Bad Elster - Wettiner Hof

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bad Elster - Wettiner Hof

      Hallo,

      heute in der FreienPresse gelesen:

      Schicksalstag für einstige Nobelherberge von Bad Elster

      Stadtrat muss sich am Mittwoch zum Wettiner Hof positionieren

      Bad Elster. Vera Ritter denkt gern an ihre zwei Kuraufenthalte in Bad Elster zurück. Einmal weilte sie 1993 und dann nochmal 15 Jahre später in dem vogtländischen Heilbad. Trotzdem will sie da nie wieder hin. "Als ich beim letzten Mal den Ortseingang passierte, dachte ich, mich trifft der Schlag. Da stand diese Ruine immer noch da. Wie kann ein Kurort nur 20 Jahre so einen Schandfleck dulden", wundert sich die 64-Jährige. Eine Frage, die sich fast alle Kurgäste stellen. Besonders die der Vogtlandklinik. Beim Essen gibt die Glasfront am Speisesaal in der Tat einen einmaligen Blick frei: auf ein Haus, das kurz vor dem Zusammenbruch steht.....


      Weiter bei der FreienPresse mit Bildern

      XFlipX
    • Re: Periphere Meldungen aus dem Osten

      "xFlipx" schrieb:


      Schicksalstag für einstige Nobelherberge von Bad Elster

      Stadtrat muss sich am Mittwoch zum Wettiner Hof positionieren

      Bad Elster. Vera Ritter denkt gern an ihre zwei Kuraufenthalte in Bad Elster zurück. Einmal weilte sie 1993 und dann nochmal 15 Jahre später in dem vogtländischen Heilbad. Trotzdem will sie da nie wieder hin. "Als ich beim letzten Mal den Ortseingang passierte, dachte ich, mich trifft der Schlag. Da stand diese Ruine immer noch da. Wie kann ein Kurort nur 20 Jahre so einen Schandfleck dulden", wundert sich die 64-Jährige. Eine Frage, die sich fast alle Kurgäste stellen. Besonders die der Vogtlandklinik. Beim Essen gibt die Glasfront am Speisesaal in der Tat einen einmaligen Blick frei: auf ein Haus, das kurz vor dem Zusammenbruch steht.....

      Weiter bei der FreienPresse mit Bildern


      Ein Haus, das kurz vor dem Zusammenbruch steht - so, so...völliger Käse.

      Die arme "Vera Ritter" kann dann ja beruhigt aufatmen und ihre thrombotischen Beine künftig wieder mit fröhlichem Herzen durch Bad Elster schleifen - die Gemeinde hat nämlich heute beschlossen 131.00 Euro aufzubringen, um weitere 494.000 Euro abzugreifen, damit der Wettiner Hof endlich weggehauen werden kann. Ich hätte gar nicht gedacht, dass Bad Elster finanziell so gut aufgestellt ist. :augenrollen: Kann mir doch keiner erzählen, dass die rudimentäre Sicherung und Beseitigung der allergröbsten äußeren Schäden nicht mit Pi-mal-Daumen 20.000 Euro p.a. zu leisten gewesen wäre - das Haus hat ein intaktes und gar nicht so altes Dach und offenbar vollständige Fensterausstattung. Der Umstand der Bezuschussung, also der weiteren Finanzierung/Subventionierung in unserem skurillen föderalen Finanzgeflecht + Europa bringt einen erst recht auf die Palme - der größere Anteil wird von den orts- und sachfremdesten staatlichen Stellen den Gebietskörperschaften vor Ort (Gemeinden) gewährt, welchen man zunächst die bedarfsgerechte eigene Finanzaustattung verwehrt (hat)! Ist ja nicht unser Geld, heißt es dann; und wenn wir's nicht abgreifen, kriegt's ein anderer. Das "Ultimatum" des Stadtrats an sich selbst hat nicht zufällig etwas mit dem Jahresende und dem Auslaufen von Beantragungsfristen zu tun?

      Entsprechender Artikel der Freien Presse

      Bild Januar 2010 (Nr 207+208)
      Die ersten sieben Bilder im Album
      Bildergalerie des Vogtland-Anzeigers

      Wem soll den da also jetzt ein teurer Abrissauftrag zugeschustert werden?
      Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
      (Immanuel Kant)
    • Re: Periphere Meldungen aus dem Osten

      So viel Geld, da kann man an die Decke gehen.
      Aber Sachsen hat's ja - von anderen.

      Tage für Wettiner Hof sind gezählt
      Größte Schandfleck im Kurort Bad Elster kommt weg - Innenminister überreicht Fördermittelbescheid zum Abriss der Ruine
      Bad Elster. Nach 20 Jahren steht es fest: Das einstige Palasthotel Wettiner Hof wird abgerissen. Vergeblich waren in all den Jahren die Bemühungen von vielen Seiten, einen Investor für den Gebäudekomplex zu finden. Er machte nur noch Negativschlagzeilen und schadete dem Kurort-Image. Das soll sich ändern.

      Mit einem Fördermittelbescheid über 392.960 Euro sei die finanzielle Basis für den Abriss geschaffen. Das sagte am Freitag Innenminister Markus Ulbig, als er Bürgermeister Christoph Flämig (Freie Wähler) die Zuwendung übergab. Dem Minister sei klar, wie die Stadt, zuletzt Besitzerin der maroden Immobilie, um eine andere Lösung als den Abriss gerungen hat, aber: "Die Emotionen sind hochgekocht, Menschen haben sich beschwert. Es ist höchste Zeit, etwas zu machen."

      Die Fördermittelzusage ist an die Bedingung geknüpft, dass bis zum 31. Mai 2011 mit den Abrissarbeiten begonnen wird. Andernfalls geht das Geld zurück an den Freistaat, der es dann anderweitig vergibt. Den Druck begründet Ulbig mit dem gegenwärtigen Run auf Fördermittel, denn "in vielen Städten müssen Brachen verschwinden". Bad Elster sollte also nicht zögern, Nägel mit Köpfen machen. Denn, auch dass sagte der Minister unmissverständlich, wenn das Geld nicht ausgegeben wird, werde Bad Elster noch lange auf der Ruine sitzen bleiben. Dem will Landrat Tassilo Lenk (CDU) vorbeugen. Wenn bis 20. Mai noch keine schwere Technik vor Ort ist, werde er persönlich mit Hammer und Meißel der Fassade zu Leibe rücken, kündigte er an. Und hatte die Lacher auf seiner Seite. [...] Quelle: Freie Presse

      Selig sind die geistig Armen, denn ihnen ist das Himmelreich. :aufdenkopf:
      Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
      (Immanuel Kant)
    • Re: Periphere Meldungen aus dem Osten

      Aber Sachsen hat's ja - von anderen.

      Das stimmt wirklich, die Leute in Sachsen wissen es aber nicht. Die denken, der Geldsegen geht immer so weiter. Jedes zweite Wort in den Medien ist "Fördermittel" - hört man in bestimmten nördlichen Ländern genauer hin, hört man niemals das Wort "Fördermittel". Da werden notwendige Bahnhofssanierungen in Großstädten von der Politik über Jahrzehnte verzögert. Seit Mitte/Anfang der 90er sind die Haushalte dort nun schon in der Dauerkrise.
      Genau so ein Aprilscherz wie mit dem Sächsischen Atommüll aus Rossendorf, der seit Jahren in Ahaus lagert. Warum lagert der nicht irgendwo in Sachsen und strahlt da vor sich hin?
    • Re: Periphere Meldungen aus dem Osten

      Es ist unfaßbar und eine Schande, daß so ein Prachtbau abgerissen wird. Befremdlich finde ich es auch immer, wenn ein leerstehender, heruntergekommener Altbau als "Schandfleck" bezeichnet wird. Unerfreulich und kein besonders schöner Anblick ist so eine Ruine sicherlich, aber unter "Schandfleck" verstehe ich etwas ganz anderes, nämlich häßliche maßstabslose Bausünden - nicht ein Jugendstilgebäude. Da regen sich die Leute offenbar nicht darüber auf, daß niemand das Gebäude sanieren will und daß es verkommt oder gar daß ihm der Abriß - sondern nur darüber, daß es den Ort "verschandelt". Kleinkariert und engstirnig nenne ich sowas.
    • Re: Periphere Meldungen aus dem Osten

      Hier weiteres Fotomaterial zum Palasthotel in Bad Elster
      Ultimatum für Palasthotel Wettiner Hof in Bad Elster - www.vogtland-anzeiger.de

      Nun ist es wohl beschlosene Sache - bis zum 31.05.11 verschwindet, um die Abriss-Fördergelder zu erhalten, der lt. Artikel "größte Schandfleck des Freistaates Sachsen" unter der Abrissbirne: freiepresse.de/NACHRICHTEN/REG…ERES_VOGTLAND/7570569.php
      Im Herzen von Europa Frankfurt am Main
    • Bad Elster: Wettiner Hof (1909) droht Abbruch

      Moderationshinweis (Palantir): Beitrag thematisch hier angedockt.


      In Bad Elster soll der 1909 als ein Grand-Hotel erbaute Wettiner Hof abgebrochen werden, obwohl der Bau eine weit überregionale kunst- und hotelhistorischen Bedeutung hat. Das Hotel gehört der Stadt Bad Elster.

      Der Zuwendungsbescheid für den Abriss liegt dort bereits vor; er verfällt im Mai 2011. Einzige Rettungsmöglichkeit ist die Übernahme durch einen Investor bis Mai 2011. Ein durch die Stadtforen Leipzig und Chemnitz erfolgter, seit Dezember 2010 andauernder Versuch, hier einen Investor zu finden, sind gerade gescheitert. Daher nun die allgemeine Bitte um Hilfe und Weiterleitung dieses Aufrufes.

      Das Hotel ist ein früher Betonbau und hat erst 1995 aus öffentlichen Mitteln ein neues Dach bekommen. Auch Dachrinnen in Kupfer sind neuwertig. Gesichert stünde es nach Meinung eines Fachmanns "noch hundert Jahre". Durch die Stahlbetonskelettkonstruktion könnte man es notfalls gut entkernen und neu aufbauen im Innern.

      Kontakt:
      Bürgermeister Christoph Flämig
      Tel. (03 74 37) 5 66-10
      Email: mailto:buergermeister@badelster.de">buergermeister@badelster.de


      Siehe auch:

      Vogtland-Anzeiger vom 31.01.2010
      Ultimatum für Palasthotel Wettiner Hof in Bad Elster
      Bürgermeister Flämig rollt für weitere drei Investoren den „roten Teppich“ aus
      Ultimatum für Palasthotel Wettiner Hof in Bad Elster - [url=http://www.vogtland-anzeiger.de]http://www.vogtland-anzeiger.de[/url]

      Bad Elster – Wikipedia

      Bing Maps - Wegbeschreibungen, Routen, Verkehr
    • Und demnächst macht die Gemeinde wohl auch noch ein Plusgeschäft - auf Kredit versteht sich.

      Schrott im Haus macht's billiger

      Freie Presse schrieb:

      Abriss des Wettiner Hofs in Bad Elster soll 400.000 Euro weniger kosten
      Bad Elster. In der Ruine des früheren Palasthotels Wettiner Hof in Bad Elster stecken Werte in sechsstelliger Höhe. Gemeint sind etwa 300 Tonnen Stahl und vier Tonnen Kupfer, die in dem siebenstöckigen Haus verbaut sind und die beim bevorstehenden Abbruch als Wert gegengerechnet werden. Dadurch kostet der Abriss ab Mai deutlich weniger. Die Arbeiten hat der Stadtrat am Mittwoch für ein Gebot von 125.000 Euro an die Bietergemeinschaft aus Lengenfelder Recycling und Abbruch GmbH und Planschwitzer Naturstein GmbH Neuensalz vergeben. [...]
      Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
      (Immanuel Kant)
    • Hallo,

      verweis auf den aktuellen Artikel:

      Von Asche zu Staub

      Für den "Wettiner Hof" in Bad Elster hat das letzte Stündlein geschlagen

      im Onlineangebot der FreienPresse.


      Doch hofft Flämig bereits, dass das Hotel erneut wieder ersteht. Im Zuge der Thermalbad-Erweiterung, für die erste Bohrungen stattfanden, benötige der Ort neben den vielen kleinen Hotels und Gästehäusern wieder ein großes Haus mit mehreren Hundert Betten und mindestens Vier-Sterne-Niveau, sagt er. Spruchreif ist zwar noch nichts, doch zückt Flämig einen Joker. Das Haus solle nahe am Original nachgebaut werden. Frühere Planer nahmen exakt Maß und machten Unmengen Fotos, vom Kandelaber bis zu Türornamenten. "Als wir die der Denkmalschützerin gezeigt haben, war sie glücklich", sagt Flämig. Denn auch die Denkmalbehörde hatte sich bis zum Schluss gegen den Abriss gesträubt - vergeblich.

      Ein neues Hotel anstelle des alten mitten in Bad Elsters "guter Stube", vis à vis dem Albert-Bad, dem Theater und dem Kurhaus? "Das wäre wunderbar", sagt Hildegard Pfretzschner, während der Wasserstrahl des Bauarbeiters wehenden Staub bindet. "Nur so recht dran glauben kann ich noch nicht", sagt sie

      --->> Artikel mit Bildern FreiePresse - 23.05.2011


      XFlipX


    • So, der Wettiner Hof in Bad Elster ist Vergangenheit. Bezahlt aus der eigenen Tasche, aber gebucht vom fremden Konto.
      Der Landrat wird es sicherlich bedauern, dass er nicht persönlich mit Hammer und Meißel dabei sein durfte, aber ich denke, zumindest im Geiste war er stets mittendrin statt nur dabei. :augenrollengruen:

      img.fotocommunity.com/photos/24816065.jpg

      zeichenundspuren.wordpress.com…abschied-vom-wettiner-hof

      Schatzsucher.de - Wettiner Hof abgerissen
      Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
      (Immanuel Kant)
    • Ein Nachklapp zum ehem. Wettiner Hof:

      Nach Vollendung des Abrisses wurde die Fläche begrünt und ein Skulpturenpark aus offenbar grob bearbeiteten Baumstämmen eingerichtet:

      Ansicht:
      chursaechsische.de/typo3temp/pics/dd61dbd5fb.jpg

      Bericht:
      Neuer Skulpturenpark verzaubert Bad Elster! 39 Holzkunstwerke begrüßen die Gäste
      &
      badelster.de/de/natur-aktiv/hi…rpark/skulpturenpark.html

      Hinweis:
      Alle gezeigten Skulpturen des SkulpturenParks können auch käuflich erworben werden.
      Nein, danke! :daumenunten: Ich habe keinen Kamin...
      Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
      (Immanuel Kant)