Eckernförde

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Eckernförde

      Der stark sanierungsbedürftige Kaiserhof, ein stattlicher Bau von 1882, im Eckerförnder Stadtteil Borby braucht schnellstmöglich bauliche Sicherungsmassnahmen. Das Problem ist, dass der Eigentümer noch auf das Baurecht seitens der Stadt warten muss. Wäre ein Abriss unausweichlich, so würde der Eigentümer den Kaiserhof originalgetreu rekonstruieren. Besonders erfreulich auch das Engagement der Bürger:

      Gestern hat eine Allianz aus Bürger-Forum, Bürgerinitiative Bauen in Eckernförde und Altstadtverein an Bürgermeister, Politik, Denkmalpflege und Eigentümer appelliert, "das bedrohte Geschichts- und Baudenkmal Kaiserhof" zu erhalten. Der Kaiserhof stehe "kurz vor seiner Zerstörung". Das Gebäude sei "das letzte Beispiel einer großen Vergangenheit Borbys als Seebad" und müsse gerettet werden. Sollte der Kaiserhof jedoch so baufällig geworden sein, dass eine Restaurierung nicht mehr in Frage komme, "so ist als letzte Chance ein Abriss denkbar, dem eine formgetreue Kopie folgt. Man könnte dabei den hässlichen Vorbau weglassen und den schönen Terrassen-Anbau mit der Balustrade aus der Kaiserzeit rekonstruieren."

      shz.de/nachrichten/lokales/eck…rekonstruiert-werden.html
      In der Altstadt die Macht, im Kneiphof die Pracht, im Löbenicht der Acker, auf dem Sackheim der Racker.

      Hätt' ich Venedigs Macht und Augsburgs Pracht, Nürnberger Witz und Straßburger G'schütz und Ulmer Geld, so wär ich der Reichste in der Welt.