Schloß Fürstenau bei Michelstadt (Galerie)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schloß Fürstenau bei Michelstadt (Galerie)

      Schloß Fürstenau, das den Grafen von Erbach-Fürstenau gehört, stammt im Kernbau im Wesentlichen aus der Spätgotik
      und der Renaissance. Charakteristisch ist der große Schwippbogen, der gleichsam als Ehrenpforte die dreiflügelige Anlage
      des Kernschlosses zusammenfasst. Über diesem Bogen eine Brüstung in Formen der Renaissance mit Rollwerk. In der Mitte der Brüstung befinden sich in einem Feld die Wappen und auf der Brüstung stehen zwei Engel, die Posaune blasen.






























      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Villa1895 ()

    • Dieses barocke Gartenhaus, das zum Schloß Fürstenau gehört, hat von seiner Wirkung leider viel durch das
      Ende des 19. Jh. stark angehobene Straßenniveau eingebüßt. Der Grund für diese Straßenerhöhung wiederum
      war die neue Brücke, deren Bögen so hoch errichtet wurden, dass die Brücke auch bei starkem Hochwasser
      noch passierbar war. Die frühere, alte Brücke war regelmäßig bei den Frühjahrshochwässern überflutet und
      unpassierbar gewesen.