Altensteig (Galerie)

  • Die wohlbekannte Stadtanlage am südseitigen Hang der Nagold:

    Ummauert waren etwa 2 ha mit 40 Häusern.



    Altes und Neues Schloss sowie Ev. Stadtkirche



    Das zweite besonnte Haus von links ist das Alte Rathaus




    Links Altes Rathaus, alles überragend Neues und Altes Schloss





  • Altes Rathaus und ehem. Gasthaus Blume. Das ehem. Rathaus ein 28m hohes Gebäude mit alemannischem Fachwerk von um 1450. Der untere Teil am Hang (Rückseite) noch ein in das 13. Jh. zurückgehendes Steinhaus.






    Das einstige Gasthaus Ritter und Rössle, heute Stadtkasse, mit fränkischem Fachwerk aus der Mitte des 17. Jh.

  • Altensteig sollte doch mal zu einem Hoteldorf umgebaut werden, weil die Häuser zu weiten Teilen leer stehen. Leider sind in Deutschland nur noch die kleinen Orte schön. Und die Menschen ziehen dort weg, weil es keine Arbeit gibt, oder die Dörfer zu langweilig sind. Sehr schade ist das.

  • Im Kern ein aus spätromanischer Zeit stammendes Steinhaus, die Nordseite schildmauerartig verstärkt. Sehr gut erhaltene Anlage, auch im Inneren. Möchte ich mir noch unbedingt mal anschauen...





  • Das mit diesem geplanten Hoteldorf konnte ich vor Ort nicht so recht glauben. Die paar Dutzend Häuser der Altstadt sahen eigentlich weitgehend bewohnt und gut in Schuss aus.
    Die Stadt im Talgrund bietet dafür einen recht starken Kontrast.

  • Danke für die bisherigen Bilder.
    Das Altensteiger Stadtpanorama ist wahrlich beeindruckend! Dass Menschen ein Stadt an einer so unwegsamen Stelle errichten, ist schon verwunderlich. Ich frage mich, wieso es nicht zur Anlage einer befestigten Stadt am Bergsporn oberhalb der Burg gekommen ist? Das wäre ja auch verteidigungstechnisch klüger gewesen.

  • Sehr vielen Dank für die Bilder! Eine Altensteig-Galerie wünsche ich mir schon lange und in nicht allzu ferner Zukunft hätte ich selbst eine eingestellt. Die Oberstadt von Altensteig ist klein, aber sehr charmant und völlig frei von Neubauten. Die Unterstadt im Nagoldtal dagegen ist leider nach baden-württembergischer Manier recht stark mit Neubauten durchsetzt.

    Sehr gut erhaltene Anlage, auch im Inneren. Möchte ich mir noch unbedingt mal anschauen...


    Kann ich sehr empfehlen. Das Alte Schloß wurde sehr sorgfältig restauriert und bietet im Innern stattliches Fachwerk aus dem 15. Jahrhundert. Das dort untergebrachte Heimatmuseum ist auch recht interessant.

  • Endlich einmal eine wirklich schöne und perfekt erhaltene Stadt aus BW!
    Gefällt mir ausnehmend gut.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Ziemlich perfekt erhalten ist aber nur die Obere Stadt, die untere weniger. Ein paar ältere Gebäude gibt es auch in der Unteren Stadt noch, u.a. das Bürgerspital und die Silbermühle (siehe Link zur Historischen Meile im 1. Beitrag). Aufnahmen davon habe ich keine.

  • Ein großartiges alemannisches Fachwerkgebäude in der Oberen Stadt ist noch das Haus Bäck-Schwarz von 1459, Sanierung 1984/86.






    Das Haus Bäck-Schwarz an die Stadtmauer angelehnt, daneben ehemals das Untere Tor.


  • Noch eine kleine Ergänzung.



    Das zu Altensteig eingemeindete ehemalige Städtchen Berneck, ebenfalls mit charakteristischer Stadtanlage, überragt vom Oberen Schloss mit seiner hohen Buckelquader-Schildmauer.





  • Ein schöner Ort. Allerdings zeigt dieses vorletzte Bild, wohin die Reise leider in unseren ländlichen Regionen geht. Man achte auf die Schaufensterauslagen der Geschäfte. Wenn die Politik nicht endlich bei der Verdichtung der städtischen Ballungsräume massiv entgegensteuert und das Land stärker fördert, woran offenbar gar kein Interesse besteht (auch die "Grünen" sind da längst auf urbanem Wachstumskurs), wird es solche Orte in wenigen Jahrzehnten nicht mehr geben.

  • Berneck machte bei meinen Besuchen einen sehr ruhigen Eindruck, um es freundlich zu formulieren. Wie etliche andere Luftkurorte im Schwarzwald leidet auch Berneck unter dem Niedergang des Kurbetriebes in den letzten Jahrzehnten.


    Anschließend an das Gebäude links stand bis vor wenigen Jahren ein stattliches Barockhaus, das leider lange Zeit leerstand und dann abgerissen wurde.

  • Kann es sein, dass Berneck etwa die kleinste befestigte Altstadt Deutschlands hat? ^^ (ich nehme an, die Oberstadt war befestigt) Sie ist ja nur wenig länger als 120 Meter und misst an der breitesten Stelle etwas über 40 Meter. Laut Wikipedia war Berneck zumindest die zweitkleinste Stadt in BW, bis zur Eingemeindung in den 70ern.