Dresden - Sanierung/Rekonstruktion Hotel Stadt Leipzig

  • Es geht voran die ersten Fenster sind drin. Die Farbe gefällt mir sehr gut. Und die Fassade ist nun auch wieder durchgehend hinterbaut.

    Die Farbe der Fenster beim "Hotel Stadt Leipzig" erinnert mich an die Farbe der Fenster beim "Zwinger".

  • Centralbahnhof

    Changed the title of the thread from “Dresden - Sanierung/Rekonstruktion Hotel Stadt Leipzig (in Planung)” to “Dresden - Sanierung/Rekonstruktion Hotel Stadt Leipzig”.
  • Aber ein Blick auf die Straßenseite lohnt auch.

    Denn das erste mal seit Jahrzehnten ohne Notstützbalken.

    Schöne Städte werden letztlich auch glückliche Städte sein.

  • Wenn ich das richtig sehe wird nur die Fassade der Straßenseite rekonstruiert bzw. in den Neubau eingebunden und die Fassade zum Hinterhof wird modern? Das würde ich zumindest so sagen, wenn ich mir die Fenster und Balkone auf der Rückseite so anschaue. Wird das Innere denn durchgehend modern oder wird dort auch was rekonstruiert, z.B. die Grundrisse der Räume?

    Ich habe mir meine Fragen durch etwas Recherche selbst beantwortet. Nur die straßenseitigen Fassaden und das straßenseitige Dach werden rekonstruiert. Der Rest wird neu gestaltet.


    Quelle: Link

  • Einige der Fotos in diesem Strang zeigen offenbar ein Privatgrundstück bzw. wurden auf einem Privatgrundstück gemacht. Dazu ist uns eine Beschwerde eingegangen.

    Da ich nicht eruieren konnte, welche genau das sind, habe ich leider alle Fotos in dem Strang löschen müssen.

  • Einige der Fotos in diesem Strang zeigen offenbar ein Privatgrundstück bzw. wurden auf einem Privatgrundstück gemacht. Dazu ist uns eine Beschwerde eingegangen.

    Da ich nicht eruieren konnte, welche genau das sind, habe ich leider alle Fotos in dem Strang löschen müssen.

    Meine Gute - Deutschland hat eine sehr strenge Gesetzgebung.

  • Einige der Fotos in diesem Strang zeigen offenbar ein Privatgrundstück bzw. wurden auf einem Privatgrundstück gemacht. Dazu ist uns eine Beschwerde eingegangen.

    Da ich nicht eruieren konnte, welche genau das sind, habe ich leider alle Fotos in dem Strang löschen müssen.

    Grauenhaft diese Gesellschaft :thumbdown:

  • Und warum sperrst du Beiträge, wo nur Straßenseite zu sehen ist. Das ist öffentlicher Raum.

    Mal bitte nachdenken, bevor man handelt.

    DANKE

    Wenn nicht anders angegeben, sind alle Bilder von mir.

  • Und warum sperrst du Beiträge, wo nur Straßenseite zu sehen ist. Das ist öffentlicher Raum.

    Mal bitte nachdenken, bevor man handelt.

    DANKE

    Weil ich nicht jedes einzelne Foto daraufhin überprüfen kann, ob da nur Straßenseite oder vielleicht doch ein privater Bereich zu sehen ist.

    Wenn ich da einen Fehler mache, ist der Verein ruiniert. Es sei denn, du würdest dich bereit erklären, die 2000 bis 3000€ zu übernehmen, die dann ggf. anfallen


    Bitte, gern geschehen.

  • Wenn du dich in Dresden nicht auskennst, dann überlass die Überprüfung Leuten, die die Gegend kennen.

    Da passiert nicht gleich was, wenn die unerlaubten Fotos 3 Tage länger drin bleiben, bis jemand das überprüft hat.

    Aber egal, ich werde im Hotel Stadt Leipzig Strang nichtsmehr reinstellen.

    Wenn nicht anders angegeben, sind alle Bilder von mir.

  • Philon macht den Moderator „ehrenamtlich“ und ist möglicherweise auch nicht so tief in der Materie, warum soll er ein Risiko eingehen?


    Wenn der eigene Hinterhof/Garten fotografiert wird, finden wir das doch auch nicht schön - ich zumindest nicht.


    Also, habt doch ein bisschen mehr Verständnis für andere Positionen.

  • Ich nehme mal an, dass es um meine Bilder vom Innenhof geht. Die beiden Bilder wurden jeweils von den Parkplätzen aus gemacht. Ich habe die Stellen in Google Maps markiert und auch den Fußweg, den ich zu den Stellen gelaufen bin.


    Wenn ich dabei Rechte Dritter verletzt haben sollte, tut es mir leid. Mir war nicht bewusst, dass es sich hierbei um keinen öffentlichen Parkplatz handelt.


  • Philon macht den Moderator „ehrenamtlich“ und ist möglicherweise auch nicht so tief in der Materie, warum soll er ein Risiko eingehen?


    Wenn der eigene Hinterhof/Garten fotografiert wird, finden wir das doch auch nicht schön - ich zumindest nicht.


    Also, habt doch ein bisschen mehr Verständnis für andere Positionen.

    Bei Philon stimme ich zu, der leistet wahrlich genug, aber für die Position da gleich wieder mit Drohungen anzukommen, habe ich kein Verständnis...bei sowas.

    Hat die Schönheit eine Chance-Dieter Wieland

  • Dauert nicht lange, dann werden auch hierzulande Millionenentschädigungen fällig, weil sich manche an Schokoriegeln fett gefressen haben und das ja nicht wussten.


    Panoramafreiheit gilt noch in Europa. Das deckt auch die Anrheinenden von Gebäudekomplexen von öffentlichem Interesse ab. Es werden auch keine kommerziellen Ziele hier mit den Bildern verfolgt. So gesehen wär das kein Problem gewesen, solange alles frei zugänglich (der Fotografenstandort) ist. Die Nachbarn werden doch auch nicht hopps genommen, wenn sie aus ihrem Fenster das gleiche Bild machen würden.


    Und überhaupt, WAS HABEN DIE MENSCHEN ALLE NEN FURZ DER QUERE, SOWAS ANZUZEIGEN?! 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️

  • Panoramafreiheit gilt noch in Europa.

    Nein, die gilt in Deutschland, in einigen anderen europäischen Staaten wie Frankreich aber nicht! Auch hier nochmal der Verweis auf meinen Artikel zur Panoramafreiheit: https://www.zeilenabstand.net/…er-architekturfotografie/

  • Ich habe von der rechtlichen Seite keine Ahnung. Aber Deutschland ist das einzige mir bekannte Land, in dem Google seine Street-View Aufnahmen eingestellt hat - was ich sehr schade finde, denn man kann über Street View wunderschöne virtuelle Touren durch ansonsten kaum erreichbare Orte machen.


    Offenbar war Google es leid, gefühlt jedes 4. Haus verpixeln zu müssen.

  • Ich habe von der rechtlichen Seite keine Ahnung. Aber Deutschland ist das einzige mir bekannte Land, in dem Google seine Street-View Aufnahmen eingestellt hat - was ich sehr schade finde, denn man kann über Street View wunderschöne virtuelle Touren durch ansonsten kaum erreichbare Orte machen.


    Offenbar war Google es leid, gefühlt jedes 4. Haus verpixeln zu müssen.

    Die Gesetzgebung ist gefuhlt in diese Bereich von letzte Jahrtausend. Solche Rechten gibt es uberhaupt nicht in Schweden.

  • Ich habe von der rechtlichen Seite keine Ahnung. Aber Deutschland ist das einzige mir bekannte Land, in dem Google seine Street-View Aufnahmen eingestellt hat - was ich sehr schade finde, denn man kann über Street View wunderschöne virtuelle Touren durch ansonsten kaum erreichbare Orte machen.


    Offenbar war Google es leid, gefühlt jedes 4. Haus verpixeln zu müssen.

    Street View ist eine super Sache. Wenn du allerdings nach Hause kommst und die Haustür steht offen, weil jemand vor dir da war, ändert das möglicherweise die Sichtweise.


    Ich durfte das als 7-jähriger miterleben.


    BTW, unser Haus ist nicht verpixelt.