Köln - Stadtverein in Köln

  • Also ein klein wenig Eigeninitiative könnte nicht schaden bei dem, was Du vorhast. ;)


    Google hat mich in 10 Sekunden zur Antwort geführt: Vereinsgründung - JuraForum.de

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • Hallo "LiebeDeineStadt",


    eine Meinung zu Deinen Absichten von Kölner zu Kölner. :wink:


    Bevor Du versuchst, etwas "diffus" die Stadt "global zu verschönern" und vielleicht auch noch einen Reibungsverlust durch Vereinsorganisation erleidest,
    könntest Du Dich mit bereits Bestehendem beschäftigen.


    Wie wär es z.B. mit dem: Quelle: Stadt Köln, Stand: 19.08.11


    Oder Beschäftigung mit konkreten Projekten,
    z.B. Gestaltung Ebertplatz, Gestaltung Rheinufer Deutz, Gestaltung Südstadt-Arial (ehemals Brauerei), Bahnstrecke Rheinauhafen.
    Hierzu gibt es zum Teil eigene Internetseiten und Interessengruppen.


    Es gibt Ideen zur Platzgestaltung (Chlodwigplatz) nach dem Moto "mit wenig Geld große Wirkung".
    Einem "abstrakten" Verein würde ich nicht beitreten, eher einer Gruppe in einem seriösen sozialen Netzwerk.


    Eine detaillierte Diskussion über weitere lokale Aktivitäten würde ich - gegebenfalls - per Mail führen wollen,
    da ich finde, dass nur "Kernbotschaften" von allgemeinem Interesse in ein öffentliches Forum gehören.


    Viel Glück, Kölle :thumbup:

  • Ui, das ist wirklich gelungenen und scheint für die Ensemblewirkung der Straße auch sehr wichtig gewesen zu sein.

  • In meinen Augen handelt es sich in beiden Fällen um in der Nachkriegszeit entstuckte Gründerzeitler. Zwei erfreuliche Sanierungen - hoffentlich gewinnt diese Entwicklung an Fahrt. Leipziger Verhältnisse sind dennoch leider noch lange nicht erreicht. Die ehemals sicherlich vorhandenen Fenstergesimse fehlen weiterhin.

    "Meistens belehrt uns der Verlust über den Wert der Dinge."
    Arthur Schopenhauer