Dresden - Sanierung/Rekonstruktion Hotel Stadt Leipzig

  • Street View ist eine super Sache. Wenn du allerdings nach Hause kommst und die Haustür steht offen, weil jemand vor dir da war, ändert das möglicherweise die Sichtweise.


    Ich durfte das als 7-jähriger miterleben.


    BTW, unser Haus ist nicht verpixelt.


    Echt schlimm, dass dir dies passiert ist, tut mir leid. Die Frage darf aber auch erlaubt sein, woher du weißt, dass speziell Google Streetview die Einbrecher angelockt und veranlasst hat dort einzubrechen?


  • Echt schlimm, dass dir dies passiert ist, tut mir leid. Die Frage darf aber auch erlaubt sein, woher du weißt, dass speziell Google Streetview die Einbrecher angelockt und veranlasst hat dort einzubrechen?

    Ich würde es auf jeden Fall nutzen.

  • Der Zusammenhang zwischen Einbruch und Aufnahmen des Hauses ist doch ziemlich weit hergeholt. Jedenfalls das Motiv oder das Initial: "Ich breche bei dir ein, weil dein Haus bei ner Architektenwebsite/google abgebildet wurde."


    Einbrecher spähen die Häuser auch ohne google aus und ein Bild davon begründet noch lange keine Straftat.


    Und auch der Verweis mit der Panoramafreiheit kann ich doch immer noch geltend machen, wenn das Bild keinem kommerziellem Hintergrund zuzuordnen ist. Andernfalls haben die Bewohner von Quedlinburg, Warnemünde, Rothenburg o.d.T. u.ä. aber gaaaaanz schön was nachzuklagen und anzuzeigen.

  • Und auch der Verweis mit der Panoramafreiheit kann ich doch immer noch geltend machen, wenn das Bild keinem kommerziellem Hintergrund zuzuordnen ist. Andernfalls haben die Bewohner von Quedlinburg, Warnemünde, Rothenburg o.d.T. u.ä. aber gaaaaanz schön was nachzuklagen und anzuzeigen.

    Für die Panoramafreiheit ist es unerheblich, ob das Bild kommerziell genutzt wird oder nicht. Und die Bewohner der oben genannten Städte habe eben nicht viele Möglichkeiten zu klagen, denn in der Regel werden die Aufnahmen ja aus dem öffentlichen Straßenraum gemacht. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass du das mit der Panoramafreiheit noch nicht ganz erfasst hast. Hast du meinen Artikel dazu gelesen?

  • Street View ist eine super Sache. Wenn du allerdings nach Hause kommst und die Haustür steht offen, weil jemand vor dir da war, ändert das möglicherweise die Sichtweise.

    Dieses Argument habe ich ehrlich gesagt noch nie so recht verstanden.


    Inwieweit sollen Streetview-Aufnahmen Einbrechern in besonderer Weise den Weg bereiten? Dort sind einfach nur Häuser aus Straßenperspektive zu sehen. Die Aufnahmen sind "irgendwann" entstanden und sagen nichts über aktuelle Zustände aus - die Bilder verraten damit viel weniger, als einem Passanten offenbart wird (- a la "überquellende Briefkästen als Marker für Abwesenheit").


    In welchen Gegenden einer Stadt es grundsätzlich etwas zu holen gibt, wissen Einbrecher ohnehin.

  • Sagen wir so. Streetview kann helfen, bestimmte Gegenden bequem vom heimischen Computer (auch im Ausland) aus "vorzusichten". Da können dann besonders günstig gelegene Objekte heraussortiert/-gefiltert werden, die dann in einem zweiten Gang "vor Ort" genauer besichtigt werden können. So können Gegenden in den Radar geraten, in die sich womöglich nur zu Fuß arbeitende Späher nicht vorgearbeitet hätten. Es erleichtert also schlicht das Vorgehen.

  • Hallo zusammen, wie sieht es mit aktuellen Fotos aus? Fotos von der Straße aus, müssten ja noch zulässig sein. Und wenn alle Stricke reißen, gibt es halt wieder eine Löschaktion. :wink::smile: