• Hallo zusammen,


    ich war kürzlich auf Sylt und habe dort mal die Friedrichstr. Fotografiert. Diese Straße dürften viele schon kennen und stellt eine der bekanntesten Sylter Straßen dar. Die Straße ist eine Fußgängerzone und hat noch viele Gebäude vom Anfang des letzten Jahrhunderts. Leider aber auch ein paar üble Siebzigerjahregebäude und ein Schießschartenneubau ist auch mit dabei (das Haus Atlantic am Strand mal ausgeblendet). Es bleibt also durchaus eine Menge Verbesserungspotenzial ;)
    Ich habe die Straßenzüge von "unten" Richtung Strand Fotografiert.







  • Die Mensing Galerie auf dem vorletzten Bild ist meiner Meinung nach eine sehr gelungene Sanierung, bis auf die Tatsache das es sich hier um ein WDVS handelt

  • Ich war vor über 20 Jahren mal auf Sylt, mangels Auto (die Autoverladung hätte damals schon 130 D-Mark gekostet!) aber nur in Westerland. Die Hauptstraße fand ich auch absolut trostlos, da gab es dieselben Ketten und dieselben Gebäude wie in irgendwelchen Fußgängerzonen beliebiger schlecht aufgebauter Innenstädte...


    Faszinierend fand ich die Dünenlandschaft, wahrscheinlich erschließt sich einem Sylt erst außerhalb von Westerland. Städtebaulich empfehlen sich aber eher Abstecher nach Rügen oder Usedom.

  • Naja reetgedeckte Häuser gibts auf Sylt auch wie Sand am Meer. Sowohl alte als auch aufgrund der dort vorhandenen Finanzstärke, sehr schöne Neubauten. Westerland dagegen ist bunt gemischt. Dort gibts alle Bautypologien siehe oben, einfach mal Kampen, Keitum und Morsum im Internet anschauen :) .

  • Sorry, aber wenn ich die Bilder sehe, verstehe ich nicht, warum man nach Sylt fährt

    Viele Nord(west)deutsche sehen das genauso und urlauben deshalb lieber ein par km weiter in Dänemark. Ich habe den Drang der schleswig-holsteinischen Küstenorte, die Ortsbilder mit pseudo-städtischen Betonklötzen, Mengen von Asphalt und waschbetonierten Uferpromenaden zu verschönern, schon als Kind in den 70ern nicht nachvollziehen können. Zudem darf man Einritt zahlen, wenn man an den Strand will. Im nördlichen Nachbarland stellt sich all dieses wohltuend anders dar.


    Ich hoffe, in Mecklenburg bleibt man schlau genug, Schleswig-Holstein als abschreckendes Beispiel zu begreifen.

  • Nu übertreibt mal nicht. Ich kenne Sylt gut und kann sagen, dass Westerland der einzige Ort auf Sylt ist, der gehäuft diese potthässlichen 70er-Jahre Bausünden aufzuweisen hat. Die oben gezeigte Sylter Haupt-Einkaufsstraße, die Friedrichstraße, wurde in dieser Zeit ebenfalls größtenteils baulich ruiniert, indem man die (heute hochgeschätzte) Bäderarchitektur durch belanglosen Schrott ersetzte.
    In den übrigen Orten sieht die Lage aber wirklich völlig anders aus, insbesondere Keitum, Morsum, Rantum, Kampen und Braderup sind wunderschöne Orte mit einer durchweg landschaftsangepassten, harmonischen Architektur.


    Kampen:

    By Molgreen - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=39157642

  • Genau so sieht es aus! Ich kenne Sylt auch seit Jahrzehnten und mein Posting sollte einfach mal einen Einblick in Westerland darstellen. Unterm Strich muss man feststellen, dass auch dort langsam Besserung in Sicht ist. Wenn auch manchmal zu modern. Aber das gibt es in anderen Städten leider auch.

  • Nu übertreibt mal nicht. Ich kenne Sylt gut und kann sagen, dass Westerland der einzige Ort auf Sylt ist, der gehäuft diese potthässlichen 70er-Jahre Bausünden aufzuweisen hat.

    Das stimmt. Trotzdem, weite Teile der Insel sind zersiedelt, und vom Charakter heute weder städtisch noch dörflich - auch wenn die Ferienhäuser dem B-Plan sei Dank mit Reetdach getarnt werden müssen. Wer nicht nur einfach Küste, sondern vielleicht auch noch etwas ursprüngliche Athmosphäre sucht, muß sich schon ziehmlich Mühe geben (am ehesten fündig wird man IMHO vielleicht noch in Keitum).


    Einfacher tut man sich da auf der Nachbarinsel Amrum, in Norddeutschland ansonsten in Mecklenburg, und dann wie erwähnt vor allem bei unseren nördlichen Nachbarn.

  • Da der ein oder andere zur Zeit vielleicht seinen Urlaub an der Nordsee verbringt, hier mal ein paar Bilder von Westerland wie es vor dem Bau des neuen Kurhauses aussah: