Kent (GB) (Galerie)

  • http://en.wikipedia.org/wiki/Kent\r
    en.wikipedia.org/wiki/Kent


    In dieser Thread will ich gern die Grafschaft Kent vorstellen. Es liebt sudlich von London und nennt sich selber "Garden of England." Es gibt wenig grosstadten und ist deswegen landlich gepragt. Es ist begrenzt von die nordliche und sudliche Hugeln (North and South Downs.) Die Dorfern benutzen oft weissgemalte Holz als bekleidung. Es gibt manchmal ein fast norwegische Gefuhl. In vergleich mit Sussex gibt es deutlich mehr Wald. Ein pragende Teil von Kent ist die wohlhabender Londoner die in Kent wohnt. Landlich Idylle bedeutet hier grosse teure Autos, Swimmingpools and Tennis courts hinter jede Bauernhof.


    Erst wollen wir ein Gefuhl fur das landliche Idylle kriegen. Diese Fotos sind von eine Ballonfahrt genommen.

  • Erste Halt auf die Reise ist ein Paar Bilder von Sissinghurst. Es ist die beruhmte Garten von Vita Sackville-West. Es ist wirklich kein Geheimtipp und erhlich gesagt...es ist zwar schon, aber auch nicht so schon wie alle es behauptet. Wenn man solche kleine Garten mit mehrere abgeteilte Raume dann ist Hidcote ein bisschen besser.


    Hier ist ein Uberblick auf die ganze Garten
    http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=51.11613883173408~0.5810335278511047&lvl=17&sty=h&eo=0&where1=Sissinghurst%2C%20Kent\r
    http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=51.116 ... %2C%20Kent


    Hier ist ausfuhrlicher Information
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sissinghurst_Castle\r
    de.wikipedia.org/wiki/Sissinghurst_Castle

  • Was fuer eine wunderbare Art, leise und langsam die lieblichen Landschaften Suedenglands erleben zu koennen! 8) Vielen Dank, Johan, auch fuer Deine Ansicht ueber die dortigen beruehmten Gaerten, die ich auch alle live und in natura besuchen konnte.

  • Quote from "Pilaster"

    Was fuer eine wunderbare Art, leise und langsam die lieblichen Landschaften Suedenglands erleben zu koennen! 8) Vielen Dank, Johan, auch fuer Deine Ansicht ueber die dortigen beruehmten Gaerten, die ich auch alle live und in natura besuchen konnte.


    Das stimmt im Tat. Eine wunderschone Art zum Reisen. Die Englische Landschaft sind dafur gemacht.
    WIe fand du Sissinghurst?

  • die Ansichten aus der Luft haben mir auch sehr gefallen. Überhaupt, diese reich gegliederte englische Landschaft sagt mir sehr zu. Auch architektonisch schätze ich England sehr (ähnlich Benelux kann ich damit deutlich mehr anfangen als mit südlichen Ländern).

  • Quote from "Markus"

    die Ansichten aus der Luft haben mir auch sehr gefallen. Überhaupt, diese reich gegliederte englische Landschaft sagt mir sehr zu. Auch architektonisch schätze ich England sehr (ähnlich Benelux kann ich damit deutlich mehr anfangen als mit südlichen Ländern).


    Danke fur deine Kommentaren! Mir gefallt England auch. Manchmal vermisse ich ein bisschen die Deutsche Stadten. Dafur ist die englische Dorfer schoner und kann heute auch ziemlich gutes Pubessen anbieten. Canterbury ist aber ein nette Stadt.
    Ich werde aber ein paar Bilder von Canterbury hochladen.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Canterbury\r
    de.wikipedia.org/wiki/Canterbury


    Die Stadt ist die Zentrum fur die anglikanische Kirche. Die Stadt besitzt eine die schonsten Kirchbauten in Grossbrittanien. Die Zone um die Dom ist aber trotzdem extrem reizvoll und gut erhalten. Und in gegensatz zu viele andere englische Stadten so gibt es auch wirklich viel Fussgangerzone.


    Ich war leider nur fur eine kurze Zeit in Canterbury. So ich habe praktisch nur die schone Teilen fotografiert.


    Canterbury wurde leider im Krig teilweiss plattgemacht. Trotzdem war die Wiederaufbau an manchen Platzen konservativ und nicht besonders aufdringlich. Es gibt immer noch einiger Ruinen um die Dom. Ich habe eine von die Fotografiert.


    Die gezeigte Teil ist hauptsachlich folgende Gegend:
    http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=51.27946209540921~1.0825194418430328&lvl=18&sty=h&eo=1&where1=Canterbury%2C%20Kent\r
    http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=51.279 ... %2C%20Kent


    Hier war die Blitz tatig
    http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=51.2775795857413~1.0818006098270416&lvl=18&sty=h&eo=1&where1=Canterbury%2C%20Kent\r
    http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=51.277 ... %2C%20Kent


    Massive Baulucken
    http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=51.27691179639616~1.0793812572956085&lvl=18&sty=h&eo=1&where1=Canterbury%2C%20Kent\r
    http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=51.276 ... %2C%20Kent


    Schonste Platz ist Butter Markt
    http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=51.279259083371834~1.081693321466446&lvl=19&sty=h&eo=1&where1=Canterbury%2C%20Kent\r
    http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=51.279 ... %2C%20Kent




    Sun street


    Tor zu Kathedrale


    Blick zu Mercery Lane


    Mehr Bilder kommt...

  • Weitere Bilder um Buttermarkt



    Die teilweiss wiederaufgebaute High Street



    Mercery Lane


    Blick zu Dom

  • Quote from "Johan"

    WIe fand du Sissinghurst?


    Sissinghurst war der erste Garten den wir auf unserer weitlaeufigen Tour sahen, und deswegen habe ich es vielleicht besser in Erinnerung als andere darauf folgende Gaerten, darunter auch Hidcote,. Hidcote ist ja wesentlich groesser als Sissinghurst, das ja mehr den Charakter eines charming yet highly sophisticated cottage garden als den einer grosszuegigeren Anlage wie Hidcote hat. Die englische Garten- und Landschaftstradition die man im ganzen Land bewundern kann geniesst (in meinen Augen zu Recht) in anderen Teilen der Erde grosses Ansehen und wird oft nachgemacht.

  • ganz nett, die paar Stellen aus Canterbury, aber im Ganzen ist (nach den Luftansiochten zu urteilen) zu sagen: viel ist nicht mehr da. Dafür, dass das die schönste mittelalterliche Stadt Englands gewesen sein soll, sehr, sehr mickrig.
    Die Qualität des Bestandes istauch nicht berauschend. Wirklich beeindruckend ist nur das gotische Tor am Buttermarkt.
    Sind die vielen einfachen Ziegelbauten alt oder ein Produkt angepassten Wiederaufbaus?
    eine Frage an Ethiker philon: Wer ist der Hauptschuldige am Zustand C.s? WC oder AH? Fest setht AH als unmittelbarer Täter, wobei die Retorsion natürlich vorhersehbar und von WC mehr als nur in Kauf genommen, ja sogar eingeplant war. Ist diese Verlängerung dieser Zurechnungskette ethisch haltbar? Wenn ja (wofür ich hier tendiere), warum lassen wir (im Gegensatz zur öffentlichen Meinung) bei der Beurteilung der brit. Luftkriegsverbrechen idR keine Rechtfertigung durch außerhalb des eigentichen Ereignisses liegende Umstände zu? Weil der unmittelbare Bezug (hier: Vergeltung für Lübeck und Rostock bzw Abschreckung durch: wir können das auch) fehlte? Fragen über Fragen.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Sehr schöne Bilderserie Johan. Durch die ländlichen Gebiete Englands und auch Schottlands muss ich irgendwann auf alle Fälle noch mal ausführlich reisen. Mir haben schon eine Reihe von Leuten erzählt, dass sich da viele unaufgeregte Perlen verbergen. Die Landschaft scheint auch schön gegliedert -- und irgendwie hatte ich immer die Vorstellung, dass es in England nahezu keinen Wald gibt - aber die Ecke hier scheint da ja eine schöne Ausnahme zu sein. -- Von Großbritannien kenne ich bisher ja nur London - was sehr interessant ist, aber für meinen Geschmack nicht so sehr idyllisch bzw. trotz schöner Ecken insgesamt nicht schön - außerdem viel zu groß und viel zu bunt für mich :-)
    Deine Fotoserien finde ich thematisch oft besonders interessant, weil sie oft Ecken vorstellen zu denen ich bisher eigentlich keinen Bezug hatte.

  • Quote

    eine Frage an Ethiker philon: Wer ist der Hauptschuldige am Zustand C.s? WC oder AH? Fest setht AH als unmittelbarer Täter, wobei die Retorsion natürlich vorhersehbar und von WC mehr als nur in Kauf genommen, ja sogar eingeplant war. Ist diese Verlängerung dieser Zurechnungskette ethisch haltbar?


    Kurze (und vermutlich unbefriedigende Antwort), da ich gerade in Umzugs- und Tagungsstress bin: primär und im eigentlichen Sinn verantwortlich (und d.h. bei moralisch falschen Handlungen: schuldig) sind natürlich diejenigen, die die betreffende Handlung (hier Bombardierung) angeordnet bzw. durchgeführt haben. In dem Fall also Hitler und Konsorten. Ganz einfach, weil sie vor einer Entscheidung standen, richtig oder falsch zu handeln und sich frei entschieden haben, falsch zu handeln. Das ist der eigentliche Sinn des Verantwortungsbegriffs.


    Interessant ist die Frage, welche Art von möglicherweise "sekundärer" Verantwortung es auf Seiten von A gibt, wenn A eine Handlung x begeht und mit größter Sicherheit vorhersieht, daß B daraufhin eine Handlung y begehen wird - oder sogar gerade intendiert, mit seiner Handlung x B zur Begehung von Handlung y zu bringen. Seltsamerweise wird diese Frage innerhalb der Ethik und Handlungs- und Verantwortungstheorie praktisch nicht diskutiert, obwohl sie doch im täglichen Leben eine enorme Rolle spielt. Allein insofern eine Frage, die einer Habilitationsschrift würdig wäre.
    Ins Blaue geschossen würde ich schon meinen, es gibt hier so etwas wie eine "uneigentliche" oder "sekundäre" Verantwortung - die allerdings nichts daran ändert, daß die eigentliche Verantwortung zu 100% beim Handelnden im o.g. Sinn, in dem Fall also Hitler, Göring usf. liegt, da die "sekundäre Verantwortung" einfach auf einer anderen Ebene liegt.

  • Danke fur die nette Kommentare. Dabei gehen wir jetzt weiter. Die Hohepunkt jede Canterbury besuch ist ja die Kathedrale. Es ist ja die Zentrum die anglikanische Kirche und UNESCO-weltkulturerbe


    http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=51.2800191155648~1.0832811892032623&lvl=18&sty=h&eo=1&where1=Canterbury%2C%20Kent\r
    http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=51.280 ... %2C%20Kent


    http://de.wikipedia.org/wiki/Kathedrale_von_Canterbury\r
    de.wikipedia.org/wiki/Kathedrale_von_Canterbury




    Kreuzgang


    Blick von Kreuzgang



    Die Innehof mit wiederaufgebaute Teilen


  • Nette Perspektive



    Leider sind die Bilder von Innen sehr schlecht geworden. Meine Alte Kamera ist Kaputt und die neue ist halt nicht so toll. Ich werde mich um eine neue Kamera kummern.


    Chor


    Tor zum Chor



    Turm

  • Ich erlaube mir mal meine Canterbury Bilder nachzureichen. Einige doppelte Lokalitäten werden schon dabei sein, aber bei einer so schönen Stadt verträgt man das sicherlich!


    St. Augustines Abbey



    Eingangsportal der Canterbury Christ Church University


    In der Burgate Street



    Burgate St. Ecke Butchery Ln.


    Butchery Ln.


    Blick auf den Butter Market



    Guildhall Street


    Sun Hotel, in dem auch Charles Dickens nächtigte


    Palace Street, irgendwie fehlt da was?


    High Street Haus von 1573


    ehemaliges Pilgrims Hospital in der High St.


    Fachwerkhäuser Old Weavers House von 1500 mit Kanal




    Fachwerk in der All Saints Ln.


    Westgate Tower am Ende der High St.



    Ruine neben St Peters Place


    to be continued...

  • [...]


    Palace Street, irgendwie fehlt da was?


    Das ist das sogenannte „Tudor House“, im Kern aus der Mitte des 13. Jahrhunderts, und eines der ältesten Häuser Englands. Die Fassade ist allerdings erst aus dem 15. Jahrhundert.


    Ansonsten ganz tolle Bilder, die die enorme Bedeutung dieser Fachwerkstadt nochmal unterstreichen (für englische Verhältnisse).