Berlin - Schloss Charlottenburg & Stülerbauten

  • Charlottenburg und Neues Schloss in Stuttgart sind meine beiden Lieblingsschlösser in Deutschland. Besonders das letzte Bild hier ist eine Augenweide, da stimmt einfach alles.

  • Stimme zu. Die Gartenseite ist in meinen Augen überhaupt weit stärker.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Königliche Pracht! :koenig: In wenigen Tagen wird der "Neue Flügel" des Charlottenburger Schlosses wiedereröffnet.
    Hierzu gehört u.a. auch die "Goldene Galerie" (siehe Bild unten), der wohl schönste Festsaal des Friederizianischen Rokoko überhaupt! (auch im Vergleich mit Potsdam):

    (Bild Wikipedia, von "russavia")


    Mehr zum Thema >>
    Bericht der Abendschau
    Bericht Morgenpost
    Bericht Berliner Zeitung
    Bericht BZ
    .

  • Gottlob hat man sich entschieden die Zweifarbigkeit wieder herzustellen und nicht - wie bei der Kommode am Opernplatz - in eine einheitliche Milchkaffeefarbe auszuweichen.

    „Ärzte können ihre Fehler begraben, aber ein Architekt kann seinen Kun­den nur raten, Efeu zu pflanzen.“
    George Sand

  • Die Renovierung des rechten Hofflügels (Küchenflügel) ist nun auch von außen so gut wie abgeschlossen.


    Außenseite


    Im Winkel müssen die Hüllen noch fallen.


    Der Neue Flügel - Südseite


    Und der Blick auf die Gartenseite zum Zentralbau



    Gegenrichtung mit Neuem Pavillon

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Das Museum Berggruen wurde am Wochenende komplett wiedereröffnet. Der Erweiterungsbau, i. e. das mit einem gläsernen Verbindungsgang angeschlossene ehem. Kommandantenhaus Spandauer Damm N°17, konnte nach erneuter Sanierung wieder für das Publikum freigegeben werden.



    Bildquelle: Wikimedia, Urheber 'Bodo Kubrak', CC BY-SA 4.0 international


    Museum Berggruen: Erweiterungsbau öffnet nach drei Jahren wieder - Berliner Zeitung



    Museum Berggruen: Wiedereröffnung des Erweiterungsbaus und Tag der offenen Tür am 19. Juni 2016 - Staatliche Museen zu Berlin



    Älterer, bebilderter Bericht zur Erweiterung und dem neuen Verbindungsgang am westlichen Stülerbau bei 'DETAIL'.

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

    Edited once, last by Mantikor: o ().

  • Die Ansicht von Kommandantenhaus und westlichem Stülerbau am Spandauer Damm.


    Der Verbindungsgang vom Innenhof besehen.


    Mit Prinz Albrecht blicken wir auf den östlichen Stülerbau.


    Fortschritte beim Schloss - der östliche Hofflügel ist auf der Außenseite fertigsaniert.


    Ebenso mittlerweile auf der Hofseite.


    Das alte Schloss ist wohl noch einige Zeit eingerüstet.


    Der westliche Hofflügel ist dagegen auch schon fertiggestellt.; die Rückseite zur Orangerie dagegen noch nicht.


    An der Gartenseite verlaufen die Arbeiten von Ost nach West. Der westliche Flügel im Vordergrund noch unsaniert.


    Fein rausgeputzt dagegen der an den Neuen Flügel anschließende westliche Gartenflügel.

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Welche wunderbare Dynamik in der Schlüter'schen Pferdefigur zum Ausdruck kommt.


    Der westliche Stülerbau scheint mir eine neue hellere Farbgebung erhalten zu haben.


    Zum Vergleich der östliche Nachbar auf der anderen Seite der Schloßstraße.

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

    Edited once, last by Mantikor ().

  • Dann noch Bilder zum Stand der Sanierungsarbeiten sowie einige Impressionen.


    Die letzte Sanierung im Ehrenhof betrifft die Westseite des Hauptbaus.


    Sockelfiguren des Reiterdenkmals der Berliner Kurfürstenbrücke vor dem Alten Schloss.


    Der Große Kurfürst von Brandenburg, unter dessen Sohnemann der Ursprungsbau des Schlosses Charlottenburg errichtet wurde.


    Blick entlang des Neuen Flügels, Südseite


    Der Risalit des Neuen Flügels auf der Gartenseite.


    Die östliche Gartenseite des Zentralbaus ist fertig saniert.



    Die Totale aus dem Park betrachtet.


    Die Fertigstellung ist für das nächste Jahr anvisiert.


    Sanierungsarbeiten auch an der Parkseite des an den Orangerieflügel anschließenden Langhans-Baus.


    Orangerieflügel, Südseite mit Blick zum Hauptschloss.


    Zum Abschluss noch ein Blick auf die Fortunafigur auf der Kuppel. Sie ist eine Nachkriegsnachbildung des Originals, welches ursprünglich für den Schlüter'schen Münzturm des Berliner Schlosses vorgesehen war.

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Diese englisch anmutenden "Schiebefenster" (mir schwant, es gibt einen Fachbegriff dafür, doch der fällt mir nicht ein), fanden solche im deutschen Raum sonst noch irgendwo Anwendung? Mir kommen sie für deutsche Verhältnisse ziemlich ungewöhnlich und selten vor.


    Im Vorkriegszustand waren es Fenster mit mittigem Kreuz und Sprossen, wie für barocke und klassizistische Häuser bei uns üblich: http://kunstmuseum-hamburg.de/…%C3%9F-Charlottenburg.jpg ältere Stiche und Zeichnungen zeigen jedoch wieder den jetzigen Zustand.

    "Schönheit wird die Welt retten" - Dostojewski

  • Liebe Kaoru,


    ich müsste mich sehr irren, wenn ich diese englischen Schiebefenster nicht auch im anhaltinischen Schloss Wörlitz gesehen hätte, das samt Park aber ohnehin auf eine Englandreise des Fürsten (= der gute Vater Franz) zurückgeht.


    Vor einer Woche hatten wir einen Ausflug nach Schloss Babelsberg (Pücklerausstellung) und zur Pfaueninsel unternommen. Im Schlösschen der Pfaueninsel befinden sich ebenfalls solche "englischen" Schiebefenster. Darauf wurde anlässlich der Schlossführung sogar ausdrücklich hingewiesen und ich konnte mich persönlich vor Ort davon überzeugen.

  • Ich möchte Vulgow einmal herzlich danken, dass er die Geschehnisse in Berlin so regelmäßig dokumentiert, ich weiß aus eigener Erfahrung dass solche Streifzüge in der Großstadt manchmal auch anstrengend sein können. Ähnlich aktiv ist auch Stahlbauer im Bereich Leipzig. Das bereichert unser Forum sehr. Soll keine Lobhudelei sein, einfach mal Anerkennung.

  • Noch einige Ansichten vom gestrigen Samstag.


    Ehrenhof




    Gartenseite




    Mausoleum


    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

    Edited once, last by Mantikor ().