Würselen - Verfall und Wiederaufbau von Kaisersruh

  • Jetzt fällt mir erst das sehr flach geneigte Dach des Hauptbaus auf. Ein steiles Mansarddach täte den Proportionen fundamental gut! Ist das im Originalzustand auch so gewesen?
    Sonst recht hübsch geworden!

  • Quote from Charlemagne



    Quote from Kaiser Karl



    Scheinbar war das Dach früher leicht höher als der Dreiecksgiebel. Heute ist alles auf einer Linie. Was aber deutlich fehlt, ist dieser mittige Dachaufbau. Diesen noch zu rekonstruieren, täte dem Bau gut.


    Aber natürlich ist das Ergebnis auch so wundervoll. War ja vorher nur eine Ruine, mit deren Wiederaufbau nicht unbedingt zu rechnen war.

  • Scheinbar war das Dach früher leicht höher als der Dreiecksgiebel. Heute ist alles auf einer Linie.

    Nein, es ist nicht genau alles auf einer Linie. Der Dreiecksgiebel und sein First sind doch niedriger als der Hauptfirst, genau wie beim Original. Ich weiss, das ist schwer auf den Fotos zu erkennen, aber wenn man in einer Vergrösserung die Konstruktionslinien einträgt, oder ein gutes Vorstellungsvermögen hat, sieht man, dass das Dach genau dem Vorbild entspricht.



    Jetzt fällt mir erst das sehr flach geneigte Dach des Hauptbaus auf. Ein steiles Mansarddach täte den Proportionen fundamental gut! Ist das im Originalzustand auch so gewesen?

    Die neubarocken Anbauten mit den Mansarddächern wurden nachträglich an das klassizistische Hauptgebäude angefügt. Deshalb diese "Proportionsverschiebung", die aber nicht weh tut, da die Anbauten ein Geschoss niedriger sind und gegenüber dem Hauptgebäude zurücktreten.


    Ein ganz kleines Detail, das aber dem "neuen" Gebäude gut getan hätte: die Dachtraufe war beim originalen Bau kräftiger ausgebildet als jetzt bei der Kopie (es liegt nicht am tiefen Sonnenstand beim zweiten Vergleichsbild). Dies hätte der Fassade oben einen markanteren Abschluss gegeben.

  • Das Traufgesims des Hauptgebäudes ist der große Schwachpunkt der Rekonstruktion. Durch die unterdimensionierte Ausführung wirkt es fast so, als hätte die Fassade eine Außendämmung erfahren.