Die schönsten Städte in Deutschland

  • Die schönsten deutschen Städte


    Das Ziel ist eine Liste auf die schönste Städte in Deutschland zu machen. Was bedeutet dann schön? Seit diese Liste existiert im "ARCHITECTURA PRO HOMINE : Forum für klassische und traditionelle Baukunst" bedeutet dass die Schönheit in Baukunst bedeutest traditionelles und klassisches Baukunst. Die Bewertung ist dann eine Kontrast zu modernität. Deswegen wird die Altstadt central im diese Bewertung seit die Altstadt ist oft die Koncentrat von die älteste und schönsten Gebäuden eine Stadt. (Nicht immer, aber oft.) Set es ist eine liste von schönste Städten zählt nicht umgebung wenn es nicht die Stadtbild hilft.


    Gut erhaltungsgrad und einzigartige Architektur ist die Hauptkriterien von Städtlische Schönheit. Gut erhaltungsgrad und einzigartige Architektur ist die Hauptkriterien von Städtlische Schönheit. Es gibt bestimmt andere Bewertungsgrunde, aber diese Definition passt gut zusammen mit diese Homepage oder? Wenn wir jetzt die Definition für Schönheit hat, mussen wir ein Skala konstruieren.


    Vollständig Erhaltene Stadtkernen = XXX, Stadtkernen mit sehr gut erhaltene Teilbereiche = XX, Gemischtes Stadtkern mit modern und alt nebeneinander = X.
    Einzigartiges Baubestand für das Land = ***, Typisch für das Region, aber nicht einzigartig in Größe und Erhaltgrad = ** und Altbau aber nichts Originelles = *


    Es ist nicht fair dann Kleinstädte mit Grosstädte zu vergleichen weil dann kommt keine Grosstädte überhaupt auf die Liste weil die schönsten Städten sind eher klein. Deswegen habe ich drei listen gemacht. Grosstädte (Über 200000), Mittelstädte (50000 - 199999) und Kleinstädte (0-49999) Ich habe die Intervall so gemacht dass Erfurt und Freiburg zählt zu grosstädte weil sie hat über 200 000: teilweiss weil die Liste dann öde wird, wenn es fingt an von 500 000) Die Bewertungen sind trotzdem gleich für alle.


    Welche Städte die zu der Liste Gehört, ist basiert auf die Meinung die Teilnehmer diese Forum. Trotzdem: minimum muss X* sein. XXX oder *** reicht nicht.


    Grosstädte


    Augsburg X**
    Eine Stadt, wie München, dass kommt Authentischer vor als es wirklich ist. Trotzdem hat die Stadt etwas Angenehmes über sich: Maximillianstrasse mit seinen Giebelhäusern, die Lech-gassen und die Fuggerei hat schon etwas. Es bestätigt auch die Theorie dass Bayern ist die einzige Bundesland ohne eine richtige pothässliche Nachkriegsstadt. (Auch wenn es in Würzburg und Nürnberg viel mehr zu wünschen lässt.) (Johan)


    Erfurt XX**
    Als kleine Grosstadt oder große Kleinstadt wirkt Erfurt irgendwie ganz idyllisch. Aber idyllisch in eine realistische Art und Weise. Es ist nicht die italiensche Schönheit von Regensburg, die Disney-türme von Rothenburg sonder mehr bodenständig mit einer Stadtmauer von Plattenbauten. Aber als Stadt wirkt die Stadt schon irgendwie magisch. Am Anger gibt es teilweise vielleicht Deutschlands schönste Einkaufstrasse. Am Waidmarkt ist einfach gemütlich und am Domplatz ist es beeindruckend. Erfurt hat alle die schönste Seiten von Deutschland erwischt, dazu auch ein paar von die schlechtere. (Johan)


    Erfurt XX***
    Ich glaube, da gibt es nicht viel zu schreiben. Schöne Altstadt, schönes Flair, quirlig, lebendig... (spacecowboy)



    Freiburg X*
    Schwarzwalds größte Stadt. Das sagt ja nicht so viel weil Schwarzwald nur aus, mehr oder weniger Dörfer besteht. Wie alle größeren Städte war Freiburger Altstadt nach dem Krieg Schutt und Asche. Die Wiederaufbau ist am besten Halbherzlich und dass ist viel besser als die meisten Städte in Deutschland. Eine hübsche Rathausplatz, ein paar schöne Gassen westlich um die phantastische Münster und eine sehr gut erhaltene Villenviertel (Wiehr.) Zum Schluss: die Stadt ist schöner als Basel aber hässlicher als Strassburg. (Johan)


    FreiburgX**
    In Freiburg habe ich eine Zeit lang gelebt. Ich kann mich manchen euphorischen Beiträgen über diese Stadt leider nicht anschließen. Die Stadt ist sehr schön gelegen und der Wiederaufbau ging behutsam von Statten. Aber architektonisch gesehen ist sie für mich gewiss keine Perle. Zuviele lieblose Nachkriegsbauten, auch wenn sie die alten Gebäude nachempfinden, bevölkern die Stadt. (spacecowboy)

    Halle an der Saale XX**
    Im Gegensatz zu München wird diese Stadt total unterschätzt. Mit Halle verbinden die meisten Trabantenstädte wie Halle-Neustadt und diversen Folgeschäden aus DDR-Zeit. Die Altstadt ist sehr sehenswert (fast so schön wie die in Erfurt), das Saaleufer mit den breiten Wiesen finde ich schöner als das Elbufer in Dresden und besonders die nördlichen Stadtteile sind sehr schön. Moritzburg, Griebichenstein, was will man mehr. (spacecowboy)


    Hamburg X**
    Wie Kopenhagen, aber nur hässlicher. Ok, es ist total wahr. Hamburg hat seine Hübsche Ecken. Und allgemein hat es ein nettes allgemeines Stadtbild. Es gibt schon historischen Gebäuden ausgestreut, und wenn man es nicht mit Venedig, Amsterdam oder Kopenhagen vergleicht, kann man sich schon einbilden dass Hamburg recht schön ist. Die Speicherstadt ist irgendwie lustig. Rathausplatz mit die Arkaden gesäumtes Kanal ist nicht direkt hässlich. Alster-wasser funktioniert nicht wie Radler, aber passt schon. Dazu muss man einfach die Stadt lieben, wie es mischt Reeperbahn mit Blankenese, Millionäre und Penners….. (Johan)


    Leipzig X**
    Wie passt Gotik und Barock zusammen? Oft ziemlich gut. Wie passt Barock und Stalinismus zusammen? Leipzig! Wenn Dresden nur Schutt und Asche war (ist) gibt es immer noch in Leipzig etwas von die Barocke Glanz. Oder umgekehrt die aufgebauten Gebäude sind schöner in Dresden, aber dort gibt nur fünf. In Leipzig gibt es vielleicht zwanzig aber die sind nicht so schön. Immer noch hin bedeutet dass nichts. Leipzig ist immer noch eine von den schönsten Grosstädten Deutschlands, trotz Plattenbauten und DDR-Uni. Und es ist lustig auch. Viele schöne kneipen. (Johan)


    Leipzig X***
    Ja, die vielen erschlossenen Gründerzeitviertel entschädigen so manch innerstädtische Bausünden. Augustusplatz, Sachsenplatz und Brühl pfui, Marktplatz, Hain-, Peters, Nikolei-, Ritterstr. durchwachsen mit Alt- und tlw. recht gut harmonierenden Neubauten. Barfußgäßchen, Thomaskirchhof, Altes / Neues Rathaus, Dietrichring, Specks Hof, Hansahaus, Mädlerpassage, Barthelshof und BVG spitzenmäßig.(spacecowboy)


    Lübeck X***
    Ja, du alte Zicke Lübeck. Für ein Schwede ist Lübeck Marzipan und billig einkaufen. (Schweden ist ja schweineteuer.) Das Stadtbild ist geprägt von kaufsüchtige Schweden. Sie laufen aus von jeder Richtung und passt auf, sie sind nämlich nicht selten betrunken. (Von Kauflust oder Alkohol weiß ich nicht.) Ein drittel von Altstadt ist wirklich hässlich und zwei drittel sind wirklich schön. Leider ist die hässliche drittel von Altstadt genau im Mitte. Mann soll sich ein bisschen zeit nehmen und die malerische Gängen und Innenhöfen besuchen. Die kleine Fachwerk und Steinhäuser da drin funktioniert sehr gut zusammen mit Giebelhäusern am die große Strassen. (Johan)


    München X***
    Groß!! Schön!! Deutschlands schönste Stadt? Nein, aber hässlich ist es ja nicht. Trotz Bausünden gilt es immer noch als eine den schönsten und interessantesten Städten in Europa. Und es ist auch die Hauptstadt in eine von den schönsten Gegenden in Europa. Max Josef Platz! Theatiner Platz! Maximillian-strasse! Viele „Amis“ and „Japis“! Die Beruffolkloristen säumen die Strassen wie nie vorher. Lederhosen und Trachten wie nie vorher. Millionendorf. Und plötzlich ist es Nacht und die Stadt scheint Halbtod zu sein, die Boulevarden sind dann zu groß weil jede Bayer im Bett vor Elf liegt. Ok, die Nachtleben ist schon einigermaßen gut.... ein bisschen mehr Wettbewerb mit Berlin wäre nicht slecht……. aber wen man läuft am Königsplatz, entlang die Isar oder in Englische Garten vergisst man schon alles negatives und wird selbst Berufbayer. (Johan)


    München X***
    Wird meiner Meinung nach sehr überschätzt. Es gibt genauso viele Plattenbauten, die wie ein Gürtel um die Stadt liegen und im Zentrum gibt es auch nicht wenigen Bausünden wie andernorts. Trotzdem ist sie schön und gemütlich und hat viele schöne Ecken. (spacecowboy)


    München:X**
    Ich bin jeden zweiten Tag in München und muß sagen: Die Stadt und vor allem der Wiederaufbau ist überbewertet. Trotz 74 Luftangriffen kann von einer Ausradierung durch Feuersturm wie in Dresden und Hamburg keine Rede sein. Die vielgerühmte Ludwigstrasse war "nur" teilzerstört. Mehr als 2/3 der Paläste, die sie säumen, hatten noch ihre Dächer! Das sah in den Feuersturmstädten anders aus. Das Rathaus, vielleicht das ornamentreichste Deutschlands überlebte den Krieg fast unbeschadet. Ich bezweifle, dass es in den 50'ern jemand hätte aufbauen können. Hinter dem Rathaus, wo vor dem Krieg die ältesten Häuser Münchens standen, ist heute eine Wiese. Wo man Totalausfälle hatte, etwa Südseite des Marienplatzes, Kaufingerstraße, Stachus, findet man alles von Reko bis Glas- und Plattenkasten schön vermischt.
    München ist schön, aber Nürnberg hat schöner aufgebaut. (Jojojetz)


    Münster XX**
    Ich hoffe, die Stadt hat über 200000 Ew. Insgesamt bin ich von der Stadt und ihrem Flair sehr begeistert. Klar, außerhalb des Zentrums dominiert in Beton gegossene westdeutsche Einöde. (spacecowboy)


    Münster:XX*: Wie Nürnberg leicht vereinfacht wiederaufgebaut, was im Falle Münsters auch positive Seiten hatte, denn viele allzu überzogene Gründerzeitfassaden wurden auf Normalmaß zurückgeführt. Trotzdem war natürlich das alte Münster noch schöner. Die Stadt hat sehr viele Backsteinhäuser, der Dom ist aber einer der weniger interessanten im deutschen Sprachraum. (Jojojetz)


    Münster X
    Im vegleich mit Ruhrpott ist Münster schön, aber was ist dann für ein Vergleich. Sogar China ist eine menchenrechtliche Himmereich im Vergleich mit Somalia.
    Was deutlich ist, ist dass die Rekonstruction beschränkt sich zu Prinzipal-markt. Punkt schluss. Ja, es gibt Schlossfassade (nur fassade), vereinfachte Kirchen ausgestreut, erbdrostenhof (nur fassade)
    Wir sind die ganze Tag durch Münster gerannt. Es ist nett. Nicht mehr. Nicht weniger. Es ist nett weil es nicht so hässlich ist. Trotzdem ist die Wiederaufbau viel billiger als jede Wiederaufbau im Bayern. Fährt dann eher nach SOEST. Es liegt ja um die Ecke.


    Nürnberg XX***
    Vorbildlicher Wiederaufbau der reizvollen Altstadt (so hätte auch Frankfurt aussehen können). Jetzt schlagt mich, aber den Rest der Stadt habe ich in grauenhafter Erinnerung. (spacecowboy)


    Nürnberg X***
    Die fränkische Hauptstadt des Muffels wo Freundlichkeit bedeutet sauer in die Strasse zu starren and nach dir zu spucken. Nürnberg war meine Wahlheimat für eine Jahr und immer noch bin ich davon traumatisiert. Diese verdammten K, P und T macht alles schon ein bisschen schwer zu verstehen. Warum heißt es „BABA in GRANGENHAUS“ statt „Papa in Krankenhaus“? Nicht nur die Sprache macht mich Frankenambivalent; die Wiederaufbau von Nürnberg. Der erste Eindruck von der Stadt war offene Augen und Mund. Leider verliert dann die Stadt schnell seine Zauber. Außer Tiergartentor gibt es wirklich keine Plätzen mit geschlossenem Stadtbild. Zu großem Teil ist die Altstadt ein Wahrzeichen die 20 Jahrhundert. Es macht nicht: die Kirchen sind wunderschön, die Stadtmauer beeindruckend und die Burg zauberhaft. Ein paar Fachwerkhäuser sind ja ausgestreut auch. Im vergleich mit München gibt es viel weniger wieder aufgebaute Vierteln. Trotzdem wirkt Nürnberg irgendwie mehr sympathisch. (Johan)


    Nürnberg:X**: Fast so zerstört wie Dresden, sehr viel Mühe beim Wiederaufbau gegeben. Sehr schöne Altstadt, aber außerhalb viel banale Architektur, aber muß man die Außenbezirke besichtigen? (Jojojetz)


    Potsdam X***
    Preußen gilt als die Romantischste land in Welt. Vergiss Toskana, Provence, oder Madeira – die matschige Seelandschaft ohne markante Hügeln oder Küste bezaubert durch…(keine Ahnung). Den Preußischen Liebhaber hat die ideale Region erwischt, romantik in die permanente Regenzeit. Niemand singt so sanft ein zartes Liebeslied wie ein Preußischer General. Potsdam ist ja Inbegriff von Deutsche Uniformfetischismus. Als ist nicht genug wäre, besteht die innere Altstadt von….rat mal…wir sind in Ost-Deutschland….falsch….keine neo-gotische Kirchen…sonder ja genau Plattenbauten. Trotzdem ist Potsdam an den manchen Plätzen Schönheit schlechthin. Versailles können wir schon vergessen. Potsdam „is even better than the real thing“ Dazu gibt es viele nette kneipen in die Stadt und auch viele viele holländische Giebelhäusern. (Johan)


    Rostock XX**
    Oh ja, Rostock, meine heimliche Liebe. Sehr schöne aufwendig sanierte Altstadt mit schönen alten Hansahäusern. Aber wehe, ihr verlasst das Zentrum, dann gibt´s den kulturellen "Ostschock". (spacecowboy)


    Wiesbaden
    Text fehlt!
    Note fehlt


    Mögliche: Bremen, Aachen………


    Mittelstädte


    Bamberg XXX***
    Wer hat den Name erfunden? Bamberg? Aber sei nicht verzweifelt. Trotz die Zweifelhafte Ästhetik die Name, ist dieser Stadt eine richtige Juwele. Falls man jetzt dann eine Stadt überhaupt Juwele bezeichnen kann. Trotz ein größere zunehmende Wellen von mehr oder weniger laute‚ Übersee-touristen ist Bamberg am vielen Plätzen eine Idyll geblieben mit Fachwerkhäuser, barocke Gassen, gotische Kirchen und Paläste aus verschiedener Jahrhunderten. Dazu muss man sagen dass Bamberg hat die einstige Papstgrab in Deutschland. Und Kaiser gibt es auch da. Leider wie die Papst auch tot. Nur eine kleine Tipp: „Dont ever visit Schenkerla – Service-wüste Deutschland strikes again. (Johan)


    Bautzen XX**
    Funktioniert Barock und Mittelalter zusammen. In Bauzten funktioniert es auf Jedenfalls. Sächsisches Nürnberg ist heute schöne als seine Vorlage. Bunt ist es, fröhlich ist es auch und es hat alles was man von einer Altstadt wünschen kann. Trotzdem finde ich die Lustigste teil die Dom S:t Petri. Statt wie Städte als Lindau eine protestantische und eine katholische Kirchen nebeneinander zu bauen haben Bautzen den Dom in einem katholischen und protestantischen Teil geteilt. Dazu ist es lustiger zu sagen, dass es von zwei verschiedenen Volker benutzt. (Eine Wahrheit mit Modifikation.) Sorben, überwiegend Katholisch und die Sachsen, überwiegend protestantisch, mussten sich jetzt nur streiten wer die schönste Teil von die Kirche hast. Ja, und wer sind dann die Sorben? Das kleinste Slawische Volk auf die Erde und Bautzen ist die Zweitgrößte Stadt mit Sorben als große Minderheit. (Johan)


    Freiberg XX**
    Man soll es nicht mit Freiburg verwechseln, wenn Freiburg nach dem Krieg nur Schutt und Acshce blieb, stand Freiberg wie viele Sächsische kleinere Städte nach dem Krieg beinahe Unbeschadet. Die einstige alte freie Bergstadt scheint alt und anders. Wie so wenige Westdeutsche Städte hat sich die Osten oft die Kerngefühl besser behalten. Die gründe deswegen können man endlich diskutieren (Wenige Bomben, Renovierungs-Jahrzehnte, lokales Kultur und so weiter) und weil manche diskutieren kann ich nur empfehlen jeder Person dahin zu Reisen und sehen wie ehemalige runtergekommene Grauklotzten wird schöne frische Buntklotzen. Und wie unterscheidet sich Freiberg von die andere Städte, außer die schöne Dom, die vollständig erhaltene Obermakt liegt die große unterschied in den reinen eleganten Putzfassaden. Freiberg gibt Bergstadt irgendwie eine elegantes hauch. (Johan)


    Görlitz XXX***
    Die Kronjuwele alle alte Sächsiche Städten. Manchen wurde auch behaupten dass es Deutschlands schönste Stadt ist. Auf jedenfall gibt es etwas für jeden geschmack. Wie eine fränkische Wurstplatte gibt es viel für die hungrige – gotik, ränesainse, barock, klassik, Gründerzeit und Jugendstil – nur die schlimme Betonklötzen im siebziger still fehlt. Dazu ist es eine gelegenheit eine schlesische Stadt zu erleben weil Görlitz ist die einizge dass nicht zu Pologne gehört. Beeilt ihr zu dieser Stadt vor die Amis und Japis, McDonalds und Pferde kutschen zerstört die Idylle hier. Und meine Geheimtipp ist die Friedhof; eine die schönste in Deutschland und mit phantastische aussicht über die Stadt. (Johan)


    Goslar XXX**
    Entweder liebt man es oder hasst man es – über tausende kleine und teilweise dunkle Fachwerkhäuser drängen sich in diese Weltkulturerbe Stadt. Dazu gibt es fragwürdige und sinnlose moderne Kunst und eine grosse Karstadt. Aber es macht nicht. Wenn man Goslar verlässt hat man genuged Fachwerkhäuser für ganze jahr gesehen. Und welche schöne Kirchen und Spitäler es gibt in diese Stadt….. Diese Gegend ist Romanik. Es ist ein bisschen dunkler als Wernigerode oder Quendlinburg aber es ist auch grösser und mehr Städtisch. (Johan)


    Flensburg XX** (ca.100.000)
    gemütlich Stadt- ählich wie Kiel gelegen (an Förde), nur viel besser erhalten!


    Heidelberg XX***
    Ich muss nichts mehr sagen. Alle wissen warum Heidelberg hier ist. Deswegen möchte auch alle die schatten diese Sonne finden. Und sicher gibt es viele Schattenseiten hier auch. Aber Schattenseiten gibt es ja auch in Florenz und Venedig – aber wie diese Städte gibt es auch eine prächtige Sonnenseite. Wenn man zählt weg die ‚Überflutung von Tourismus, ist eine Ûberaus malerische Stadt mit für seine Größe verhältnisweiss wenige Bausühnden. Dazu kommen die Barocke pittoreske Gassen und die Idee wie Freiburg wurde aussehen wenn es nicht im Schutt und Asche gelegt wurde. Geht hier hin – aber sei nicht zu kritisch weil die Mythos hat leider die Wirklichkeit übertrumpft. Eine Geheimtipp ist essen beim Kulturbraurei – leckeres essen in schöne Ambiente. (Johan)


    Konstanz XX**
    Erwartet keine große wunder – Konstanz ist eher klein und bescheiden – die wenige moderne Häuser dass die Altstadt säumt sind eher dezent und die Lage mit dem Bodensee im Hintergrund ist nicht schlecht. Leider sieht man ja die Alpen nur dreimal pro Jahr und als ehemalige Konstanzer kann ich bestätigen dass die Stadt wirklich ein Rentner Paradies ist. So viel Rentner auf eine Mal ist schon beängstigen. So die Stadt ist alt nicht nur von Bau und Baumbestand. (Es macht es nicht gerade schöner.)Und die Uni außerhalb die Stadt so von hässlich dass man es einfach sehen muss. (Johan)


    Landshut XXX*
    Die Stadt ist für gut und schlecht drei Strassen – diese drei Straßen ist traumhaft gut erhalten mit gotische Gebäuden mit Fassaden von Gotik bis Barock. Fast jedes Gebäude ist ein Giebelhaus und über diese Traumkulisse thront höchste Backsteinkirche die Welt und eine klassische deutsche Burg. Diese ehemalige Hauptstadt von Bayern ist schön aber auch verschwenderisch klein. Und irgendwie ist die Stadt etwas für einen schönen Nachmittag in der Sonne. Eisessen bei einer von den vielen unfreundlichen Eisdielen ist schon eine Erlebnis ich möchte alle hier in diese Forum gönnen. Und eine ratschlag: sagt zu niemand dass die Stadt ähnelt sich die Hansastädte an die Ostseeküste. (Johan)


    Lüneburg XX**
    Lüneburg ist schön, leider auf ein paar Ecken ein bisschen Verkannt. Trotzdem wirkt Am Sande und Stinzmarkt sehr malerisch. Wie soll man dass sagen, nett, aber keine grosse Reiseziel wie zum Beispiel Lübeck, Wismar oder Stralsund


    Marburg XX**
    Dreimal so groß wie Limburg, Fachwerkstadt, aber nicht so gleichmäßig schön wie Limburg, dafür mehr Sehenswürdigkeiten. Auf der einen Seite mehr Kitsch, auf der anderen 3 Bausünden in der Altstadt. Trotzdem eine der schönsten Städte. Nach dem Krieg plante man das Fachwerkidyll abzureißen!!! Gottseidank konnte man das weitgehend verhindern.(Jojojetz)


    Passau XX** (edited 01 Feb)
    Bayrisches Venedig ist die falsche Metapher. Eher die Deutsche Salzburg. Und die Stadt sieht aus wie ein Minisalzburg aber ohne Sound of Music und in die Mitte von Zwei Flüsse. Trotz kotzhässlichem Neubaugebiet um Bahnhof ist Passau gut erhalten und teilweise beeindruckt die Stadt mehr als ihrer Großschwester. Hauptsächlich durch ihrer Lage. Passt auf für die viele verzogene und konservativen Jurastudenten dass prägt die Stadt.
    Edit: Ich werde die note jetzt ein bischen höher einstufen......
    (Johan)


    11 Regensburg XXX***
    Wenn Heidelberg Barock ist, ist Regensburg Mittelalter. Nirgendwo in Deutschland findest du Mittelalter so italienisch wie hier. Enge Gassen, Patrizier-Türmen, intime Plätzen – manche von die Häuser sind von früh Mittelalter. Eine von die wenige Städte in Europe von dieser Art und auch verschont von Krieg. Ausser ein Paar Bausühnden ist es eine Schönheit dass suchst seine Ihnengleichen in Deutschland. Dazu trägt auch ein sehr attraktive Gegend auf die andere Seite Donau, außerhalb die Altstadt. (Geht einfach über die steinerne Brücke bis ende die Stadt und schaut runter von die malerische Hügeln auf eine die schönste Mittelstadt Deutschlands.) (Johan)


    Schwerin XX**
    Deutschen ist nicht so selten ein bisschen steif. Am mindesten sagt die Verurteil so. Schwerin ist auch ein bisschen steif. Nicht unattraktiv steif, aber ein bisschen von dem Charme fehlt. Stattdessen hat es eine Eleganz größere als die Stadt richtige Größe. Die Lage am Schweriner See ist traumhaft, das Schloss wetteifert mit Neuschwanstein und Weiße Säulen und Fachwerkhäuser steht nebeneinander. Eine Optimale Stadt für Tourismus. (Johan)


    Stralsund XX***
    Schön und ein bisschen makaber. Die Menü besteht immer noch von Baulöchern, runtergekommene Fassaden, totes Stadtleben im Herbst, voll leben im die Trabanten Städte, die schönsten Trio von Backsteinkirchen am deutsche Ostsee, phantastische Lage, Giebelhäuser im Plattenbauten Still – hier gibt alles in Mecklenburgs-Vorpommerns zweite Weltkulturerbe Stadt. Es ist nicht Liebe „at first sight“ aber die reiche Baubestand und die Renovierung gibt Hoffnung für die Zukunft. Und es gibt viel Versprechung dass es wurde eine der hübschere Städte am See. (Johan)


    Weimar XX***
    Es ist klein, vornehm, und sehr gut erhalten. Es gibt keinen großen Kirchen, die Schlösser sind eher klein und es ist nicht zu großem teil aus Mittelalter. Aber deswegen ist auch sehr schön: Abwechslung zu die kleine Fachwerkgassen von Erfurt. Hier kann man spazieren und es fast schön über alles. Die steifen nüchterne Gebäuden, die schöne Baumgesäumten Strassen und die malerische Stadtpark. Alles trägt bei zu eine die angenehmste und elegantesten Kleinstädte Deutschland. (Johan)


    Wismar XXX**
    Als das andere Weltkulturerbe Stadt in Mecklenburg-Vorpommern ist Wismar besser erhalten als Stralsund. Die Gassen sind so gut erhalten ich wurde es als eine Hansa-Rothenburg bezeichnen. (Auf jedenfalls wenn man vergleicht mit die andere Hansa-städte) Es ist deswegen eine schöne Ergänzung zu Stralsund mit mehr Stadtleben. Was hier fehlt ist die Kirchen dass es in Stralsund in eine Überfülle gibt. Die beste ist das Wismar gehörte ja zum Schweden bis 1904. (Ok, es ist eine Wahrheit mit Modifikation.) Ein große Tipp ist die beide Städten nacheinander zu besuchen für ein Bild von die Hansazeit. (Johan)


    Stade (X*)
    Nett aber gemischt und langweilig...Für mich war Stade keine Highlight....15 Min und dann sind man durch......


    Trier XX*** bewerten.
    Die historische Bebauung des Altstadtkerns ist größtenteils gut erhalten und vorbildlich renoviert und rekonstruiert. Leider trüben vor allem die Kaufhauskisten von Karstadt und Kaufhof den Gesamteindruck. Die wurden wirklich ohne Rücksicht auf Verluste zwischen die historische Bebauung gequetscht. Außerhalb der Altstadt sind noch das Viertel rund um den Bahnhof und der Viehmarkt alles andere als schön. Andere Neubauten fügen sich aber meist recht gut bis harmonisch in die Innenstadt ein.
    Der Hauptmarkt von Trier gilt als einer der schönsten Deutschlands und das Kurfürstliche Palais als eines der schönsten deutschen Rokkoko Anlagen. Daher XX. Ein X wäre einfach zu wenig.
    Vor allem Triers Lage in einem schmalen Talkessel umgeben von Weinbergen kann man einfach nur als wunderschön bezeichnen.
    Außer Frage steht natürlich ***. Denn Trier hat gleich mehrere Bauten die als Unesco Weltkulturerbe ausgezeichnet wurden. So der Dom (ältester Kirchenbau auf deutschem Boden) und Liebfrauen, aber auch Porta Nigra (besterhaltenes römischen Stadtor nördlich der Alpen), die Kaisertermen und die Palast Aula (größter aus der römischen Antike erhaltener Einzelraum überhaupt).


    Tübingen (XX**)
    Für mich ist Tübingen eine die schönste Universitätsstädte das ich habe gesehen. Die lage ist nicht so beindruckend wie Heidelberg und die Alstadt ist recht klein. Aber die Marktplatz ist traumhaft, wie eine grosse Kuche.....



    Mögliche: Wittenberg,Celle, Eisenach,………


    Kleinstädte


    Alsfeld
    Text fehlt!
    Note fehlt


    Altenburg (Thüringen)
    Text fehlt!
    Note fehlt


    Burghausen XXX**
    Die Altstadt mit den Grüben ist sehr schön. Außerdem hat es die längste Burg Europas! Aber insgesamt ist die Stadt klein, ca. 18000 Einwohner. (Jojojetz)


    Dinkelsbühl XXX***
    Wie Rothenburg mit weniger Touristen und auch ein bisschen mehr anspruchslos. Aber ist viel mehr genuin und weniger touristisch. Hier wohnen Leuten in Arsch der Welt und welche schöne Arsch dann. Ohne vergleich eine die schönste in Europa. Trotzdem gibt es nicht mehr hier zu tun, nach man hat die Kirchen, die lustige 3-D Musuem, die wunderschöne Giebelhäusern weggelassen ist es nicht mehr als eine normale Kleinstadt mit ungewöhnliche schöne Baubestand. (Johan)


    Coburg X**
    Ausser die Marktplatz ist Coburg von Altstadt nicht besonders. Es ist eher nett. Die grösse highlight ist die Veste und eine meine favourit Schlösser überhaupt- die Ehrenburg....langweilig von aussen, aber die innere als mischung von Prunk und heimische und kuschlige Atmosphäre finde ich von Schlösser einzigartig


    Duderstadt
    Text fehlt!
    Note fehlt


    Limburg XXX**
    Ein Traum. Wie in Meißen thronen Dom und Schloß auf einem Hügel. Schöne Brücke über die Lahn. Völlig intaktes Fachwerkidyll, noch uriger und zugleich weniger kitschig als Marburg. (Jojojetz)


    Lindau XX*
    Kleines Schwäbische Inselstadt. Schön, klein und touristisch. Es verwundert niemand wenn die Lederhosen tanzt, die dicke Rentnern Bier säuft und meckert Schröder an. Es gehört zu Lindau genau so stark wie die kitschige Hafen und die schöne Alpenkulisse. Es war wahrscheinlich genau so kitschig im Mittelalter. Wenn man sind auf dass eingestellt ist nach meiner Meinung vielleicht die hübscheste Ort am Bodensee. (Johan)


    Meersburg XXX**
    Es als Kleinstadt zu Bezeichnen ist schon ein bisschen zu viel. Wenn Lindau kitschig ist, ist Meersburg nur Kitsch. Jeder Spur von Stadt ist weggespült zu eine Disney-hafte Erlebnis. Man geht durch die Stadt und dann meine ich jede ecke in eine halbe Stunde. Wer Kitsch liebt kriegt hier alles. (Johan)


    Meissen XXX***
    Fünf gründe Meissen zu lieben!
    1 Disney-schloss und Dom thront über die Märchenstadt 2 Hässlich kitschige „Porcelain“-figuren, genau so geschmackvoll wie Kuckucks-Uhren, locken die Japis und die Amis in Massen 3 Enge Rothenburgs-gassen und Rothenburg-marktplatz gibt die Eindruck von eine Puppenstadt. 4 Wein dass eher ähnelst Essig, aber gibt die Region eine besondere Charme 5 Leckeres Wildgerichte zu resonablen Preisen. (Johan)


    Mühlhausen
    Text fehlt!
    Note fehlt


    Neuburg (Donau)
    Text fehlt!
    Note fehlt


    Naumburg X**
    Die Dom und die Marktplatz sind einige von die schönste in Deutschland – die Reste von Stadt ist gerade von eine Dornrosen Schlaf aufgewacht. Es ist klein und süß und teilweise verfallen. Versucht ein decentes Restaurant hier am Sonntag zu finden und ich wird diese Person mit ein Glass Wein belohnen. Es ist echte Patentprovinz. (Johan)


    Pirna XX*
    Cannalettos Gemälde über Pirna könnte als zeitgenössige Fotografie über die Altstadt gilten. Mit andere Wörter wunderbares Altstadt und eine sehr gutes Tapas-bar. (Falls es immer noch gibt.) Dank Pirna und Sächische Schweizs bin ich verliebt in Sachsen. (Dresden hat mich weniger beeindruckt.) (Johan)


    Rottweil
    Text fehlt!
    Note fehlt


    Quedlinburg XXX***
    Tausende von Fachwerkhäuser, ein Schloss, ein Dom - aber es ist so gut erhalten dass man denkt es ist nicht wahr. Mann kann nicht verstehen dass es eine Zweite Weltkrieg in Deutschland gab. Wenn man Fachwerkhäuser mag ist es eine schöne Platz zu entdecken. Die Renovierung von der Altstadt ist wie Görlitz sehr schön. (Johan)


    Rothenburg ob der Tauber XXX***
    Was gibt es mehr zu sagen? Unnötig es überhaupt zu beschreiben. Es ist alles was man denkt es ist. Wunderschön! Touristisch! Ruhig! Zerstört! Man kann hier Weihnacht-Artikeln hier die ganze Jahre kaufen. Egal was sie denken: schaut es mal an und wandert neben die Stadtmauer und schaust die Weinhänge an. Kleine Kocher schlängeln sich durch die malerische Landschaft. Im Hintergrund gibt es die Stadtmauer. Schöner als so wird nicht Europa. (Johan)


    Schleswig (ca.30.000)XX***
    es gilt das gleiche wie für Flensburg. Aufgrund der Wikingervergangenheit (Haitabu-Wikingerstadt-Ruine) ein ***! Kann man nicht wirklich als Bausubstanz beschreiben, aber Trier ist ja auch herausragen, weil noch Ruinen (Stadttor, Bühne) erhalten sind.


    Torgau
    Text fehlt!
    Note fehlt


    Waldshut
    Text fehlt!
    Note fehlt


    Wasserburg/Inn XX**
    Nur 13000 Einwohner, sehr schöne Lage auf einer Halbinsel, aber die Stadt hat man in 2 Stunden restlos gesehen, weil es nichts gibt, wo man sich länger aufhalten kann. Auch die Burg ist nicht zugänglich. (Jojojetz)


    Wernigerode (XXX***)
    Im bessere Zustand als Quedlinburg aber auch ein bisschen sehr Touristisch. Trotzdem Marktplatz, wunderbare Schloss, malerische und grosse Fachwerk-altstadt...die ideale touristenstadt....leider nicht so mittelalterlich wie Quedlinburg, aber auf die andere seite auch keine Fachwerckbetonimitat direkt im Kernbereich....


    Text fehlt!
    Note fehlt


    Hann. Münden XXX**
    Sehr klein aber auch sehr fein...man glaubt kaum dass man in Niedersachsen ist....Schöne lage im Weserbergland aber die innestadt ist leider ziemlich tot.....

    Stolberg (Harz) XXX**
    Eigentlich gilt die gleiche Bewertung für Hann. Münden wie Stolberg...sehr klein aber auch sehr fein. Die Lage im Drei Täler sind ja auch einzigartig und Deutsche Denkmalschutz renoviert jetzt die sehr schöne Schloss. Wenn dass fertig ist, hat Stollberg auch die dritte Stern erworben.



    Mögliche: Arnstadt, Arnsberg Coburg, Einbeck, Landsberg, Miltenberg, Monschau, Zittau, Nördlingen,


    Ich habe im ehemalige Forum eine Liste gemacht von meine Favoritaltstädte in Deutschland. Rob Veenenberg hat eine ganz gute Vorschlag gegeben.


    Alte Liste

    1 Görlitz (5)(5)(5)
    2 Regensburg (5)(5)
    3(a) Limburg (5)
    3(b) Alsfeld (5)
    3(c) Mühlhausen (5)
    4 Bamberg (5)(5)(4)
    5 Passau (5)(4)(4)(4)
    6 Bauzten (5)(4)(4)
    7 Meissen (5)(4)(4)
    8(a) Dinkelsbühl (5)(4)
    8(b) Freiberg (5)(4)
    8(c) Wernigerode (5)(4)
    9 Quedlinburg (5)(4)(3)
    10(a) Rothenburg ob der Tauber (5)(3)
    10(b) Pirna (5)(3)
    10(c) Meersburg(5) (3) (3)
    11 Heidelberg (5)(3)(2)
    12 Wasserburg am Inn (5)(1)
    13 (a) Naumburg (4)(4)
    13 (b) Landshut (4)(4)
    14 (a) Altenburg (Thüringen) (4)
    14 (b) Burghausen (Bayern) (4)
    14 (c) Torgau (4)
    14 (d) Neuburg (Donau) (4)
    14 (e) Wittenberg (4)
    14 (f) Landsberg am Leech (4)
    14 (g) Monschau (4)
    14 (h) Arnsberg (4)
    14 (i) Coburg (4)
    15 Schwerin (4) (4) (4) (3)
    16(a)Erfurt (4)(4)(3)
    16(b)Tübingen (4)(4)(3)
    16(c) Konstanz (4) (4) (3)
    17 Nördlingen (4)(4) (1)
    18 Weimar (4) (3) (3) (3)
    19 Wismar (4)(3) (3)
    20 Goslar (4)(3)(3)
    21(a) Zittau (4) (3)
    21(b) Hannoversch Münden (4) (3)
    22 (a) Marburg (4)(3)(3)(2)
    22 (b) Lüneburg (4) (3) (3)(2)
    23 Stralsund (4) (3) (2)
    24 Detmold (4) (1)
    25 Celle (3 1/2) (3)
    26 Friedrichstadt (3 1/2)
    27(a) Xanten (3)
    27(b) Eichstätt (3)
    27(c) Esslingen (3)
    27(d) Eisenach (3)
    27(e) Stade (3)
    27(f) Zons (3)
    27(g) Bad Wimpfen (3)
    27(h)Göttingen (3)
    27(i) Gengenbach (3)
    27(j) Schleswig (3)
    28 Schwäbisch Hall (3)(2)
    29(a) Lindau (3) (2) (1)
    29(b)Flensburg (3) (2) (1)
    30 Baden-baden (3) (1)
    31(a) Ravensburg (2)
    31(b) Stolberg (bei Aachen) (2)
    31 Berchtesgaden (2)
    32 Göttingen (1 1/5)
    33(a) Hameln (1)
    33(b) Halle (1)
    34 Speyer (0.5)
    35 Stolberg (Sachsen-Anhalt)
    36 Rottweil
    37 Straubing
    38 Fritzlar
    39 Wolfenbüttel
    40 Kaufbeuren
    41 Mittenwald
    42 Miltenberg
    43 Tangermünde
    44 Duderstadt
    45 Ludwigsburg
    46 Füssen
    47 Husum
    48 Wetheim
    49 Amberg
    50 Schmalkalden
    51 Meinigen (thüringen)
    52 Cochem
    53 Einbeck
    54 Memmingen
    55 Michelstadt
    56 Schwäbisch Gmünd
    57 Bad Urach
    58 Schiltach
    59 Waldshut
    60 Salzwedel
    61 Braunfels
    62 Anneberg-buchholz
    63 Bad Mergentheim
    64 Köthen
    65 Rüdesheim
    66 Wurzen
    67 Soest
    68 Grimma
    //69 Wiesbaden#// (4) (4)
    //70 Lübeck#// (2 1/2) (3 1/2)
    //71 Augsburg (1)//


    //72 Münster (1)//



    //XX#// bedeutet es gibt Fragezeichen falls es zu die Liste gehört....

  • Was zu erwähnen ist, dass diese Liste ist subjektiv.....alla anregungen ist willkommen....ich denke jetzt ich habe die meiste Vorschläge jetzt integriert...es gibt hundertein stück.....jetzt müssen man eine Ordnung finden.....

  • Gute Idee ! Ja dann werde ich mal die Städte benoten,
    die ich schon gesehen habe.:D


    3 Wismar
    4 Tübingen
    4 Schwerin
    4 Stralsund
    2 Stolberg (bei Aachen)
    4 Goslar
    3 Lüneburg
    3-4 Celle


    Ergänzung
    3-4 Lübeck
    3 Zons
    4 Monschau
    3-4 Friedrichstadt
    3 Stade
    3 Flensburg
    3 Schleswig
    4 Arnsberg
    3 Göttingen
    4 Hannoversch Münden
    4 Wiesbaden
    4 Nördlingen
    3 Xanten
    4 Detmold


    Mehr fällt mir gerade nicht ein... :zwinkern:

  • fehlen tut definitv Meersburg 5



    was mir grade einfällt
    Augsburg 3
    Konstanz 4
    Celle 3
    Lüneburg 3
    Schwerin 4

  • Ich bin nicht sicher falls Lübeck, Augsburg oder Wiesbaden passt in diese Liste. Lübeck wurde zu 30 % zertstört und die wiederaufbau waren nicht so musterhaft. Es ist eine sehr gemischtes Stadtbild, gleich gilt für Augsburg und Wiesbaden.....


    Aber jetzt sind die Liste länger geworden....

  • Quote from "Johan"

    Lübeck wurde zu 30 % zertstört und die wiederaufbau waren nicht so musterhaft. Es ist eine sehr gemischtes Stadtbild, gleich gilt für Augsburg und Wiesbaden.....


    lübeck ist eine der schönsten städte in deutschland! jede stadt hat seine schandflecken. auf der altstadtinsel sind nur die zwei durchfahtstraßen, der marktplatz und die fußgängerzone mit neuen gebäuden bebaut! und diese sind teilweise an die alten angelehnt. wenn lübeck nicht dabei ist könnt ihr die liste (meiner meinung nach) in die tonne kloppen :augenrollen: ! gerade die stadtumgebung besitz noch viele alte stadthäuser und villen. außerdem ist lübeck die einzigste "große" stadt die noch eine vielzahl historischer substanz hat!





  • Lübbeck ist echt eine super schöne Stadt!
    Finde Lübbeck sollte recht weit nach oben kommen!

  • Ich habe Lübeck auf die Liste genomen, und ich habe es ziemlich hoch gelegt. Es ist schon wahr dass es gibt eine hohe Zahl von Giebelnhäusern.


    Aber ich muss sagen dass ich finde die Geschlossenheit ist eine von die schlechtere auf diese höhe in diese Liste. Die Einkaufstrasse, beim Rathaus und um die Dom ist es teilweis wirklich hässlich......

    Ich finde die geschlossenheit im Wismar mehr komplett. Ich wurde sagen dass Wismar ist die Optimale erhaltene Backsteingotik-altstadt...die Marktplatz ist enzigartig.... die einzige dass man da nicht wiederaufbaut ist die Marienkirche. Ich habe ja die Städte Greifswald, Rostock, Stralsund Wismar, Lübeck nachander besucht.....und von geschlossenheit kam Lübeck in die Mitte. Deswegen gebe ich eine schlechte note zu die Stadtbild.


    Aber ich kann schon verstehen dass es hoch sein soll....weil die Vierteln dass noch steht, ist auf hohem Wert.....es tut mich wirklich leid dass Lübeck nicht machen konnte, was Rothenburg gemacht hat.....Mit eine bessere wiederaufbau wurde es wahrscheinlich die schönste Stadt auf die Liste sein. Und vielleicht auch in Europa....

  • Also ich finde, Wiesbaden gehört auch in die Liste. Was das laut Johan gemischte Stadtbild angeht: Klar, dort gibt's auch einige Bausünden, und auch die Atstadt ist leider auch nicht ganz frei davon. Das trifft aber auch z.B. auf Heidelberg zu (wo man unter anderem für einen riesigen Kaufhof samt Parkhaus und eine Betonmensa etliche Altstadthäuser geopfert hat). Aber andererseits hat Wiesbaden ein unermeßliches Reservoir an gründerzeitlichen Häuserzeilen (ganze Viertel praktisch ohne Neubauten) mit prächtigen Fassaden und wohl die meisten alten Villen in Deutschland, dazu Jugendstil- und Klassizismusbauten. Und für eine Stadt dieser Größe (270.000 Einwohner) dürfte ein so großer alter Baubestand in Deutschland einzigartig sein.

  • Ich nenne dann also auch mal die Städte, die ich schon selber gesehen habe und die mir gerade einfallen (das z.B. Görlitz wunderschön ist, weiß ich, ich will auch unbedingt mal hin, aber ich war noch nicht dort, deshalb laß ich's weg)


    Wiesbaden 4
    Weimar 3
    Heidelberg 5
    Passau 5
    Meißen 4
    Erfurt 4
    Marburg 3
    Stralsund 4
    Lüneburg 4
    Würzburg 1
    Potsdam 2



    _________________

  • Johan, kurze Frage. Nach welchen Kriterien hast Du die
    Liste gemacht ? Anzahl der historischen Gebäude in der
    Altstadt ? Oder ist allgemein das Stadtbild entscheident ?


    Denn man könnte ohne weiteres auch Hamburg in die Liste
    aufnehmen. Hamburg besitzt eines der schönsten Stadtbilder
    in Deutschland überhaupt und viele Bauten aus der Gründerzeit.


    Wiesbaden ist meiner Meinung nach, höher einzusortieren
    als Lübeck. In Lübeck wird zur Zeit die Altstadt extrem verhunzt.
    Man baut dort ein großes Glaskaufhaus direkt neben dem
    historischen Rathaus. Diverse Häuserzeilen in der Altstadt
    bestehen nur aus Nachkriegsbauten.
    Wiesbaden hingegen hat noch ein riesiges geschlossenes gründerzeitl.
    Stadtbild. Und das beste. Die wenigen Verschandelungen aus
    den 60ern und 70ern werden seit ein paar Jahren abgetragen.
    (siehe Gestaltung am Landtag, Sprengung einer 70er Jahre-Post,
    Sprengung einer auf Betonpfeilern durch die Stadt gehenden Straße usw.)

  • was ist eigentlich mit baden-baden? ich habe gestern im ndr "bilderbuch deutschland" gesehen und baden-baden kam äußerst schön rüber! :)

  • Zu Olivier


    Meine Grundkriterien waren die Geschlossenheit die stadtbild - gibt es eine geschlossene Stadtkern mit so wenig modernisierung als möglich.
    Görlitz und Bambegb gilt da als musterbeispiel wo die Historische Häuser dominiert, wo die moderne Häuser entweder gut angepasst ist oder sie sind so wenig. Lübeck und Rothenburg ob der Tauber sind die einzige Städte dass wurde von Krieg hart getroffen. Lübeck ist modernisiert, und Rothenburg ob der Tauber wurde beispiellos in Deutschland repariert. Ich bin selbst nicht sicher falls Lübeck überhaupt zum Liste gehört.....die Anzahl von mittelalterliche Gebäude hilft ja nicht dass es auf Kriterie die Geschlossenheit nicht dort gibt. Es kann sein dass Wiesbaden eher dazu gehört... lass uns da über diskutieren,,,,,


    Kritererien:


    1 Ein definierte Stadtkern wo Geschlossenheit von Architektur (bis 1920) dominierend ist. Geschlossenheit bedeutet auch eine Gesamtwirkung von alle Häusergruppen und traditionen - alles passt gut zusammen. In Landshut baut eine moderne Haus auf die Altstadt-strasse, aber es wird nach alte muster (Giebelhaus)....dass hilft ja zu eine geschlossene Gefühl. In Praxis bedeuted dass es oft unbeschadet im Krieg war oder nicht danach supermodernisiert geworden ist. (Rothenburg ob der Tauber ist die gute Ausnahme.)

    2 Es muss eine ansehnliche (grosse) Sammlung von Gebäuden in die Altstadt sein. Jede Bewahrte Altstadt kann nicht reinkommen, da gibt es tausend von in Deutschland. Ich wohnte ja in Nürnberg und nur direkt um die Ecke gab es Schwabach, Forchheim, Lauf an der Pegnitz, Berching, Wasserburg und so weiter. Jede Kaff mit Altstadt kann nicht da drin sein.

    3 Was auch da sein soll ist irgendwie eine besonderheit: grosse Kirchen, viele Fachwerkhäusern, Schlösser, Gassen........etwas dass macht die Stadt ganz besonders....vielleicht gilt es nicht für alle Städte....Auch eine kleine Stadt wie Pirna ist bemerkenswert....auf die Marktplatz hast fast nicht verändert seit Canaletto hat es gemalt...


    Städte da nicht da drin passt ist (schöne moderne) Städte wie Freiburg, Augsburg, München, Münster und Nürnberg. Sie sind schön, aber es gibt keine richtige Stadtkern mit geschlossene bebauung a la Landshut (Gotik) oder Görlitz (Renesainse) Die Probleme sind die grenzfällen: wie Lübeck oder Wiesbaden. (Ich bin immer noch nicht sicher falls Lübeck gehört die Liste zu) Ein andere Problem ist zum beispiel die kleinere Städte wie Nördlingen oder Straubing: wie einzigartig und sehenswert ist die wirklich? Manche Orte kann man später rauslassen.....


    Zu Schlossgespenst
    Wurzburg und Potsdam fällt weg weil die Altstädte nicht da gibt. Sogar Zwickau hat eine bessere erhaltene Stadtkern als die beiden. Wurzburg ist sehr gemischt, und Potsdam blieb nur die zweite Stadterweiterung übrig. (Immer noch hin muss ich sagen dass die Zweite Erweiterung in Potsdam ist sehr schön und putzig. Und auch gut erhalten. Besonders wenn man es mit Berlin vergleicht) Heidelberg zeigt immer noch eine geschlossene Stadtbild, viel besser erhalten als Lübeck....sie sind nicht in die gleiche Liga....Ich meine es gibt wenige Städte ohne ein Paar Bausühnden....schaut man Paris und Wien an.....Aber die Anzahlt von Bausühnden variert sich


    Zu Kai
    Baden-Baden ist sehr klein, aber auch fein. Um die Altstadt gibt es schon moderne Häuser, aber die kleine Stadtkern ist immer noch hin vom Krieg unbeschadet. Es wurde ja nicht im Krieg zerstört. Es war ja auch die Verwaltung von die Fransösiche Besatzungsmacht. Die Casino ist wirklich wirklich schön dort.....

  • Die schönste deutsche Stadt, die ich kenne ist Wismar. Ich rede hier nur von der Bürgerstadt, die Kirchen sind in Lübeck oder Stralsund viel beeindruckender, aber solch schöne, verträumte Giebelhäuser, alle nach der Wende superschön saniert gibt es zumindest, was die Hansestädte anbelangt nur dort. Im direkten Vergleich zu Lübeck wird auch deutlich, was Lübeck verloren hat. Dennoch finde ich gehört Lübeck mit auf die Liste:


    1. Aufgrund des halbwegs gelungenen Wiederaufbaus.
    2. Der Dominanz der riesigen Backsteinkirchen über die Stadt.
    3. Der riesigen erhaltenden Altstadtfläche fernab des Zerstörungsradius.

  • Quote from "Johan"

    Ich wohnte ja in Nürnberg und nur direkt um die Ecke gab es Schwabach, Forchheim, Lauf an der Pegnitz, Berching, Wasserburg und so weiter.


    Wasserburg? Kenne ich in der Nürnberger Umgebung keines. Meinst Du vielleicht die ehemalige freie Reichsstadt Weißenburg? In diesem Fall könnte man vielleicht sogar eine Nennung in Betracht ziehen, schließlich sollen am Ende die 100 schönsten Städte herauskommen. Dazu braucht man schon mal mindestens 100 verschiedene Vorschläge. Ob es dann zu einem Platz unter den Top 100 reicht, ist eine andere Frage.


    Aber wenn Du in Nürnberg gewohnt hast, dann müßtest Du doch eigentlich auch Eichstätt kennen. In der Stadt hat zwar auch die "Moderne", hauptsächlich in Person des damaligen Diözesanbaumeisters Karljosef Schattner, ihre Spuren hinterlassen, aber hauptsächlich in Form von Innenausbauten, in Höfen und außerhalb der eigentlich Altstadt.

  • meine liste:


    Görlitz (5+++++) :D:D
    Meissen (5) :D
    Erfurt (4) :)
    Freiberg (5) :)
    Wasserburg am Inn (5) :)
    Bautzen (5) :)
    Weimar (4) :zwinkern:
    Schwerin (4)
    Passau (4)
    Wismar (3)
    Mühlhausen (5)
    Pirna (5)
    Quedlinburg (4)
    Regensburg (3)
    Konstanz (4)
    Naumburg (4)
    Bamberg (4)
    Rothenburg ODT (3)
    Stralsund (3)
    Heidelberg (2)
    Dinkelsbühl (5)
    Tübingen (4)
    Altenburg (3)
    Nördlingen (4)
    Wittenberg (4)
    Wernigerode (5)
    Eisenach (3)
    Goslar (3)
    Landsberg am Lech (4)
    Meersburg (3)
    Lindau (3)
    Jena (2)
    Zittau (2)
    Schwäbisch Hall (2)
    Esslingen (3)
    Baden Baden (1)
    Halle (1)
    Lüneburg (2)
    Göttingen (2)
    Flensburg (1)
    Marburg (2)
    Göttingen (1.5)
    Speyer (.5)



    Cities which were a disappointment (for me) in spite of their claim
    of "successful reconstruction" even though they look good from the air:


    -Nürnberg [bad city reconstruction, very ugly hauptmarkt] :(
    -Würzburg [bad city reconstruction, ugly marktplatz] :(
    -Lübeck [ugly marktplatz except for rathaus, mediocre post-war buildings] :(
    -Ulm [only looks good from the air]
    -Oldenburg [too many bulding sins]

  • also ehrlich gesagt verstehe ich den thread nicht!?
    was willst du denn, die schönste stadt oder die schönste altstadt deutschlands, oder doch lieber die stadt mit den wenigsten neubauten oder vielleicht eine stadt die sich durch ihre lage auszeichnet???
    :augenrollen:
    wenn man sich schwerin oder wismar anschaut sind in der fußgängerzone auch glasnachbauten von alten giebelhäusern! und außerhalb der altstadt sind diese städte mit plattenbauten zugeflastert :schockiert: !
    es gibt in deutschland keine stadt (über 150000E.) die dem bombenterror der allierten nicht zum opfer gefallen ist! daher sind letztlich alle städte nachbauten!

  • Fahr mal nach Wiesbaden. Das ist die größte nicht-zerstörte
    Stadt in Deutschland. Die Stadt hat nur ein paar Schrammen
    abbekommen. :D

  • Zu Olivier


    Ich war einmal in Wiesbaden....für sechs Jahren war ich da.....ich kann mich nicht an die Altstadt errinnern....das einzige dass ich errinner mich waren die riesige schönen Willen eine grosse Backstein-kirche, eine Russiche Kirche und Kanzler-essen (Currywurst).... Hässlich fand ich es bestimmt nicht...Ich habe immer noch Albträume von Köln und ihre Fussgängerzone..... Wiesbaden......Ich war verliebt in diese superschöne Willen. Ich wollte eine kaufen, aber meine damalige italienische Freundin hat dann nur böse geschimpft, dass so etwas denkst man nur, wenn man alt wird.



    Zu Norimbergus


    Tut mir leid....ich meinte Weissenburg.....die Stadt beim Ellingen....Ich habe im Erlangen studiert aber im Nürnberg gewohnt. Eichstätt sollte eigentlich auf die Liste sein.....es ist klein aber sehr schön...die Residens platz ist wirklich schön....und die Krypta ist sehr lustig.... Neuburg an Donau....ist auch wunderschön.....die beiden kommt auch zu die Liste.....in zwei Wochen fahre ich wieder nach Bayern....sogar Bayreuth....Bayern hat schon hat eine grosse anzahl von schöne kleinstädte....


    Zu hallodabinich


    Die kritererien sagt schon was ich finden will....
    Kurzgefasst ist es die schönste historische Stadtbild im Deutschland....


    Zu Christian
    Wismar ist einfach beidruckend...sehr schön....ich fand es die schönste Stadt am Deutschen Küste....und ich fand die Altstadt sehr gut erhalten......fast keine bausühnde im Altstadt...


    Zu Rene: Tolle liste! Ich bin auch deine Meinung dass diese Städte sind nicht gut wiederaufgebaut.......Dazu gehört ja auch Freiburg....totall überschätzt.....Zu Nürnbergs Vorteill muss man schon sagen dass die Zügen um Pegnitz beim Kettensteig und Tiergarten tor....die Marktplatz ist leider kotzlangweilig...


    Zu alle:
    ein paar neue vorschläge dass ich nicht besucht haben........


    - Fulda (Ist es gut erhalten?)
    - Halle (Wie sieht es wirklich da aus?)
    - Zwickau ( Etwas verkannt, aber es ist teilweiss teilweiss gut erhalten...Leider gibt es Plattenbauten im Nähe von Markt.... die Gründzeit viertel ist einfach gross und superschön....Dann waren jemand anders da ausser ich?)
    - Ingolstadt ( Ich habe viel davon gehört, aber nicht selbst. Jemand?)
    - Tangermünde...waren jemand da?