Weihnachtsmärkte

  • Der Weihnachtsmarkt in Herford wird ebenfalls stattfinden:


    https://www.nw.de/lokal/kreis_…achtslichts-erwartet.html


    "Voraussichtlich vom 2. Advent bis zum 16. Januar 2022 wird es eine Eisbahn auf dem Rathausplatz geben"


    "Auf den einzelnen Plätzen

    Der Neue Markt wird ab Montag wieder unter dem bekannten Lichterhimmel erstrahlen. Auf dem Gänsemarkt werden mehr als 150 Bäumchen neben den traditionellen Märchenhütten stehen. Und auch auf dem Alten Markt, dem Linnenbauerplatz sowie dem Münsterkirchplatz wird es Glühwein und Co. für jeden Geschmack geben. Vom 26. November bis zum 19. Dezember kommt das Kunsthandwerkerdorf auf den Münsterkirchplatz. Nebenan in der Markthalle präsentieren die Seiffener Kunsthandwerker ihre Kunst vom 1. bis zum 5. Dezember. Der Herforder Weihnachtsbasar findet am 27. und 28. November am Güterbahnhof statt."


    "Für alle Besucher gilt die 2G-Regel, mit dem Vorzeigen der Bändchen."

    "Verkaufsoffener Sonntag

    Für den 5. Dezember ist ein verkaufsoffener Sonntag geplant, an dem die Geschäfte von 13 Uhr bis 18 Uhr geöffnet sind. Zusätzlich ist im Herforder Stadtgebiet an dem Sonntag das Busfahren kostenlos."

    "Haltung der Stadt Herford

    "Vor dem Hintergrund der pandemischen Lage ist das eine Gratwanderung, auf der wir uns hier befinden", sagt Tim Kähler. Dennoch habe sich die Stadt dazu entschieden, das Weihnachtslicht stattfinden zu lassen - und das ohne Einzäunung. Corona habe sehr viel kaputt gemacht, den Menschen die Hoffnung genommen und Vereinsamungen herbei geführt. Dem gelte es entgegenzuwirken. Das gehe aber nur, wenn sich wirklich alle an die Regeln hielten, appelliert der Bürgermeister. Sollten die Zahlen aber noch weiter steigen und NRW verkündet, alle Weihnachtsmärkte ohne Ausnahmen zu schließen, werde sich auch die Stadt Herford fügen."


    Na dann... :wie:

  • Rastrelli:


    Diese Vorgehensweisen der Politiker grenzen an Wahnsinn. Aus Angst vor Gegenwind und um bei der Bundestagswahl gut abzuschneiden, wurden unhaltbare Versprechen wie am Fließband herausposaunt, obwohl die überwältigende Mehrheit der Experten bereits vor Monaten auf die nun eingetretene Entwicklung hinwies. Söders beschwichtigendes "wir haben das nicht kommen sehen" ist nur Eingeständnis politischen Versagens. Anstatt sich frühzeitig Fehler einzugestehen, den Kurs zu korrigieren und zwar hart aber dafür effektiv, Salami-Taktik genau wie letztes Jahr. Leider trifft es nun wieder die ohnehin schon krisengebeutelsten erneut am härtesten.

    Die Regierungen leisten sich doch sonst immer so viele Berater und weise Gremien, davon merke ich seit einiger Zeit allerdings wenig.


    Weihnachtsmärkte abgesagt, München erwägt jetzt auch schon ein Verbot von Feuerwerkskörpern an Silvester...

  • Diese Vorgehensweisen der Politiker grenzen an Wahnsinn.

    Oder Kalkül. Good cop - bad cop. Hoffnungen machen und enttäuschen. Und auf diese Weise langsam zermürben und gefügig machen. Auch eine Interpretationsvariante. :zwinkern:

  • Rastrelli:


    Weihnachtsmärkte abgesagt, München erwägt jetzt auch schon ein Verbot von Feuerwerkskörpern an Silvester...

    Ein Verbot von Großfeuerwerkskörpern und strenge Bestrafung der Verwendung sogenannter Polenböller würde ich jederzeit befürworten. Der Feinstaubanteil ist hoch genug.

    Eben bin ich über den Markt gelaufen. Kaum Besucher, da die Kinder in der Schule sind. Die Fahrwerksbetreiber klagen über zu geringe Kundschaft, die Standbetreiber fürchten eine generelle Schließung.

  • Oder Kalkül. Good cop - bad cop. Hoffnungen machen und enttäuschen. Und auf diese Weise langsam zermürben und gefügig machen. Auch eine Interpretationsvariante. :zwinkern:

    Abgesehen von der fehlenden praktischen Umsetzbarkeit einer solchen organisierten Taktik zehntausender staatlicher, stillhaltender Mitarbeiter, wer hätte denn was davon? Wo liegt der monetäre Anreiz? Wo der machtpolitische?

  • Was mittlerweile sogar weltweit koordiniert umsetzbar ist, erleben wir seit Anfang 2020. Ansonsten musst Du Dich zu den sozialpsychologischen oder monetär-machtpolitischen Hintergründen ein wenig selbst klug machen. Das führt zu weit weg vom Thema Weihnachtsmärkte.


    Übrigens... wie hat ein Mitforist doch vor kurzem froh verkündet: Dank stets guter Politik in Bremen und hoher Impfquoten werde in Bremerhaven der Weihnachtsmarkt ohne jede Beschränkung stattfinden können. Die Freude währte aber wohl nur zwei Tage...


    Grantz kündigt 2G für Weihnachtsmärkte in Bremerhaven und Bremen an

    https://www.butenunbinnen.de/n…emen-bremerhaven-100.html


    Abwarten, ob aus 2G nicht sogar noch 0G wird...

  • In England scheinen (noch) alle Weihnachtsmärkte statt zu finden und soweit ich sehen kann ohne Beschränkungen. In Schottland und Nordirland gibt es Impfausweiskontrolle oder sie ist zumindest beschlossen. In Schweden findet wieder alles statt.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Heute in Schweden 25 belegte Covid-Intensivbetten bei 10 Mill. Einwohnern. In Bayern heute 961 belegte Cov-Intensivbetten bei 13 Mill. Einwohnern.

  • Ich denke, es ist eindeutig, welche Schlussfolgerungen wir aus dem Beispiel Schweden ziehen müssen: öffnet die Weihnachtsmärkte, dann sinken auch die Fallzahlen!

  • Ach ja, Weihnachtsmärkte. Nun sind sie fast flächendeckend geschlossen, da kommen "Aerosolforscher" und meinen, dass die Schließung von Weihnachtsmärkten Unsinn sei. Link.


    Ich teile diese Ansicht allerdings, vor allem vor dem Hintergrund, dass Bars und restaurants weiterhin geöffnet haben dürfen. Die Leute haben also Alternativen, aber in Innenräumen. Ob das so im Sinne des Erfinders ist, ich bin skeptisch.


    Auf die Weihnachtsmärkte 2021 habe ich mich sehr gefreut, nach einem 5-Monate Lockdown-Winter 2022/2021. Nur zwei Märkte in meiner Stadt konnte ich besuchen, und es war schön. Besonders der am Faber-Castel-Schloss in Stein:




    Ich hoffe jetzt auf die Saison 2022.

  • Die Aerosolforscher dürften richtig liegen. Die Ansteckungsgefahr im Freien ist erwiesenermaßen gering.


    Menschenschlangen bilden sich im Freien im Moment auch vor Impfzentren, Menschenansammlungen im Freien haben wir auf allen Schulhöfen. Das Absagen der Weihnachtsmärkte dürfte keinen entscheidenden Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten.

  • Der Weihnachtsmarkt in Minden (Ostwestfalen, NRW) hat geöffnet, aber unter sehr hohen Auflagen:




    Bilder vom 24.11.2021, circa 13.00 Uhr. Bilder von mir.

  • Der beliebte Waldweihnachtsmarkt in Möllensdorf (bei Coswig) bleibt (noch) an allen Adventswochenenden von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Rund 50 Stände sind vorgesehen. Das Cafe bleibt aber geschlossen. Ebenso findet kein Bühnenprogramm statt. Der 3G-Nachweis ist beim Bezahlen der Parkgebühr zu erbringen. Der Markt ist sehr lang und für Gehbehinderte etwas beschwerlich.

  • In diesen Zeiten empfiehlt es sich doch, einen eigenen Weihnachtsmarkt zu besitzen :biggrin:


    Den habe ich heute mit Glühwein und Bratwurst eröffnet. :thumbsup:







    Ich wünsche euch einen schönen 1. Advent!

    Grüße vom Frank.