Nürnberg - Innenhof des Pellerhauses, APH-Spendenaktion

  • Danke - hatte ich mir fast gedacht.


    Aber - äh - sag mal: Steht denn der Hinterhaus-giebel etwa schon, oder ist das jetzt ne Montage von Dir?


    Geil!

  • Danke - hatte ich mir fast gedacht.


    Aber - äh - sag mal: Steht denn der Hinterhaus-giebel etwa schon, oder ist das jetzt ne Montage von Dir?


    Geil!


    Ja, das ist leider nur eine Montage. Wenn man das Endergebnis nicht abwarten kann, kommt man auf solche Gedanken :biggrin:



    Ich beteilige mich mit 10 Euro :smile:


    Sehr schön, dann sind wir jetzt insgesamt bei 120 Euro.
    So wie es aussieht waren die 500 Euro als Gesamtziel wohl etwas zu hoch angesetzt. Für 400 Euro gibt es einen vernünftigen Stein, den man sich im Steinplan eintragen lassen kann. Demnach fehlen uns also noch 280 Euro.


    Das wären, um es mit Wilhelm von Boddien zu sagen, noch vier Personen die 70 Euro spenden oder 14 Personen die 20 Euro spenden. Das sollte zu schaffen sein, oder?
    Alle Unentschlossenen dürfen sich hier gerne noch melden! Bis zum 01. September sind es nur noch zwei Tage...

  • auch ich möchte meinen Beitrag leisten und spende 10,00 Euro für den Wiederaufbau des Pellerhof in Nürnberg.


    Und wenn ihr Nürnberg besucht, versucht euch von dem Wiederaufbau des Pellerhof persönlich ein Bild zu machen und schaut mal vorbei, wenn der Hof geöffnet ist. Vorher bitte bei den Altstadtfreunden informieren.

  • Hallo zusammen!


    Ich möchte nochmal an die Spendenaktion für den Pellerhof erinnern. Die Resonanz ist bis jetzt sehr mager. Es sind erst traurige EUR 60,- zusammengekommen. Mit den EUR 50,- von Spreetunnel, die aber wohl schon überwiesen wurden, sind es EUR 110,-.


    Das APH-Forum hat 1409 Mitglieder! Da muss doch wohl etwas mehr drin sein.


    Ich hab den Aufruf gar nicht auf der Stadtbild-Seite bei facebook gesehen. Da gibts aber die potenziell höchste Sichtbarkeit und Reichweite. Zudem wäre ja für solch eine Aktion ein Extra-Faden gut gewesen, aber nü...


    Gib doch LarsK mal den Hinweis, dass er den genauen Hinweis bei facebook einstellt! Da lässt sich sicher noch einiges generieren. Aber wozu überhaupt der enge Zeitrahmen, warum nicht zB symbolisch bis zum 3. Oktober verlängern? :thumbup:

  • So, ein letzter Schubs, mit der Einladung Deutschlands schönsten Innenhof mit einer Spende zu unterstützen.


    Ich werde meine Überweisung morgen abgeben; hier noch einmal die Kontodaten:


    ----------------------------------------------------------------
    Spendenkonto Pellerhof


    Sparkasse Nürnberg
    Konto: 660 880 6
    BLZ: 760 501 01
    IBAN: DE 88 7605 0101 0006608806
    SWIFT-BIC: SSKNDE77XXX


    Verwendungszweck: "APH"


    Überweisungszeitpunkt: 01. September
    -------------------------------------------------------------


    Bitte alle die überwiesen haben, hier kurz Bescheid geben. Ich werde dann Kontakt mit den Bürodamen aufnehmen und fragen ob wir für den Betrag nicht doch noch zumindest einen Steinanteil rausschlagen können (auch wenn es nach aktuellem Stand eher schlecht aussieht).
    Wenn sich noch jemand zusätzlich berufen fühlt eine Spende zu tätigen, möge er dies bitte hier auch kurz posten, damit ich das dann richtig übermitteln kann. :daumenoben:


    Viele Grüße
    noricum


  • Ich spende 50,00 Euro meines Konfirmationsgeldes für die Rekonstruktion des Pellerhofs...und wenn ich mit 18 Jahren nach Nürnberg fahre (das nehme ich mir jetzt fest vor), dann ist vielleicht schon das ganze Pellerhaus wiederaufgebaut, wer weiß :biggrin: . Ich notiere mir gleich alle relevanten Infos und meine Mutter überweist das dann demnächst :wink:

    Aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. J.W.v.Goethe

  • ... und ich schließe mich mit 25 Euro an! Gerade überwiesen. Hoffe es ist okay, es hieß ja 1.September sei Überweisungszeitpunkt!
    Jetzt sind es 245 Euro. Wer möchte noch sein Schärflein beitragen?
    Los Leute, es geht um die Renaissance eines der schönsten Renaissance-Bürgerhäuser nördlich der Alpen!!! :daumenoben:

  • Der Tag läuft noch mehr als sieben (7) Stunden. Vielleicht möchte noch eine/r der APH-Mitglieder einen Euro beisteuern?


    Die nächste Spendenaktion sollten wir für den Verein Stadtbild Deutschland selber organisieren. Da es keinen Mitgliedsbeitrag gibt, fließen die Gelder auch nicht so üppig. Es wäre natürlich super, wenn der Verein mit einem eigenen Rekonstruktionsprojekt glänzen könnte. Ähnlich wie die GHND mit der Rampischen Straße 29. Das käme auch in der Öffentlichkeit gut an. :engel:

  • Ich habe gerade auch noch 10 Euro überwiesen.


    Eine Spendenaktion zugunsten des Vereins wären natürlich sehr erfreulich (hierfür könnten wir ja einen separaten Strang anlegen), für ein eigenes Reko-Projekt werden die finanziellen Mittel aber sicherlich nie ausreichen ...

  • Ich werde mich von 50 Euro trennen, damit auch eine respektable Summe bei der Sammlung erzielt wird.



    Schön wäre es, mal ein heruntergekommenes Denkmal für ein paar Euro zu erwerben und dann nach und nach instandzusetzen.

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Von mir 55 Euro. Da die Russen die 700 Jahre alten Fresken meiner Lieblingskiche in Arnau (Ostpreussen) zerstört haben, habe ich das Geld nun frei für dieses Projekt.

  • Die Ideen von Erbse & Vulgow finde ich sehr gut. Für den kleineren Geldbeutel reicht eine Statue oder die schrittweise Instandsetzung eines Denkmals natürlich aus. Dafür würde ich auch einen Dauerauftrag einrichten. Ich denke, das wäre eine Überlegung wert.


    Die Berolina als Rekonstruktionsprojekt von Stadtbild Deutschland e.V., wäre perfekt.

  • eek:) Wow, ich bin echt beeindruckt, was hier in den letzten 24 Stunden noch dazugekommen ist!


    Habe eben noch mit den AF telefoniert und dabei noch von ca. 250,- Euro Spendenerwartung gesprochen :biggrin: . Die für den Pellerhof zuständige Frau ist aber erst morgen wieder da. Wer sich also noch mit dranhängen möchte kann dies gerne noch tun. :daumenoben:


    Wenn ich mich nicht verrechnet habe sind wir jetzt bei 360 Euro. Vielleicht schaffen wir die 400 Euro ja doch noch?