Veranstaltungshinweise

  • Tagung "Architektur und Freiheit"


    Ein Veranstaltungshinweis:


    Hier die Quelle mit Programm: http://www.freiheit.org/webcom…vname-470/vid-1491/i.html

  • "Die Anmeldung wurde geschlossen", heisst es auf der Anmeldeseite, die Teilnahme ist kostenlos, deswegen haben sich wohl auch viele Berliner Architekten angemeldet. Schade, dass der Hinweis hier im Forum so spät kam, hat denn keiner früher davon Wind bekommen?


    Ich hoffe, dass hier von jemandem, der dort gewesen sein wird, berichtet wird. Welche Funktion hätte dieser thread sonst noch?


    schöne Grüße

    Dem bald wieder aufgebauten Berlin stehen goldene Zeiten bevor .....

  • Ich möchte auf folgende Einladung der Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden hinweisen:


    Kommen Sie zur Veranstaltung am kommenden Freitag, 18. Oktober 2013, 19.00 Uhr:


    Wiederaufbau Schloss Zerbst – eine Residenz der späteren russischen Zarin Katharina II.
    Referent: Dipl.-Ing. Dirk Hermann
    Ort: Informationspavillon Pirnaischer Platz
    Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten


    Siehe auch den Eintrag in unserem Kalender.

  • Ich möchte nochmals sehr herzlich für unsere Jahreshauptversammlung am morgigen Samstag werben. Auch Kurzentschlossene sind herzlich willkommen! cheers:)


    Treffpunkt ist der Saal 1224 im Kollegiengebäude 1 am Platz der Universität 3 in Freiburg im Breisgau.


    Wie komme ich hin?

    mit dem Auto: A5 Ausfahrt Freiburg Mitte, Beschilderung "Universität" folgen. Eine Tiefgarage ist direkt unter dem Gebäude vorhanden.
    mit ÖPNV: Freiburg Hauptbahnhof aussteigen, dann mit der Straßenbahn (alle Linien) eine Station in Richtung Innenstadt, Haltestelle Stadttheater.

    Ansicht bei Google Maps: https://www.google.de/maps/@47…a,20y,41.6t/data=!3m1!1e3

    Wenn es Fragen gibt, dann gerne noch schreiben. Ich antworte kurzfristig.


    Beste Grüße,
    Lars vom RV Südbaden
    :trommeln:


  • Morgen (Mittwoch 12. Oktober) findet in Essen das erste Treffen der Wiederaufbaubefürworter der dortigen Altstadt statt.


    Treffpunkt Gasthaus "Der Löwe" im Herzen der Stadt. Beginn 20.00 Uhr.


    Für einen Besuch kann man nur wärmstens werben cheers:)


    Beste Grüße,
    Schinkel

  • Ja, eine der wenigen Initiativen dieser Art in der Region. Mittlerweile hat sogar der Oberbürgermeister der Seite sein "Gefällt-mir" ausgedrückt. Außerdem bewerben wir sie häufiger Mal, damit möglichst viele davon Wind bekommen. Das scheint in letzter Zeit auch gut zu laufen, zumal der Webmaster der Seite wohl ganz fleißig bei der Sache ist.

  • Für alle kurzentschlossenen Berliner / Speckgürtler:


    http://www.ghb-online.de/proje…erb-friedrichsgracht.html


    EINFÜHRUNGSVERANSTALTUNG/START ZUM WETTBEWERB FRIEDRICHSGRACHT (HEUTE!)

    Donnerstag, den 18. Januar 2018, um 18.00Uhr

    Ort: Am Zirkus 6 in 10117 Berlin



    Wer's nicht schafft, für den ist das weiterhin sehr spannend:


    DER UMGANG MIT UNSERER BAULICHEN IDENTITÄT
    Wettbewerbsbegleitende Vorträge
    Prof. Bernd Albers ( FH Potsdam) , Hr. Marc Jordi
    Dienstag, 13. Februar 2018 um 19.00Uhr
    Ort: Säulensaal der ZLB, Breitestraße



    Siehe auch: Alt-Cölln, Petriplatz, Spittelmarkt

  • Startet heute, sicher für alle Wiener und Umlandbewohner interessant, vor allem wenn man mit den Beteiligten mal über die (auch in diesem Ankündigungsartikel) übliche Modernisten-Propaganda diskutieren will:


    16. "Turn On" Architekturfestival in Wien


    Webseite: https://www.turn-on.at/turn-on_18/


    Bereits zum 16. Mal findet heuer das Architekturfestival "Turn On" im ORF-Radiokulturhaus in Wien statt. Von 8. bis 10. März gibt es Vorträge, Präsentationen und Diskussionen zu den Themen öffentlicher Raum, Stadtentwicklung, Denkmalschutz und modernes Bauen.


    Im Fokus steht diesmal die dynamische Architekturentwicklung, die Belgien bzw. Flandern in den vergangenen zwei Dekaden genommen hat.
    Speziell die Schaffung der Funktion eines Stadtbaumeisters habe viele spannende Projekte hervorgebracht, die Rahmenbedingungen verbessert und die Qualität der Bauten erhöht, schildert Festival-Initiatorin und Organisatorin Margit Ulama im Gespräch mit der APA. Daher wird Kristiaan Borret, 2006 bis 2014 Stadtbaumeister von Antwerpen und seit 2015 in derselben Funktion in Brüssel tätig, am Vormittag des 9. März den Festvortrag zum Thema "Cities to Love. Architecture in City Planning" halten. Neben den Open Calls bei Wettbewerben hält Ulama Initiativen wie in Gent, wo für kleine Bauplätze öffentliche Aufträge bewusst an innovative Architekten vergeben werden, für vorbildlich. Dass zeitgemäße Architektur und Denkmalschutz kein Widerspruch seien, beweisen etwa die Markthalle an der Academiestraat in Gent, die von Robbrecht en Daem architecten vorgestellt wird.


    Unter den präsentierten Einzelprojekten aus den Bereichen Wohnen, Kultur, Bildung, Freizeit und Verwaltung befindet sich auch die im Vorjahr fertiggestellte Österreichische Botschaft in Bangkok, bei der HOLODECK architects österreichische Kultur, Forschung, Technik und Produktion vorbildlich mit thailändischer Lebensweise und Bautradition verbunden haben. "In dieser architektonischen Qualität ist das ziemlich einzigartig", schwärmt Ulama. "Da können wir uns wirklich ein Federl an den Hut stecken!" Österreich wird bei den Einzelvorträgen etwa auch durch ARTEC Architekten, Wiesflecker & Kritzinger oder Ludescher + Lutz Architekten vertreten.


    Die Eröffnungsrede am 8. März hält Anna Ramos, Direktorin der Fundacio Mies van der Rohe, die auch den renommierten Mies van der Rohe Award vergibt. Die ersten zwei Tage des Festivals stehen erneut ganz im Zeichen der Dialoge. "Turn On Partner" stellt als Think-Tank und seit Jahren fixer Bestandteil der Veranstaltung dieses Mal unter anderem die Themenschwerpunkte der Projekt- und Wohnbauentwicklung in den Mittelpunkt des Interesses.


    Quelle: https://www.sn.at/kultur/allge…festival-in-wien-24725353
    (darf als Agenturmeldung komplett eingebunden werden)