Architektursoziologie

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Das E-Book ist in Kürze verfügbar.







      Sehr geehrter Herr Dr. Streck,


      wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass wir die Titelmeldung Ihres E-Books
      Der Wert stilgeprägter Architektur an unsere Handelspartner verschickt haben.


      Das E-Book wird in Kürze in E-Book-Shops wie dem Amazon Kindle Shop,
      den Tolino Shops, Apple iBooks oder Google Play erhältlich sein, sowie
      in vielen anderen Online-Shops und bei über 2.000 Online-Buchhändlern.
      Wir vertreiben über zahlreiche Händler in 30 europäische Länder und über
      Apple iBooks und Kobo in die USA und nach Kanada.


      Die vollständige Listung in den belieferten Shops dauert in der Regel
      6-96 Stunden. Eine vollständige Listung in allen Shops ist Basis für
      effektive Marketingaktivitäten. Nutzen Sie das BoD Shop-Widget und profitieren Sie von besonders hohen Margen!


      Bitte beachten Sie, dass aufgrund sehr unterschiedlicher Händlervorgaben
      und Sortimente nicht alle Titel überall erhältlich sind.


      Ihr E-Book erscheint mit der ISBN 9783744853187. Es wird für 56 Tage zum
      Promotionpreis von 4.99 EUR und danach zum Verkaufspreis von 5.49 EUR
      angeboten.


      Wir wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihr Buch.


      Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.



      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr BoD-Team
    • Diese Architektur tut nicht gut

      Gebaute Umwelt beeinflusst die Stimmung. Nicht immer zum Besseren, wenn es sich dabei um moderne Architektur handelt. Psychologen können diese Effekte messen und belegen. Architekten interessiert das anscheinend nicht. Der Weg hin zu einer menschenzentrierten Baukunst ist noch weit.


      Quelle: m.immobilien-zeitung.de/147523/architektur-tut-nicht-gut


      Jeder, der sich die
      Fähigkeit erhält Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.

      www.archicultura.ch

    • zeitlos wrote:

      Gebaute Umwelt beeinflusst die Stimmung. Nicht immer zum Besseren, wenn es sich dabei um moderne Architektur handelt. Psychologen können diese Effekte messen und belegen. Architekten interessiert das anscheinend nicht. Der Weg hin zu einer menschenzentrierten Baukunst ist noch weit.
      Quelle: m.immobilien-zeitung.de/147523/architektur-tut-nicht-gut
      Haha, das ist herrlich:

      "Eine Software, die an der Universität Newcastle entwickelt wurde und Techniken der Gesichtserkennung auf die Analyse von Fassaden überträgt, analysierte die "Gesichter" zweier Architektenhäuser: die Villa Savoye, entworfen vom Urvater der Architekturmoderne Le Corbusier, und Frank Lloyd Wrights Robie House. Ergebnis: Beide Häuser schauten nach dem Urteil des Computers eher mürrisch drein, insbesondere die Villa Savoye wirkte auf die Software reichlich schlecht gelaunt."
    • Nicht nur das, es gibt sogar Immobilenwertermittler (in Österreich auch Immobilien-Sachverständige genannt), die bei Liegenschaftsgutachten ab und zu einen ABSCHLAG vom Verkehrswert berücksichtigen, wenn die unmittelbare Nachbarbebauung modern bzw. ensemblebeeinträchigend ist (die genaue Formulierung ist mir gerade nicht eingefallen, denn die klang noch viel besser), aber ich habe herrlich schmunzeln müssen, als ich so ein Gutachten las!

      "Moderne" Architektur ist also demnach nicht nur mintunter gesundheitsbeeinträchtigend, sondern auch wertmindernd!
      „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)








    • Exilwiener wrote:

      Nicht nur das, es gibt sogar Immobilenwertermittler (in Österreich auch Immobilien-Sachverständige genannt), die bei Liegenschaftsgutachten ab und zu einen ABSCHLAG vom Verkehrswert berücksichtigen, wenn die unmittelbare Nachbarbebauung modern bzw. ensemblebeeinträchigend ist (die genaue Formulierung ist mir gerade nicht eingefallen, denn die klang noch viel besser), aber ich habe herrlich schmunzeln müssen, als ich so ein Gutachten las!

      "Moderne" Architektur ist also demnach nicht nur mintunter gesundheitsbeeinträchtigend, sondern auch wertmindernd!
      Wenn sich diese Erkenntnis durchsetzen sollte, dürften wir uns bald vor schönen Häusern nicht mehr retten können. ;)