Weihnachtsmärkte

  • Hallo liebes Forum,


    Ich bin seit meiner Kindheit ein großer Fan von Weihnachtsmärkten und verbinde die Besuche dieser Märkte dann immer mit Sightseeingtouren in den jeweiligen Städten.


    Daher möchte ich euch um Hilfe bitten, welche Städte ihr mir empfehlen könnt.


    Bisher habe ich folgende Städte besucht:


    Erfurt
    Frankfurt
    Nürnberg
    Rothenburg
    Stuttgart
    Straßburg
    Mainz
    Wiesbaden
    Kassel
    Hannoversch Münden
    Leipzig
    Köln
    Düsseldorf
    Aachen
    Dortmund
    Essen
    Heidelberg
    Fulda
    Potsdam
    Berlin
    Gießen
    Marburg
    Göttingen.


    Für eine Reihe von Tipps wäre ich euch sehr dankbar cheers:)

  • Nun, ich bleibe mit Empfehlungen mal in meiner Region. Von den großen Städten fehlen natürlich noch München und Augsburg. Noch schöner finde ich aber die Weihnachtsmärkte in den kleinen Orten, da sie oft liebevoll in die Altstadtgassen integriert sind. Hier kann ich besonders Dinkelsbühl und Friedberg bei Augsburg hervorheben.

    " Dem Wahren, Schönen, Guten "

  • Daher möchte ich euch um Hilfe bitten, welche Städte ihr mir empfehlen könnt.


    Bisher habe ich folgende Städte besucht: ...


    Und wie ist Deine Frage jetzt zu verstehen? Geht es darum, welche nicht genannten Städte sowohl stadtbildmäßig als auch weihnachtsmarkttechnisch besuchenswert sind? Und bei "besuchenswert" oder "sehenswert" gehen die Meinungen hier im Forum stets weit auseinander. Vielleicht kannst Du uns erklären, was Dir vorschwebt.

  • Vorschweben tun mir sehenswerte Städte. EIne Altstadt ist kein Muss, Dortmund und Essen haben auch kaum erhaltene Altstädte, ich finde sie jedoch schön. Um es kurz zu fassen, Städte für deren Besuch sich ein Fahrtweg über 200km und mehr lohnt und von welcher man mit einem positiven Eindruck zurückfährt.

  • Goslar - fast vollständige Altstadt (überwiegend Fachwerk), landschaftlich schön am Harzrand, daher auch öfter mal eher eingeschneit als die Norddeutsche Tiefebene. Weihnachtsmarkt auf dem malerischen Marktplatz. Bedeutende mittelalterliche Kirchen (romanisch/gotisch) und (neo)romanische Kaiserpfalz, in der Nähe Bergbaumuseum und Stabholzkirche Hahnenklee.
    Celle - Fachwerkaltstadt, wie Hannoversch Münden. Residenzschloss und Stadtkirche sehenswert.
    Lüneburg - grosse Altstadt mit zahlreichen Fachwerk- und Backsteingiebelhäusern, 3 grosse gotische Backsteinkirchen. Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz mit vollständiger historischer Bebauung.
    Braunschweig - Altstadt rudimentär enthalten, mehrere "Traditionsinseln": Burgplatz, Altstadtmarkt, Magniviertel, um die Martinikirche. Bedeutende romanisch/gotische Kirchen. Weihnachtsmarkt auf dem Burgplatz umrahmt von der Stiftskirche St. Blasius ("Dom"), der neoromanischen Burg Dankwarderode, dem klassizistischen Vieweg-Haus, dem neogotischen Rathaus und einigen historischen Bürgerhäusern mit Fachwerk.
    Hildesheim - bedeutende Kirchen: St. Michael - ottonisch (rekonstruiert) mit mittelalterlicher Deckenmalerei, Dom - romanisch/gotisch (rekonstruiert), vor kurzem sehr nüchtern restauriert, Kreuzgang mit Rosenstock und Dommuseum sehenswert. ein Teil der Altstadt blieb um die romanisch/gotische St. Godehardibasilika erhalten, ansonsten überwiegend sehr nüchterner 50er/60er Jahre Aufbau, der zunächst abschreckend wirkt, wenn man mit dem Zug kommt - zumal der Bahnhof (50er) derzeit entkernt ist. Weihnachtsmarkt auf dem nahezu komplett rekonstruierten Marktplatz (1984 - 1990)!

    Wer zwischen Steinen baut, sollte nicht (mit) Glashäuser(n) (ent)werfen...

  • Für eine Reihe von Tipps wäre ich euch sehr dankbar cheers:)


    Da kann ich wirklich nur den Schlesischen Christkindelmarkt in Görlitz empfehlen. :smile:

    Es gibt eine Architektur, die zur Landschaft gehört, sowie eine andere, die sie zerstört.

  • Und wenn wir schon in der Gegend - im Osten - sind, kann ich nur den kleinen Adventmarkt auf Schloss Lomnitz bei Hirschberg (Jelenia Gora) bei der Familie von Küster empfehlen. Ist nur ein Katzensprung von der deutschen Grenze und man kann dann auch auf Schloss Lomnitz stilvoll übernachten.


    Guckst Du hier:


    http://www.palac-lomnica.pl/de/

  • Goslar und Braunschweig stehen dieses Jahr in der engeren Auswahl.


    Dazu eventuell noch


    Würzburg
    Ludwigsburg
    Bochum
    Münster
    Eisenach
    Aschaffenburg
    Koblenz
    Weimar

  • Dann fahr doch auch mal nach Quedlinburg zu dem Advent in den Höfen


    http://www.quedlinburg.de/de/adventsstadt.html


    http://www.quedlinburg.de/de/k…18057001399-20001399.html


    Empfehlen könnte ich in Dresden noch den Weihnachtsmarkt auf dem Neumarkt, den von dort nur ein paar Schritte entfernt liegenden Mittelalter-Weihnachtsmarkt im Stallhof und den etwas außerhalb liegenden Weihnachtsmarkt in Dresden-Loschwitz


    1. http://www.weihnachtsmarkt-dresden-neumarkt.de/


    2. http://www.mittelalter-weihnacht.de/startseite.html


    3. http://www.dresdenchristmas.de…chtsmarkt-loschwitz.shtml


    http://www.dresden-online.de/f…gfest-weihnachtsmarkt.jpg


    Gruß DV

  • Ich habe mir den Weihnachtsmarkt in Annaberg-Buchholz vorgenommen. Umrahmt von der historischen Kulisse werden auf diesem romantischen Weihnachtmarkt erzgebirgische Handwerkskunst und Kulinaria angeboten.


    http://www.annaberg-buchholz.d…rband_Erzgebirge_e.V..jpg


    http://farm5.staticflickr.com/…20847937_a25a471a49_b.jpg

    In der Altstadt die Macht, im Kneiphof die Pracht, im Löbenicht der Acker, auf dem Sackheim der Racker.


    Hätt' ich Venedigs Macht und Augsburgs Pracht, Nürnberger Witz und Straßburger G'schütz und Ulmer Geld, so wär ich der Reichste in der Welt.

  • Ich empfehle Weitra. Zwar ein bisschen abgelegen für dich, aber dafür Weihnachtsstimmung vom Feinsten. Unbedingt mit der Schmalspurbahn anreisen, natürlich mit Dampfbetrieb.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Als Lokalpatriot weise ich auf den Tübinger Weihnachtsmarkt hin, der in der schönen Altstadt stattfindet. Da ich aber Weihnachtsmärkte nicht ausstehen kann, empfehle ich lieber einen Besuch Tübingens in der wärmeren Jahreszeit.

  • Als Touristenziel würde ich Hannover eher für die Sommermonate empfehlen, da das größte Aushängeschild wohl das der "Großstadt im Grünen" ist. Parkanlagen, Flussufer-begleitende Naherholungsbereiche, ein ziemlich großer Stadtwald sowie der künstlich angelegte Maschsee reichen jeweils bis an den Rand der City. Historisch bedeutsam sind die Herrenhäuser Gärten, besonders der barocke Große Garten (nach Vorbild von Versailles) und der botanisch bedeutsame Berggarten. Im Sommer sind auch fast immer irgendwo grössere Freiluftfeste, allen voran dasa Maschseefest im Ende Juli/Anfang August sowie das Schützenfest Anfang Juli mit riesigem Ausmarsch am ersten Julisonntag. Ansonsten: Die Innenstadt wurde zu 95% im Krieg zerstört, es gibt 2 - 3 Strassenzüge mit Altstadtcharakter, die aber teilweise das Ergebnis einer beginnenden Altstadtsanierung Ende der 30er Jahre sind oder eine durch Translozieren von wenigen verbliebenen Fachwerkhäusern nach den Kriegzerstörungen gebildete Traditionsinsel. Ansonsten ist die City deutlich von der Nachkriegsmoderne bestimmt mit allen ihren Auswüchsen. Weiter "draussen" gibt es noch zwei weitgehend erhaltene Gründerzeitviertel (List/Oststadt und Linden) sowie größere Wohnviertel der 20er/30er Jahre in Backsteinmoderne, tlw. -expressionismus.
    Überregional bedeutsam sind in Hannover Moderne Kunst (Sprengelmuseum, Kestnergesellschaft), Jazzmusik, die Chorszene (viele Konzerte) und Sportveranstaltungen.
    Die früher sehr prägsamen Messen (CeBIT, Industriemesse) )sind stark geschrumpft und das Messegeschehen hat sich in den letzten Jahre etwas an den Stadtrand zurückgezogen, seitdem es am Messegelände einen temporären ICE-Halt gibt und Billigflieger, die Messebesuchern eine lohnende Tagesanreise bieten.


    Das Klima ist im Dezember eher nasskalt als winterlich.
    Weihnachtsmärkte gibt es mehrere:
    Einen im amerikanischen Kitsch-Stil direkt vorm Hauptbahnhof (den Zugang etwas blockierend), den bekanntesten rund um die Marktkirche (mit den üblichen Fress- und Saufbuden und Karussels), Kunstgewerbe in einer Seitenstrasse, seit ein paar Jahren einen Mittelaltermarkt am Historischen Museum (den ich noch am ehesten mag) sowie einen kleinen Finnischen Markt am Ballhofplatz (direkt vor meinen Fenstern...). An den Wochenenden, besonders Sonnabends, sehr, sehr voll, da Hannover ein großes Einzugsgebiet als Einkaufsstadt hat. Hannoveraner fahren daher selbst öfter mal nach Celle, Goslar, Hildesheim, wenn sie einen "Schönen" Weihnachtsmarkt erleben wollen, oder nutzen kleinere Stadtteilweihnachtsmärkte, die aber oft nur ein Adventswochenende laufen. der größte und zeitlich längste ist noch der auf der "Lister Meile" (quer durch die Oststadt).

    Wer zwischen Steinen baut, sollte nicht (mit) Glashäuser(n) (ent)werfen...

  • Hallo liebes Forum,


    Ich bin seit meiner Kindheit ein großer Fan von Weihnachtsmärkten und verbinde die Besuche dieser Märkte dann immer mit Sightseeingtouren in den jeweiligen Städten.


    Daher möchte ich euch (wie jedes Jahr) um Hilfe bitten, welche Städte ihr mir empfehlen könnt.


    Bisher habe ich folgende Städte besucht:


    Erfurt
    Frankfurt
    Nürnberg
    Rothenburg
    Stuttgart
    Straßburg
    Mainz
    Wiesbaden
    Kassel
    Hannoversch Münden
    Leipzig
    Köln
    Düsseldorf
    Aachen
    Dortmund
    Essen
    Heidelberg
    Fulda
    Potsdam
    Berlin
    Gießen
    Marburg
    Göttingen
    Bochum
    Koblenz
    Limburg
    Braunschweig
    Goslar
    Hannover
    Würzburg
    Rüdesheim
    Münster
    Weimar.



    In meiner Auswahl dieses Jahr stehen:


    Trier
    Hameln
    Bamberg
    Quedlinburg
    Soest
    Ludwigsburg
    Celle
    Eisenach
    Bielefeld
    Halle
    Hildesheim
    Paderborn
    Mannheim
    Aschaffenburg.


    Kann jemand von euch mir davon etwas empfehln/abraten oder hat andere Ideen?


    Ich danke euch im Voraus.

  • Hallo. Das mit den Weihnachtsmärkten ist für mich auch immer abhängig von der Attraktivität der Städte und der jeweiligen Wetterlage.


    Gut gefallen haben mir auch Bonn und Regensburg. Bei Regensburg ist ja allein schon die Stadt ein Traum.
    Göttingen gefiel mir auch sehr gut. Aber da warst Du ja bereits.


    Trier ist mir in guter Erinnerung. Dagegen war ich von Hameln etwas enttäuscht.