Berlin - Alexanderplatz und ehem. Königsstadt

  • Zitat von der Projektseite:

    "DER ALEXANDERPLATZ STEHT FÜR BERLIN WIE KEIN ANDERER ORT DIESER STADT"

    Für das Berlin der Gegenwart dürfte das (soziologisch und architektonisch) tatsächlich zutreffen. Was als Kompliment gedacht ist klingt für mich eher wie eine Warnung an alle Nicht-Berliner. Aber hey, Stuttgart ist auch nicht mehr das, was es mal war.

  • Ich finde es schade, dass der Kaufhof so angeknabbert wird. Der war/ist ein sehr vernünftiger Bau in einer ansonsten absolut grausigen Gegend. Wenn wenigstens der Turm und angrenzende Fassaden der alten Fassade angepasst wäre, dass alles wie aus einem Guss wäre, aber anscheinend geht man da mit einer anderen Gestaltung ran, sehr viel mehr Glas.

  • Am Alex hat sich die Moderne über nunmehr fast ein Jahrhundert hinweg austoben dürfen.


    Gibt es Menschen, die angesichts der Gestaltung des Areals ästhetisches Wohlbehagen empfinden? Und wenn ja, was genau finden die an diesem Platz gut?