Botschaftsgebäude in Berlin

  • hallo,

    es gibt in diesem forum schon einige beiträge zu verschiedenen botschaften in berlin. leider ist das ein bisschen unübersichtlich- wie wäre es wenn wir hier bilder möglichst vieler botschaften zusammenzutragen??

    russland

    italien

    china

    frankreich

    spanien

    japan

    ägypten

  • ...hey die Botschaft der vereinigten Emirate ist ja fertig! wirklich ein prachtvoller Bau! Man weiß direkt welches Land es ist! Super finde ich das!
    Wäre doch irgendwie interessant wenn zum Bsp die Chinesien auch Teile oder Akzente ihrer traditionellen Landesarchitektur in ihr Botschaftsgebäude einfließen lassen würden!
    ..oder zum Bsp die Griechen, eine Botschaft aus weißen Marmor und einem klassischen Portikus würde wahrhaft prächtig aussehen!

    zum Bsp. so:

    http://www.schliemann-museum.de/images/nationm.gif

    http://homepages.compuserve.de/danielhertrich…en_gebaeude.JPG

    http://www.faszinationgriechenland.de/A ... ademie.jpg

    http://media.de.indymedia.org/images/2003/11/67090.jpg

  • @Peru&Chile

    Da sitzt auch noch die Liechtensteinische Botschaft drin!


    Israel...


    Griechenland (in Planung)...


    Türkei...

  • Naja, könnte schlimmer sein...Immerhin wird damit auch ein total zerfallenes Haus saniert...Der Neubau erinnert mich an die Ungarische Botschaft...Wenn ich Grieche wär, würde ich in der Jägerstr. (oder Tauben...oder Mohren?) bleiben. Hat Ähnlichkeit mit der Peruanisch-Chilenisch-Liechtensteinischen Botschaft...

  • Naja schlimm sicherlich nicht aber von einem Land mit einer so teifreichenden Kultur koennte man irgendwie mehr erwarten

  • Das haben auch andere Länder mit ebenfalls langer Geschichte (wenn auch nicht so lang und bedeutend, wie die griechische) nicht geschafft. Griechenlan dist eben "modern"...

  • Was ist denn das für ein Gebäude von Peru-Chile-Liechtenstein? Sieht nach 'nem alten Kaufhaus mit neuem Dach aus...

    Wo die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten
    Karl Kraus (1874-1936)

  • hallo,

    sollte es sich bei der Peru/Chile-Botschaft wirklich um einen Neubau halten, muss ich sagen Respekt!
    Das ist wirklich gut geworden, insbesondere die Glas-Stein-Kombination- Lob muss ja auch mal sein :zwinkern: !
    Griechenland finde ich geht auch noch in Ordnung.
    Das Bild von VAE zeigt ganz genau, wie man es richtig und falsch machen kann. Der rote Kasten ist doch zum.............. :übelkeit:
    Kann mir jemand sagen warum auf dem Pariser Platz die Kupferdächer alle vertikal angebracht sind (Bauvorschrift oder wieder die tollen Architekten?)? Das Adlon zeigt doch wie es gemacht wird!!!!!!! :(

  • hallodabinich

    Die Chile-Peru-Liechtenstein-Bitschaft ist KEIN Neubau. Sondern eindes der schönen Geschäftshäuser der Jahrhundertwende, von denen es einst so viel gab...Lediglich das Dach ist neu!

    Der "rote Kasten" ist irgendeine Ländervertretung, ich glaube Bremen!

    Am Pariser Platz herrschen, wie auch am Leipziger Platz und noch weiteren Neubauten, diese Staffelgeschosse vor. Ist eben so'ne neue Masche, um den Raum bis auf den letzten mm ntzen zu können...Ob es Vorschrift ist, weiß ich nicht...Aber die ist ja sowieso nichts Wert, s. Akademie der Kotze...ähh Künste...

  • hallodabinich

    Diese Staffelgeschosse sind einfach eine Berliner Mode unter Architekten (außer Patzschke) und Investoren der 90er/00er Jahre. Vorgeschrieben (=beschränkt) ist nur die maximale Traufhöhe, darüber dürfen ein oder zwei (Unter den Linden sind es zumindest zwei) Dachgeschosse gebaut werden. Wie das Dach dann aussieht, kann der Investor selbst entscheiden. Und da es den meisten, wie Ben schon sagte, nur um die maximale Raumausnutzung geht, vermeiden die eben ein Dachgeschoß mit Schrägen (auf das die modernistischen Architekten ohnehin keine Lust haben) und bauen diese langweiligen Staffelgeschosse.

  • der rote kasten ist bremen. eigentlich auch eine alte stadt mit tradition...
    aber noch bedauernswerter ist griechenland. das land der klassik _muss_ m.m.n. auch irgendwie klassisch bauen. wo wird die griechische denn gebaut?

    ich glaube, katar fehlt noch:

    Eine der vorzüglichsten Eigenschaften von Gebäuden ist historische Tiefe.
    Die Quelle aller Geschichte ist Tradition. (Schiller)
    Eine Stadt muss ihren Bürgern gefallen, nicht den Architekten.

  • Die griech. Kommt da irgendwo bei all den anderen Botschaften im Tiergarten hin...Ich glaube sogar ggü. von der VAE - oder eine Straße weiter...Da steht z.Zt. eine überwucherte Villenruine...Mal schauen, wann es dort losgeht.

    Bei Katar steht inzwischen ein schöner Zaun drumherum!

  • Also mal einen grossen Respektruf an die Arabischen Staaten, ihr Botschaften sind sehr gleungen, man kann sofort erkennen mit welcher Art von Kultur man es zu tun hat!
    Finde das sehr löblich!

  • Die Botschaft von Usbekistan:


    http://www.uzbekistan.de">http://www.uzbekistan.de

    Das 1879/1880 errichtete Ballhaus Tiergarten wurde von den Ukrainern so denkmalgerecht saniert und rekonstruiert wie es wohl kaum eine deutsche Institution je getan hätte... genial!

    Wo die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten
    Karl Kraus (1874-1936)

  • Quote from "Ben"

    Die griech. Kommt da irgendwo bei all den anderen Botschaften im Tiergarten hin...Ich glaube sogar ggü. von der VAE - oder eine Straße weiter...Da steht z.Zt. eine überwucherte Villenruine...Mal schauen, wann es dort losgeht.

    Bei Katar steht inzwischen ein schöner Zaun drumherum!

    Diese Ruine ist ein Unikum in dieser ganzen Gegend. Eines der letzten Zeugnisse einer älteren Stadt und zugleich Zeitzeuge und Spiegel der Zerstörung Berlins. Wer Sie umläuft, wird an den Brandmauern noch die Stockwerkstaufteilung und Stuckreste eines der ehemals dort anschließenden Häuser sehen.
    Mir liegt sehr an der Wiederherstellung dieses Baus nach Vorbild der estländischen Botschaft, die auf dem Nachbargrundstück steht und ein Vorbild an Restauration -Innen wie Außen- darstellt.
    Dies ist notwendig als Brücke zwischen der italienischen und der estländischen Botschaft, da dieser andernfalls nicht zusammenhängender Stadtraum ist sondern auf Solitäre reduziert wird.

  • weshalb machen die Griechen endlich was mit der Ruine?/ man hatte ja genuegend Geld fuer die Olympische Spiele: november 2003 war ich das letzt mal da, und war erstaunt dass es noch immer eine Ruine ist. Wenn man bloss sieht wie das ( arme) estland die ehemalige Botschaft wieder ganz schon aufgebaut hat, und das ""reiche"" Griechenland noch nichts gemacht hat./// :?: Was jemand eigenlich wann die Polen endlich anfangen Ihr Botschaft ( fast nebem dem Ungarischen Botschaft) neu""auf zu bauen""" :?::?:

  • Keine Ahnung...Aber mit den Olympische Spielen haben sie sich ja auch ziemlich was abgebrochen...

    Aber wann es mit der poln. Botschaft Mal losgeht, frage ich mich auch...Das ist eine der letzten Platten UdL, die noch weg müssen...