Die schönsten Städte in Deutschland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Die schönsten Städte in Deutschland (Update 01 Feb)

      "Georg Friedrich" schrieb:

      Aber, Würzburg vor Halle? Wie kommt man dazu ...?

      Ich kenne in Würzburg den Ringpark hinter der Residenz und die Weinberge hinter dem Hauptbahnhof. In Halle habe ich die zugemauerten Fenster verrottender Gründerzeithäuser in der Volkmannstraße gesehen, die Giganten der Silberhöhe und die Trothaer Straße. Das ist einfach die persönliche Erfahrung.

      Ansonsten kommt bei mir Halle vor Leipzig. Irgendwann kommt Gelsenkirchen. Und am Ende Zabrze.
    • Re: Die schönsten Städte in Deutschland (Update 01 Feb)

      "Zeno" schrieb:

      "Erpel" schrieb:

      Wo ist Rothenburg o.d. Tauber? Ist das zu klein? Aber kleiner als Detmold wird ROT auch nicht sein.

      Doch, Rothenburg ist wesentlich kleiner als Detmold. Rothenburg hat 11.000 Einwohner, Detmold 73.000, also ein mehrfaches.


      Stimmt, aber Detmold hat die wesentlich kleinere Altstadt. Von meiner subjektiven Schätzung her ist die vielleicht 1/4 bis 1/3 so groß wie die Rothenburger.
      Die Detmolder Altstadt besteht mehr oder weniger aus zwei etwa 500-600 m langen Parallelstraßen und einem Schloss; eigentlich eher ein großes Dorf als eine Altstadt.
    • Re: Die schönsten Städte in Deutschland (Update 01 Feb)

      Selbst wenn die meisten, die abgestimmt haben, Ostdeutsche waren, so verwundert dennoch die Platzierung. Wieso erhält Halle 1015 Klicks, während Wittenberg nur 8 erhält? Ich kenne die Abstimmung nicht, aber sie kommt mir doch arg manipuliert vor.

      @Zeno, wie ich dir schon einmal implizit unterstellt habe, zählt der süddeutsche Raum zu deinem Metier und der Rest von Deutschland ist dir wenig vertraut und schon gar nicht geheuer. Das ist an sich ja nicht verwerflich (was einem nicht vertraut ist, ist einem oft auch nicht geheuer), erklärt aber einiges, so auch deinen letzten Beitrag hier. In Würzburg beschränkst du dich rein auf die positiven Seiten der Stadt, während du in der Händelstadt, der Besuch liegt wahrscheinlich schon viele Jahre zurück, du wohl nur das gesehen hast, was dich in deiner Meinung über die Stadt bestätigt. Halle-Silberhöhe liegt übrigens genauso weit entfernt von der Hallenser Altstadt wie [url=http://maps.google.de/maps?hl=de&gl=de&q=w%C3%BCrzburg,+heuchelhof&ie=UTF8&hq=&hnear=Heuchelhofstra%C3%9Fe,+97084+W%C3%BCrzburg,+Bayern&ll=49.747612,9.956274&spn=0.025123,0.084543&z=14&layer=c&cbll=49.747535,9.956295&cbp=12,0,,0,5&photoid=po-4281697]Wü-Heuchelhof[/url] zur Würzburger Altstadt. Und dass Leipzig bei dir noch vor Gelsenkirchen kommt, wenn sicher auch nur ganz knapp, ehrt dich selbstredend.
    • Re: Die schönsten Städte in Deutschland (Update 01 Feb)

      Hier noch ein persönliches Ranking (Klammern Anzahl jew. Punkte) von mir (bewertet wurden auch Kultur- u. Freizeitangebote etc.)

      Kategorie 1 Million und mehr Einwohner:

      Berlin ...Punktzahl 17

      Hamburg 16

      München 15

      Köln 13
      ======================================

      500.000 bis 1 Mio. Einwohner:

      Frankfurt/M. 12
      Düsseldorf 12
      Bremen 12

      Stuttgart 11
      Hannover 11
      Leipzig 11

      Dresden 10
      Nürnberg 10

      Essen 6
      Dortmund 6

      Duisburg 5
      =============================================

      200.000 bis 500.000 Einwohner:

      Bonn 9
      Augsburg 9

      Karlsruhe 8
      Wiesbaden 8
      Freiburg 8
      Lübeck 8
      Mainz 8

      Bochum 7
      Mannheim 7
      Münster 7
      Aachen 7
      Braunschweig 7
      Kiel 7
      Halle 7
      Erfurt 7

      Wuppertal 6
      Bielefeld 6
      Chemnitz 6
      Krefeld 6
      Magdeburg 6
      Rostock 6

      Mönchengladbach 5

      Gelsenkirchen 4
      Oberhausen 4
      =======================================

      100.000 bis 200.000 Einwohner:

      Potsdam 8
      Heidelberg 8
      Regensburg 8

      Oldenburg 7
      Göttingen 7

      Saarbrücken 6
      Osnabrück 6
      Würzburg 6
      Ingolstadt 6
      Ulm 6
      Fürth 6
      Erlangen 6
      Trier 6
      Hildesheim 6

      Koblenz 5
      Schwerin 5

      Kassel 4
      Paderborn 4
      Darmstadt 4
      Heilbronn 4
      Offenbach 4
      Bremerhafen 4
      Reutlingen 4
      Cottbus 4
      Jena 4
      Gera 4

      Hagen 3
      Mülheim/Ruhr 3
      Neuss 3
      Recklinghausen 3
      Kaiserslautern 3
      Ludwigshafen 3

      Leverkusen 2
      Wolfsburg 2
      Bottrop 2
      Moers 2
      Bergisch Gladbach 2
      Siegen 2
      Gütersloh 2
      Witten 2

      Hamm 1
      Herne 1
      Solingen 1
      Remscheid 1
      Pforzheim 1

      Salzgitter 0
      ===========================================

      50.000 bis 100.000 Einwohner (Auswahl Städte):

      Bamberg 6

      Esslingen am Neckar 5
      Flensburg 5
      Tübingen 5
      Lüneburg 5

      Delmenhorst 4
      Bayreuth 4
      Weimar 4
      Stralsund 4
      Görlitz 4

      Zwickau 3
      Ludwigsburg 3
      Wilhelmshaven 3
      Brandenburg/Havel 3
      Speyer 3

      Hanau 2

      Dessau-Roßlau 1
      Plauen 1
      Frankfurt an der Oder 1
      Im Herzen von Europa Frankfurt am Main
    • Re: Die schönsten Städte in Deutschland (Update 01 Feb)

      Die Antwort auf die Frage, wieso Halle ganz vorne steht, ist ganz einfach: die Umfrage wurde im Halle-Forum beworben und ausgiebigst diskutiert. Angesichts dessen, den Manipulationsmöglichkeiten und der allgemein geringen Teilnehmerzahl ist es Zeitverschwendung, sich mit Hintergründen für irgendwelche Platzierungen zu beschäftigen.
    • Re: Die schönsten Städte in Deutschland (Update 01 Feb)

      Bezieht man architekturunabhängige Faktoren wie Kulturangebot, Arbeitsmarktsituation etc. in die Bewertung einer Stadt mit ein, kommt man natürlich schnell zu Ergebnissen, die im Sinne des Forums wenig aussagefähig sind. Sie verzerren das Bild, weil der Eindruck erweckt werden kann, es gäbe in Städten wie München, Berlin oder Hamburg, die stadtbildmäßig Erfurt, Bamberg, Görlitz, Halle oder Lübeck hoffnungslos unterlegen sind, doch keine wirklichen Probleme, wenn sie ein Vielfaches von deren Punktzahl erzielen können.

      Rankings wie das bei Quermania.de sind deshalb erfreulich, weil sie zeigen, dass ein (zumindest einigermaßen) historisches Stadtbild offensichtlich ein bedeutender Bewertungsfaktor ist.
      "Meistens belehrt uns der Verlust über den Wert der Dinge."
      Arthur Schopenhauer
    • Re: Die schönsten Städte in Deutschland (Update 01 Feb)

      "Georg Friedrich" schrieb:


      Rankings wie das bei Quermania.de sind deshalb erfreulich, weil sie zeigen, dass ein (zumindest einigermaßen) historisches Stadtbild offensichtlich ein bedeutender Bewertungsfaktor ist.


      Ich denke auch, dass es genau so zu betrachten ist. Meine persönliche Wertung sieht ohnedies anders aus (Görlitz, Potsdam, Stolberg,...,Rothenburg, Quedlinburg,...).
      "Lieber Gott, schütze uns vor Dreck und Schmutz,
      vor Merkel, Krieg und Denkmalschutz!"
    • Ich muss mal eine Lanze für Münster brechen. =)

      Zunächst einmal: Es stimmt, dass die Altstadt von Münster kein geschlossenes, historisches Stadtbild hat. Außerdem regt es mich als Münsteraner sehr auf, dass immer mal wieder Altbauten in den Gründerzeitvierteln (zum Beispiel eine gründerzeitliche Häuserzeile an der Grevener Straße) abgerissen werden, oder in der Altstadt Neubauten entstehen, die ich als hässlich empfinde, obwohl sie Architekturpreise gewinnen (Beubauung der Stubengasse). Dazu muss man auch sagen, dass fast alles, was man heute in Münsters Altstadt sieht, zumindest teilweise rekonstruiert ist und dabei oft nur die Fassade (Erbdrostenhof und Schloß). Der Grund dafür ist nicht nur, wie eigentlich bei fast jeder deutschen Großstadt, die Zerstörung im zweiten Weltkrieg, sondern auch die Zerstörung in der Nachkriegszeit, in der viele, vor allem historistische Gebäude abgerissen und durch mal mehr oder weniger hässliche Neubauten ersetzt wurden (Bezirksregierung, Stadthaus I).

      Trotzdem ist Münster für mich eine der schönsten Städte Deutschlands und das liegt an ihrem unvergleichlichem Flair. Im Gegensatz zu vielen komplett erhaltenen oder rekonstruierten deutschen Altstädten, ist Münsters Stadtzentrum unglaublich lebendig und wirklich noch das wirtschaftliche, kulturelle und gesellschaftliche Herz der Stadt. Es gibt kein Einkaufszentrum am Stadtrand, das dazu führt, dass die Altstadt ausstirbt. Und die Altstadt ist auch kein Museum, dass man mal ganz gerne besucht und dann wieder geht.

      Auch was die neue Architektur in der Altstadt angeht, hätte es schlimmer kommen können, obwohl ich denke, dass man vieles hätte besser machen können. So werden neuerdings alte Straßenzüge wenigstens wieder mit den traditionellen Giebelhäusern bebaut, die sich ganz gut in das Stadtbild einfügen und trotz moderner Formensprache nicht so sehr als Fremdkörper empfunden werden.

      Außerhalb der Altstadt gibt es noch einige wunderschöne Gründerzeitviertel, in denen ganze Straßenzüge komplett erhalten sind. Zum Beispiel das Kreuzviertel oder das Erphoviertel, die beide teilweise sehr hochwertige Jugendstilarchitektur aufweisen.

      Insgesamt muss Münster sich natürlich im Vergleich zu anderen Städten eher im Mittelfeld einordnen, was die für die Bewertung relevanten Kriterien angeht; das ist völlig klar. Trotzdem ist Münster wunderschön und unbedingt einen Besuch Wert!
    • Georg Friedrich schrieb:

      Bezieht man architekturunabhängige Faktoren wie Kulturangebot, Arbeitsmarktsituation etc. in die Bewertung einer Stadt mit ein, kommt man natürlich schnell zu Ergebnissen, die im Sinne des Forums wenig aussagefähig sind. Sie verzerren das Bild, weil der Eindruck erweckt werden kann, es gäbe in Städten wie München, Berlin oder Hamburg, die stadtbildmäßig Erfurt, Bamberg, Görlitz, Halle oder Lübeck hoffnungslos unterlegen sind, doch keine wirklichen Probleme, wenn sie ein Vielfaches von deren Punktzahl erzielen können.

      Rankings wie das bei Quermania.de sind deshalb erfreulich, weil sie zeigen, dass ein (zumindest einigermaßen) historisches Stadtbild offensichtlich ein bedeutender Bewertungsfaktor ist.
      Warum wird immer auf den Metropolen herumgehackt ?