieder aufgemauert:


    und Schauplatz 2, Lößnitzstraße, wo es am Samstag "heiß" hergehen wird, denn ich habe den Antransport von reichlich Brandbeschleuniger beobachtet! mind. 8 Fässer Weißöl und dutzende Gasflaschen!
    Und Feuerwehrschläche liegen auch aus.



    Ecke Hansastraße:


    und das Quartier Lößnitzstraße von hinten
    aufgenommen vom Bahnsteig Bf.Neustadt:


    und, weil ich gerade dort war, Bf.Neustadt, Ansicht von Süden:

  • Hat man dafür bestehende Altbauten abgerissen oder wurde alles neu errichtet? Sieht so irgendwie aus wie manche Häuser in Leipzig.

    Wo die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten
    Karl Kraus (1874-1936)

  • Das sind alles echte leerstehende, verfallene Häuser, die zwar 1945 überlebt haben, deren Schicksal sich nun aber ironischerweise nachträglich vollendet.

  • Vielen vielen Dank für eure Tipps und die nette Begrüßung im Forum.
    Ich werde versuchen so weit es geht eure Fotowünsche zu erfüllen. Bin zum ersten mal in Dresden und kenne mich leider net aus, aber ein paar interessante Schnappschüsse werden mir schon gelingen.
    Bis bald und Grüße aus Freiburg
    Retsch

  • Das Haus Ecke Hansastraße habe ich aber noch vollständiger in Erinnerung! Ist das im letzten jahr wirklich so schnell verfallen oder hat man da etwas nachgeholfen, um den Abriss zu beschleunigen?

  • Wie traurig... das ist ja nix besser als Leipzig. Besteht irgendeine Hoffnung auf eine Rettung oder werden die nach dem Dreh komplett abgerissen?

    Wo die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten
    Karl Kraus (1874-1936)

  • @ Harmonica


    Also ich komme aus Görlitz und bin immer aus Richtung Hellerau gekommen und da stand das Eckhaus schon immer so rum, seit ich mich errinnern kann, also mind. 7 Jahre. Ich war immer gespannt on es beim nächstens Besuch noch steht. Da gibt es aber noch ein Eckhaus davor, vielleicht hast du es damit verwechselt. Ich dachte auch immer, huch, das ist ja endlich saniert, dann kam aber immer erst das richtige Haus (Ruine).


    @ Miwori


    Vielen Dank für die Bilder! Ich hoffe mal ich darf auf Bilder vom Samstag hoffen, wenn es da so "heiß" her gehen soll. Es scheint ja so, als ob die Flammen richtig aus den intakten Häuser kommen werden :x

  • Hallo zusammen,
    bin wieder zurück aus Dresden, hatte dort drei schöne Tage, allerdings war es Schweinekalt :). Mein Gesamteindruck: Dresden ist immer noch eine wunderschöne Stadt die auf jeden Fall eine Reise Wert ist (sieht man auch an den vielen Touristen dort). Alleine der Anblick der Frauenkirche war die 7 Stunden Zugfahrt locker wert. Hofkirche, Schloss, Semperoper, Brühlsche Terrasse usw. sind einfach unvergesslich.
    Dennoch darf man nicht verschweigen, dass es noch einige Schandflecke in der Stadt gibt (Kulturpalast usw.). Ich denke jedoch das die Zeit und verschiedene Rekonstruktionen die größten Narben der Stadt heilen werden. Spätestens in 10 Jahren werde ich mir das hoffentlich neue „alte Dresden“ noch mal anschauen (dann aber im Sommer :)).


    Nun die versprochenen Fotos:


    van Dyk:


    Altmarkt Südseite von der Wilsdruffer Str.:



    Altmarkt von der Frauenkirche gesehen:



    „Legohaus“ am Altmarkt:



    Blick am „Legohaus“ und Kreuzkirche vorbei Richtung Süden:



    Kurländer Palais:





    @ Harmonica


    Bilder der Königsstrasse:












    Rothenburger – Görlitzer Straße:




    @ Elsner83


    Dreharbeiten am HBF Neustadt:













    Mein Favoriten-Bild (vom Hügel am Japanischen Palais bei Nacht, leider ist die Frauenkirche noch nicht beleuchtet):



    Kontrast dazu: (Makabere Begrüßung am Postplatz „Hinter dem Zwinger“).



    Außerdem werde ich noch ein paar Bilder unter die Rubrik "Dresdner Bausituation" stellen. Hoffe die Bilder genügen euren Ansprüchen :)


    Gruß Retsch

  • Retsch,


    vielen dank fuer die bilder vom altmarkt und kurlaender palais,auch interesseant sind diese ""film bilder"" am bahnhof neumarkt: was fuer film wird da denn gedreht????ich nehme an es hat mit dem 13 februar zu tun?
    auch schone dieses ""abend""bild von dresden!! einfach spitze!!! :) weshalb ist der rathausturm nicht beleuchtet?bin jetzt neu gierig ob man am sued oestlichen Teil des altmarktes, neben dem lego haus, auch bald etwas bauen wird?

  • Ganz kurz zur Nachtaufnahme (sehr schön geworden... :D ) Die Frauenkirche IST beleuchtet, mehr gibt´s leider nicht. Der Rathausturm wird gerade saniert (ist deshalb auch ohne Turmfigur), deshalb hier keine Beleuchtung. Die gibt´s spätestens zum Stadtjubiläum wieder.


    Der ZDF-Zweiteiler spielt um den 13.02.45 - richtig getippt. Dafür wurden kurz auch die Augustusbrücke und der Schloßplatz gesperrt.


    Gruß Bert