Ortsamtsbereich Cotta (Cotta, Briesnitz, Döltzschen, Gorbitz, Leutewitz, Löbtau, Naußlitz, Wölfnitz)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Jahreshauptversammlung 2019: 1. und 2. Juni in Balingen/Zollernalb. Mach mit!

    • An der Pennricher Straße auf Höhe der Haltestelle Burgkstraße frisst sich ein Bagger durch den Garagenhof, der übrigens zu DDR Zeiten nur aus alten Paletten und Brettern aufgebaut wurde.

      Mit einer Frist von 8 Jahren sollen dort erstmal neue Garagen entstehen und dann anschließend ein Wohngebäude, welches dann ungefähr die Ausmaße von dem gegenüber haben müsste um die Lücke zu schließen.

      hier: goo.gl/maps/6Li5f





      Wenn nicht anders angegeben, sind alle Bilder von mir.

      Da das Einbinden externer Bilder nicht mehr im Forum gestattet ist, leidet etwas die Quaität meiner Bilder. Sorry :(
    • Aktuelle Bilder der Oederaner Straße

      Blick von der Löbtauer Brücke


      fertig sanierter Bau neben der Drewag. Die Reste des Gebäudes zwischen diesem und dem Rest wurden abgerissen und dient jetzt als Hofeinfahrt für alle Gebäude.


      Seite zur Drewag


      Innenhofansicht


      Häusereingänge im Innenhof



      nächstes Gebäude.


      Man sieht an dessen Seite noch Reste vom zerstörten Gebäude.


      Ein schön erhaltenes Eingangsportal zum Innenhof. Die anderen beiden haben keinen Schmuck mehr in dem Dreieck über dem Eingang.


      Hier werden noch letzte Arbeiten im Innenhof erledigt


      aber sonst sind alle sehr ähnlich


      Der Hinterhof der kompletten Reihe dient Balkonen und Stellplätzen für die Autos der zukünftigen Bewohner. Wird wenig grün am Ende zu sehen sein.


      Als nächstes sind die Gebäude ohne Hinterhaus mit der Sanierung dran.


      Weitere Eindrücke der Oederaner Straße,die gegenüberliegende Straßenseite


      Wenn nicht anders angegeben, sind alle Bilder von mir.

      Da das Einbinden externer Bilder nicht mehr im Forum gestattet ist, leidet etwas die Quaität meiner Bilder. Sorry :(
    • Die Oederaner Strasse sieht ja toll aus, speziell dieses offenbar frisch sanierte cremefarbene Gebäude. Super! :daumenoben: Was mich etwas irriert ist diese neue Sitte, überall Balkone mit Metallstangen zu befestigen. Ist sicher schön , einen Balkon zu bekommen wo vorher keiner war, aber muss das immer mit diesem Metallgestänge sein? Bei Gründerzeitbauten hat man das eleganter hinbekommen. Aber das ist nur meine subjektive Meinung.

      Den Neubaut in der Kesselsdorfer finde ich ehrlich gesagt nicht so gut......auch nicht grossstädtisch. Wenn ich diese Schießscharten-Bunkerfenster sehe, reicht's mir schon. Auf jeden Fall danke für die Bilder.
      "Die Modernisten sollten sich endlich eingestehen, dass sich die Qualität einer Stadt konventioneller Architektur verdankt" - (H. Kollhoff).
    • Vielen lieben Dank für die interessanten Fotos aus der Oederaner Straße.

      Die Ostseite der Oederaner Straße stellt eines der wenigen Beispiele einer Art Mietskasernenbebauung in Dresden dar. Meinem Kenntnisstand nach gibt es so etwas nur noch einmal an der Friedrichstraße.

      Petersburg wrote:

      Was mich etwas irriert ist diese neue Sitte, überall Balkone mit Metallstangen zu befestigen.


      Durch solche selbsttragenden Konstruktionen muss man weniger stark in die Gebäudesubstanz eingreifen, was diese maximal schont und gleichzeitig natürlich viel günstiger ist.
      Wahre Baukunst ist immer objektiv und Ausdruck der inneren Struktur der Epoche, aus der sie wächst. Ludwig Mies van der Rohe
    • In den letzten Jahren wurde mit viel Ehrenamt und Spenden das Zschonergrundbad saniert, welches seit 1988 geschlossen ist.

      Am 31.05 ist Eröffnung, aber es gibt auch weiterhin noch einiges zu sanieren. Unter anderem den zugehörigen Dreiseitenhof.

      Einige Bilder findet man hier:
      zschonergrundbad.com/pages/projekte/naturbad.php


      hier:
      goo.gl/maps/TGnDU
      Wenn nicht anders angegeben, sind alle Bilder von mir.

      Da das Einbinden externer Bilder nicht mehr im Forum gestattet ist, leidet etwas die Quaität meiner Bilder. Sorry :(
    • Oederaner Straße

      Langsam gehts vorran am vorderen Block



      Und hinten werkelt man auch noch innen. Die Wohnungen gehen nur schleichend weg.



      Durch eine Baustelle auf der Oederaner Straße wurde man gezwungen nach Jahren die nie vervollständigte Ausfahrt zur Abfahrt der Nossener Brücke Richtung Ebertplatz herzustellen.
      Mal sehen ob sie danach bleibt. Sieht sehr provisorisch aus.



      hier: goo.gl/maps/D8ruyTd75uG2
      Wenn nicht anders angegeben, sind alle Bilder von mir.

      Da das Einbinden externer Bilder nicht mehr im Forum gestattet ist, leidet etwas die Quaität meiner Bilder. Sorry :(
    • Lübecker Straße 19

      Ein Neubau direkt neben dem Dorfkern Altlöbtau kommt vorran.



      Wird sich super einbinden in das Gebiet...
      Und dann noch der Name: "Altlöbtauer Idylle"
      Ja die ist nebenan...
      Wenn nicht anders angegeben, sind alle Bilder von mir.

      Da das Einbinden externer Bilder nicht mehr im Forum gestattet ist, leidet etwas die Quaität meiner Bilder. Sorry :(
    • Hallo,

      abseits von Wohnhäusern gab es ja bis 1938/39 im Dresdner Süden eines der schönsten Schlösser im Englischen Stil - das Schloss der Grafen Luckner in Altfranken. Leider wurde es von den Nazis wegen undeutscher Bauart abgerissen. Was geblieben ist, ist wunderbarer alter Baumbestand und Reste der Schlossmauern mit ihren romantischen Türm´chen. Seit Anfang der 1990iger entstand im Gelände das Kim Hotel im Park, wobei die Überreste saniert und einbezogen wurden. Wahrzeichen ist die sogenannte Kim-Trauglocke, ein Nachguss der Trauglocke Josua der Dresdner Frauenkirche. Hier der Link zu weiteren Schloss- und Parkinfos auf Arstempano und der Link zum Rundgang heute. Über die Fotohotspots kann man sich eine ungefähre Vorstellung von der Lage des einstigen Schlosses machen.

      Gruß Andreas




      äußeres Schloßtor




      äußere Schlossmauer
    • Abermals herzlichen Dank für die Bildberichterstattung!

      Nunja, der Neubau an der Kesselsdorfer Straße weiß nun wirklich nicht zu überzeugen, was leider auf den Großteil der in den letzten 20 Jahren in diesem Straßenabschnitt realisierten Objekte zutrifft. Als gelungene Neubauten kann ich eigentlich nur das gläserne Schokoladenhaus, den Commerzbank- und den Sparkassenbau hervorheben. Schade!
      Wahre Baukunst ist immer objektiv und Ausdruck der inneren Struktur der Epoche, aus der sie wächst. Ludwig Mies van der Rohe
    • An der Oederaner bewegt sich etwas. Der derzeitige "NochKopfbau" auf der Ostseite der Strasse ist schon weit in der Sanierung fortgeschritten. (Das Geundstück davor bietet sich gradezu fuer ein FlatIronBuilding an - darf dann auch gern nen Flachdach haben ^^ )
      Der anschliessende Bau wird auch wohl angegangen. Man beachte die Schuttrutsche. Im Hinterhof des unsanierten Teils steht auch bereits der Bagger und gräbt. Weiterer Hinweis ist das Baustellenschild, welches 80 Wohnungen anpreist. Bisschen viel für den nur einen Bau?!







      The post was edited 2 times, last by RobBerg ().

    • Gorbitz-Center
      hier: goo.gl/maps/bF91SJZMGd22

      Still und heimlich wird das Gorbitz-Center aus den 90ern umgebaut, um es wieder mit Leben zu füllen.

      hirmer-immobilien.de/projekten…ng/gorbitz-center-dresden

      Dresden Fersehen berichtet außerdem: mit Video: sachsen-fernsehen.de/nachricht…ufstempel-1416876#article

      Ob das Center wirklich so mit Leben gefüllt werden kann. Ich finde nördlich der Coventry sind dafür zu wenig Wohnungen und südllich hat man das Sachsenforum + Elbamare als Zentrum. Ein zweites Center wird es da immer schwer haben.
      Wenn nicht anders angegeben, sind alle Bilder von mir.

      Da das Einbinden externer Bilder nicht mehr im Forum gestattet ist, leidet etwas die Quaität meiner Bilder. Sorry :(
    • Scheint als wären wir entlang der Freiberger Straße in den Startlöchern für ein innerstädtisches "kleines" Gewerbegebiet. Zwischen Strasse und dem Weisseritzgrünzug gibts fortan bis zu 4 Grundstücke zu erwerben, auf welche sich bisher 16 Bieter gemeldet haben. Der höchstbietende bekommt den Zuschlag. Zur Strasse hin sollen die Bürobauten der Firmen den Strassenraum geschlossen abgrenzen, um nach hinten für Produktionshallen Platz zu nutzen.
      Warten wir ab, was uns da erwartet. Im Artikel ist von Visualisierungen mit viel Glas und begrünten (Flach)Dächern die Rede. Ein Schelm, wer Böses dabei ahnt.

      Nachzulesen in diesem SäZ-Artikel
    • Die Straßenansichten aus der entsprechenden Rattsvorlage sind zum Kotzen. Kann nur besser werden.

      ratsinfo.dresden.de/vo0050.php?__kvonr=12247&voselect=4941

      ratsinfo.dresden.de/getfile.php?id=252160&type=do
      Seite 43 und 76ff

      Diese riesigen Lücken zwischen den Gebäuden und die verschwendete Fläche dahinter.
      Dazu die Optik zur Straße, analog zum schon exisitierendem Gebäude an der Löbtauer Straße.
      Ich hätte lieber ein weiteres Wohngebiet an dieser Stelle gesehen oder zumindestens Mischnutzung mit einem ordentlichem Blockrand.
      Wenn nicht anders angegeben, sind alle Bilder von mir.

      Da das Einbinden externer Bilder nicht mehr im Forum gestattet ist, leidet etwas die Quaität meiner Bilder. Sorry :(
    • Schon richtig!

      Allerdings ist die Stadt auch in der "Pflicht", innenstadtnahe Gewerbestandorte anzubieten; und wenn sie das, so wie hier, noch auf eigenem Grund und in einem bereits durch Gewerbe geprägten Quartier tun kann, so halte ich die daraus folgende stadtplanerische Entscheidung für durchaus richtig. Über die Architektur der straßenbegleitenden Bebauung wird man allerdings noch einmal sprechen müssen.
      Wahre Baukunst ist immer objektiv und Ausdruck der inneren Struktur der Epoche, aus der sie wächst. Ludwig Mies van der Rohe