Kyffhäuserland - der Kyffhäuser (Galerie)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Diese sehr umfassende Darstellung kann doch nicht einfach unkommentiert bleiben. huh:)

      Als ich jüngst in Sangerhausen war, war mir gar nicht bewusst, so nah am Kyffhäusser zu sein...so kann ich es nun wenigstens anhand deiner Bilder bertrachten.
      Sehr schön, wie beim Denkmal der Werkstein aus dem gleichartigen Naturstein herauswächst. Dass dort Bruno Schmitz (Völkerschlachtdenkmal, Friedrichstraße 168/Berlin) am Werk gewesen ist, war mir auch neu.

      Mit dem Wetter hast du allerdings wohl weniger Glück gehabt, daher erlaube ich mir, ergänzend diese Panoramen zu verlinken:
      kyffnet.de/util2/kyffpanorama.html
      Kubische Panoramen - 360° Panorama Thüringen West - Kyffhäuser

      Die ganze Burganlage sah im 12. Jahrhundert vermutlich so aus:
      diathek.kunstgesch.uni-halle.d…k/durchl/jpg/02t2352d.jpg
      Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
      (Immanuel Kant)
    • @Zeno

      Vielen herzlichen Dank, dass Du meinen Wunsch umgesetzt hast - und auch noch so einprägsam!

      Besonders gelungen finde ich das Emporwachsen des Denkmals (scheinbar) aus dem selben Gestein wie dem des Berges. Der Kaiser wird eins mit der Erde und die Erde...

      Ich kann mich noch an einen der tiefsten Brunnen erinnern, den ich bis dato gesehen habe. Wenn man oben Wasser hineinleert, dann dauert es eine ganze Weile bis dieses unten ankommt - sehr beeindruckend.

      Wirklich einer der schönsten Teile Deutschlands!
      "Gott schütze uns vor Dreck und Schmutz, vor Feuer, Krieg und Denkmalschutz!" (Hausinschrift aus Heidelberg)








    • Exilwiener wrote:


      Besonders gelungen finde ich das Emporwachsen des Denkmals (scheinbar) aus dem selben Gestein wie dem des Berges. Der Kaiser wird eins mit der Erde und die Erde...


      Absolut beeindruckende Bilder :applaus:

      Ich persönlich würde mal mutmaßen daß beim Bau die germanische Mythologie mit ihren Einfluß hatte; Die Götterburg Wallhall erhebt sich ebenfalls aus diffusen Gesteinsschichten bzw. Felsgestein. Auch die Darstellung Kaiser Barbarossas erinnert stark an romantische Bildnisse Wotans. Im 19.Jahrhundert war man wohl nordischen Mythen gegenüber noch sehr aufgeschlossen.