Salzburg - Allgemeines

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke für die Fotos, da muss ich auch mal hin. Immerhin Mozarts Geburtsstadt, den ich nicht nur wegen seiner Musik, sondern auch wegen seiner lässig-patriotischen Sprüche so mag ("Was mich aber am meisten aufrichtet und guten Mutes erhält, ist, dass ich ein ehrlicher Deutscher bin", "Mein Vaterland hat allzeit den ersten Anspruch auf mich", "Will mich Deutschland, mein geliebtes Vaterland, worauf ich, wie Sie wissen, stolz bin, nicht aufnehmen, so muss in Gottes Namen Frankreich oder England wieder um einen geschickten Deutschen mehr reich werden, und das zur Schande der deutschen Nation.").

      Das erste Zitat benutze ich zum Spaß manchmal selbst, wenn ich nach meinem Befinden gefragt werde. Mozart hat Salzburg übrigens wegen des dortigen Erzbischofs gehasst.

      --
      Aenos
    • ...und in Wien durfte Mozart keine Wohnung kaufen, weil er als Salzburger ja ein Ausländer war :schockiert:. Und rühmen und schmücken tun sich heute alle mit ihm...obwohl in nur "seine Prager verstanden" (und die schücken sich nun auch bereits wieder mit ihm, obwohl die heutigen Prager ihn wiederum nicht verstehen täten...und auch nicht gemeint sind). Ja, ja, aber das wäre ihm alles "Scheiß egal", wie er sich auszudrücken pflegte und womit er wohl Recht hat :P

      @Johan

      Wirklich schöne Bilder! Hast Du im Sommer schon einmal die Kleßheimer Wasserspiele in Schloß Kleßheim besucht? Auch heute noch eine wahre Sensation, welche von einem feinsinnigen Fürsterzbischof in Auftrag gegeben wurden.
      "Lieber Gott, schütze uns vor Dreck und Schmutz,
      vor Merkel, Krieg und Denkmalschutz!"
    • Wiener Neustadt erscheint mir auf dem Bild auch kaum mit zerstörten Großstädten wie Nürnberg vergleichbar. Der Bereich der Stadtpfarrkirche ist vom Bombardement offenbar nahezu unberührt geblieben. Neben etlichen größeren Zerstörungen, sind auch etliche weitgehend intakte Häuser auszumachen... proportional viel mehr als in Nürnberg, geschweige denn in Städten wie Frankfurt oder Kassel.


      "Stefan" schrieb:

      Baulich sehe ich weniger Erker als in anderen österreichischen Städten, vielleicht täusche ich mich.


      Viele Erker in einer Straße sind eher eine Eigenheit Tirols als eine österreichische Gemeinsamkeit.


      "Johan" schrieb:

      Es wird ja sehr viel über Zerstörung und Krieg in unsere Forum geredet, lass uns zurückkehren was heute immer noch gibt zum bewundern.


      Mir gefällt Salzburg trotz seiner zurückhaltenden Fassaden sehr gut. Ein solcher Stil gibt einer Stadt Bodenständigkeit und Monumentalität. Hast du auch Bilder vom Inneren der Franziskanerkirche mit dem wunderbaren spätgotischen Chor?
      "Meistens belehrt uns der Verlust über den Wert der Dinge."
      Arthur Schopenhauer
    • Translozierung des historischen Marmorsaal (des Salzburger Hbf) ins Augustiner Bräu des Kloster Mülln!

      Nachdem bei der letzten Sanierung des Salzburger Hbf der alte Marmorsaal ausgebaut wurde und dessen wertvolle Oberflächen eingelagert wurden, hat der Abt des Klosters Mülln in Salzburg, diesen Marmorsaal erworben und in seinem Augustiner Bräu einbauen lassen - das Ergebnis kann sich sehen lassen:

      augustinerbier.at/das-braeustu…gastgarten/nicolaus-saal/

      Ich mag das Augustiner Bräu in Salzburg sehr. Am besten gefällt mir aber dennoch der Stockhammer-Saal.

      Also, wenn wer das nächste Mal in Salzburg verweilt, soll unbedingt das am Rande der Altstadt gelegenen Augustiner Bräu aufsuchen. Für warme Tage würde ich dennoch die Terrassen des Stieglkeller empfehlen:

      restaurant-stieglkeller.at/
      "Lieber Gott, schütze uns vor Dreck und Schmutz,
      vor Merkel, Krieg und Denkmalschutz!"