Schwäbisch Hall (Galerie)

  • Absolut! Ich empfehle bei Interesse, sich auch mal auf Google Maps die 360 Grad Bilder anzusehen, damit lässt sich das Flair dieser Stadt noch besser erahnen. Hinzufahren wäre allerdings meine erste Wahl ^^

    "Mens agitat molem!" "Der Geist bewegt die Materie!"

  • Die Gelbinger Gasse mit dem markanten Josenturm ist auch ein sehr schönes Motiv:



    Bild auf Flickr von globetrotter_rodrigo

    "Mens agitat molem!" "Der Geist bewegt die Materie!"

  • Mit Tuebingen die wohl schoenste Stadt Baden-Wuerttembergs!

    Vielleicht eher "mit Tübingen eine der schönsten Städte Baden-Württembergs", es gibt ja auch noch Heidelberg, Baden-Baden, Konstanz, Ravensburg, Rottweil, auch Freiburg ist in großen Teilen der Innenstadt wunderschön, Esslingen wird stark unterschätzt . . . also da gibts schon noch andere Städte

    "Mens agitat molem!" "Der Geist bewegt die Materie!"

  • Besigheim, Eppingen, Mosbach, Wertheim, Bietigheim, Rottweil, Biberach, Wangen... Also da gibt's schon noch sehr viele sehr schöne kleinere Städte.

  • Vielleicht eher "mit Tübingen eine der schönsten Städte Baden-Württembergs", es gibt ja auch noch Heidelberg, Baden-Baden, Konstanz, Ravensburg, Rottweil, auch Freiburg ist in großen Teilen der Innenstadt wunderschön, Esslingen wird stark unterschätzt . . . also da gibts schon noch andere Städte

    Ja, alles sehr schöne Städte, wie auch Wimpfen, oder Meersburg. So ein beeindruckendes, geschlossenes und wohlerhaltenes mittelalterliches Stadtbild wie in Hall gibt's ansonsten aber nur in Tübingen!

  • Ja, alles sehr schöne Städte, wie auch Wimpfen, oder Meersburg. So ein beeindruckendes, geschlossenes und wohlerhaltenes mittelalterliches Stadtbild wie in Hall gibt's ansonsten aber nur in Tübingen!

    Und in dem völlig unterschätzten Esslingen. Leider gibt auch die Galerie zu Esslingen hier im Forum nur einen sehr rudimentären Eindruck der Stadt wieder. Ich habe allerdings zwei oder drei Fotos auf Instagram gefunden, die einen recht treffenden Eindruck der Esslinger Alstadt vermitteln (man muss sich halt die bescheuerten, instagram-typischen Filter wegdenken):
    https://www.instagram.com/p/oX3iX/
    https://www.instagram.com/p/k2DxGMQoyc/
    https://www.instagram.com/p/bxyV66zNpm/

  • Ja, Esslingen scheint mir auch toll zu sein, aber wirkt schon auf Luftbildern doch weit weniger geschlossen als Hall oder Tübingen. Dasselbe gilt auch für Konstanz, das aber keine Fachwerkstadt ist. Die heidelberger Altstadt dagegen ist sehr gut erhalten geblieben, aber trotzdem nicht sehr altertümlich (der Sonnenkönig hat diese Stadt ja völlig niederbrennen lassen).

  • Esslingen, Schwäbisch Hall und Tübingen sind die bedeutendsten Fachwerkstädte in Baden-Württemberg. Von ihnen ist Esslingen am wenigsten gut erhalten und leidet als einzige unter wirklich üblen Bausünden. Zugleich besitzt es aber die größte Altstadt und vermutlich auch, trotz aller Verluste, den größten Bestand an noch mittelalterlichen Häusern. Hall dürfte wegen dem großen Stadtbrand von 1728 an dritter Stelle stehen.



    Schwaebisch hall stadtbrand Johann Philipp Meyer [Public domain], via Wikimedia Commons

  • Das mit den Bausünden in Esslingen stimmt schon, aber meiner Erinnerung nach sind die eher am Rand der Altstadt und nicht mittendrin zu finden.
    Jedenfalls erklärt der von Tübinger eingestellte Stich (meine Güte, das sieht ja aus wie Frankfurt nach dem Krieg!), warum mir Esslingen trotz aller Bausünden auf's Ganze gesehen immer ein bißchen altertümlicher und irgendwie "mittelalterlicher" vorkam als Schwäbisch-Hall.
    Andererseits sind die älteren Teile Schwäbisch-Halls aus der Zeit vor dem Stadtbrand einfach unvergleichlich schön.

  • In Esslingen a. N. bestand seit Ende des 13. Jh. auf dem Marktplatz (nördlich der heutigen ev. Stadtkirche St. Dionys) ein der Hl. Katharina geweihtes Spital. Dieses nahm eine dicht bebaute und große Fläche ein. Ab 1815 wurde das Katharinenspital abgerissen, die Fläche wurde nicht mehr bebaut und dem Marktplatz zugeschlagen. Außerdem wurden in Esslingen für eine Art von Umgehungstraße enorm viele mittelalterliche Häuser abgerissen (vermutlich etwa in den 1960er Jahren). Dies bedeutete für das mittelalterliche Stadtbild einen riesigen Verlust.

  • Dieses nahm eine dicht bebaute und große Fläche ein. Ab 1815 wurde das Katharinenspital abgerissen, die Fläche wurde nicht mehr bebaut und dem Marktplatz zugeschlagen.

    Ach deshalb ist der Marktplatz so riesig und als Platz unförmig.

  • Nichtsdestotrotz sind wir doch froh, dass wir Esslingen haben :) werde demnächst mal vorbeigehen, 2x umfallen und ich bin da, und aktuelle Bilder machen . . .

    "Mens agitat molem!" "Der Geist bewegt die Materie!"

  • Ihr kennt vielleicht/hoffentlich das ausgezeichnete Schwäbisch Haller Häuserlexikon. Es beschreibt die historischen Gebäude nach Straßennamen und Hausnummern geordnet:


    http://www.schwaebischhall.de/…ichte/haeuserlexikon.html
    Ein Beispieleintrag: http://www.schwaebischhall.de/…rzeichnis.html?Detail=643


    Neu für mich ist, dass die Stadt Schwäbisch Hall ein eigenes und leistungsfähiges "Geodatenportal" unterhält. Dort kann man sich das Häuserlexikon klickbar als Kartenlayer einblenden, was ich sehr komfortabel finde:


    https://www.gisserver.de/schwaebischhall/portal_luftbild


    Im Menu links unter "Geschichte" findet man das Häuserlexikon. Interessant sind z.B. auch die historischen Karten und die Luftbilder bis ins Jahr 1943 zurück.

  • Durch Zufall bin ich im Netz auf ein Video eines US-amerikanischen Footballspielers gestoßen, der in Süddeutschland spielt, der seiner Mutter Schwäbisch Hall zeigt:



    Es ist einfach schön zu sehen, daß nicht alle Fremden immer nur über Deutschland schimpfen, sondern viele sich an der Schönheit unserer Städte erfreuen.
    Ba-Wü besitzt freilich viele tolle Städte. Mir gefallen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben):


    - Heidelberg: Neben der Altstadt einfach auch ein super Flair, gerade ab Frühling.
    - Ladenburg bei Heidelberg
    - Bad Wimpfen
    - Besigheim, sehr schöne Altstadt, der Weg nach Hessigheim erinnert an die Toskana.
    - Tübingen. Ein bißchen habe ich mich im Beitrag über den Vergleich Tübingen - Esslingen gewundert. Für mich liegt hier Tübingen klar vorne: Besser erhalten, studentisch-authentisch, viel lebendiger, geschlossener. Esslingen ist schön, aber leider ist doch sehr viel ohne Notwendigkeit herausgerissen worden und auch nicht frei von Bausünden im Bestehenden.
    - Klar, Freiburg, kenne ich aber nicht so gut.

  • Hier ein sehr gutes Drohnenvideo, erst von der Altstadt, ab 2:45 auch von der Comburg. (Man sieht deutlich, dass die Haller etliche fiese Neubaukästen zwar nicht in die Altstadt selbst, aber doch in deren direkte Nachbarschaft gestellt haben. Das Einkaufszentrum gleich zu Beginn des Videos steht z.B. auf dem Areal des ehemaligen Gefängnisses.)



    Ein älteres, etwas süßliches Video:


  • Es ist einfach schön zu sehen, daß nicht alle Fremden immer nur über Deutschland schimpfen

    Wie kommst Du auf diese Wahrnehmung? Diejenigen, die primär immer schimpfen, sind die Deutschen über sich selbst...


    Siehe hier: https://www.n-tv.de/panorama/D…sten-article20136620.html


    Zu Schwäbisch Hall:


    Theater Neues Globe in Schwäbisch Hall eröffnet: „Es ist schön geworden“
    https://www.swp.de/suedwesten/…n-geworden_-30611545.html


    Umfrage zum Theater Neues Theater in Hall: Gehst du in dieser Saison ins Neue Globe?
    https://www.swp.de/suedwesten/…neue-globe_-30615251.html


    Globe in Schwäbisch Hall
    Neues Freilichttheater im Shakespeare-Stil eröffnet
    https://www.stuttgarter-zeitun…2e-9492-5d34d279f020.html