Weil der Stadt

  • Quote

    Neue Häuser 2013
    Ein ganz schön neuer Altbau


    18.11.2013 · Ein junges Ehepaar aus Weil der Stadt verguckt sich in ein mehr als 600 Jahre altes Fachwerkhaus. Das ist völlig marode und mit normalen Mitteln nicht zu retten. Die beiden kaufen es trotzdem, um es erst ab- und dann möglichst originalgetreu wieder aufzubauen.
    [...]
    Und wie Bürk durch das Gebäude ging, es in seinen Eigenheiten erklärte, da habe sie eine zuvor ungeahnte Faszination befallen, sagen Kapahnke und Holzhäuser. Bürks Urteil nach der Schadensaufnahme war klar: Eine Sanierung kam für ihn nicht in Frage, der Verfall sei zu weit fortgeschritten, einen Teil des Hauses werde man nie wirklich nutzen können. Er schlug vor, das Haus Stein für Stein, Balken für Balken abzutragen, zu sanieren, was sich sanieren lässt, und dann wieder aufzubauen. Die zuständige Denkmalbehörde lehnte das ab. Nicht ohne Grund: Denn der Wiederaufbau macht aus dem Haus aus dem 14. Jahrhundert einen Neubau. Für den aber gelten andere Anforderungen.
    [...]


    http://www.faz.net/aktuell/wir…euer-altbau-12667713.html

  • Eine tolle Sache.
    Hätte sich der Denkmalschutz hier durchgesetzt, wäre das Haus wohl in einigen Jahren zusammengefallen. Ein toller moderner Neubau hätte den Platz eingenommen. Die Ansichten des Denkmalschutzes sind oft einfach nur absurd. Na, am Ende hat es ja doch funktioniert. :engel: