Berlin - Reichstagsgebäude, Platz der Republik, Spreebogen

  • Hoffentlich nur Satire aus Zeitung! Ich glaube nicht, dass ernst gemeint.

    Das ist leider keine Satire, sondern bitterernst so beschlossen. Da wir hier strikt unpolitisch sein wollen erspare ich mir hier jegliche weitere Bemerkung über den neuerlichen "antifaschistischen Schutzwall".

    Stattdessen verlinke ich lieber zu sehr treffenden Kommentaren in ...

    https://vera-lengsfeld.de/2019…en-ihrer-politik-ruesten/

    https://www.tichyseinblick.de/…urggraben-fuer-die-elite/

  • Bitte nicht dieses Thema politisieren! Und Du weißt, dass solche Ausdrücke wie "Politikerkaste" nicht gehen! So kann es nicht stehen bleiben.


    Das Signal an die Bevölkerung ist tatsächlich übel.




  • Was passiert dann eigentlich mit der Rückseite, oder den beiden Seitenfassaden des Reichstagsgebäudes? Wenn der Graben und die Zäune tatsächlich wütende Bürger und Terroristen abhalten soll, müssen die übrigen drei Seiten des Hauses doch ebenfalls geschützt werden.


    Aber mal ehrlich. Wer den Politikern schaden möchte, findet immer einen Weg.


    Es ist nur traurig, daß unser schönes Reichstagsgebäude nun so unschön mit Graben und Zäunen "ergänzt" wird.

  • An diesem Bild an aus der Morgenpost kann man sich diese Peinlichkeit schon einmal vor Augen führen:


    Quelle: Morgenpost


    ----------------------------------- MOD---------------------------------------------


    Für Geschäftstüchtige unter uns ergibt sich aber nun auch eine neue Geschäftsmöglichkeit: Architekt für Rathausfestungs- und Kirchenburgenbau! Man muss aus der Not nur eine Tugend machen...

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)

    Edited once, last by Onkel Henry: Themenfremde Diskussionsgrundlage entfernt. ().

  • Eine Bannmeile vor dem Reichstag gab es schon immer - mit erheblichen Personalaufwand. Die Idee mit dem Graben finde ich an sich garnicht so schlecht, jedoch hätte man selbigen architektonisch wesentlich anspruchsvoller gestalten können, als so eine langweilig umzäunte Badewanne.

    Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

  • Bislang werden ja schon öfter mobile Absperrgitter eingesetzt, auch auf der Ostseite, optisch auch grauenvoll. Ein richtiger Gitterzaun wäre ggf. ehrlicher und könnte optisch ansprechender sein. Die gesamte Bannmeile einzuzäunen würde für mich sicherheitstechnisch noch Sinn ergeben, wäre symbolisch aber wohl noch fataler.