München - östliche Vorstädte (Bogenhausen, Haidhausen, Au und Giesing) (Galerie)

  • Das Wappen der ehemaligen Stadt „Vorstadt Au“ (1808-1854)


    Ausblick vom Nockherberg. Die Geländestufe zum Isarhochufer war früher weniger verwaldet, entsprechend ergaben sich mehr Ausblicke Richtung Innenstadt etc. als heute, wo da und dort mal ein wenig durch die Äste durchschaut.



    Weitere reizvolle kleinhäusliche Bebauung an der Hochstraße, rechts die Nr. 69, links die Geländestufe zur unteren Au.



    Hochstr. 31, Tagesheimschule, ehem. Kinderasyl
    Ein mir sehr zusagendes neubarockes Gebäude, dass vor allem auch gut über die Jahrzehnte, zumindest äußerlich, gekommen ist. 1888/89 erbaut



    Detail



    Gebsattelbrücke von Theodor Fischer, 1901, bekannt auch durch das Münchner Seifenkistenrennen am Gebsattelberg unter der Brücke hindurch.



    Im Bildindex noch entdeckt:

    Der hübsche Innenhof vom Altenheim St. Martin, ehem. Armenversorgungsgebäude (St. Martin-Str.),
    bereits eingestellt davon:

  • Bevor es demnächst in der Au weitergeht, zwischendrin wieder ein wenig Haidhausen.



    Gallmayerstr. 4 und 2 unweit vom Rosenheimer Platz. Da wäre eine frühere Aufnahme zum Vergleich auch sehr interessant. Das linke Jugendstil, 1901/02 von Johann Lang, im Eckhaus einstmals das Wirtshaus zum Gallmayer, wie viele weitere Münchner Wirtschaften: es war einmal... Zuletzt Sahib...


    Münchner Lokale 1932
    Das waren Zeiten, 1556 Münchner Lokale mit klangvollen Namen...



    Neben dem Kulturzentrum am Gasteig wirkt Kellerstr. 8 wie ein Minililiputaner, wird als Kinderkrippe genutzt, ehem. Feuerwache 5, 1893/94 von Karl Hocheder



    Kellerstr. 7, Jugendstil, um 1900



    Detail