Wie der Jugendstil entstand...

  • Vorab, ich bin ein sehr großer Liebhaber des Jugendstils (und nein, nicht wegen der nackertelten Madl :biggrin: ), der Jugendstil war nicht von langer Dauer, so etwa von 1902 - 1905 und schloß sich dem gründerzeitlichem Stile an, wobei hier es zu wesentlich verspielteren Formen kam, wie Pflanzen, Figuren und ganz typisch die extrem geschwungenen, keineswegs immer symmetrischen Formen. Jugendstilgebäude sind heute nicht mehr häufig anzutreffen, wenn überhaupt, eher verhaltene oder gar entstuckte. Der Jugendstil wirkte mit seiner Ornamentik schon fast Gemäldehaft.

    Leider habe ich keine Bilder von typischen Jugendstilern, welche das Beispiel anschaulich machen könnten.

  • Wie wär's damit?

    Dianabad_Haus_B%C3%BCrgerwiese_22_Dresden_Teilansicht.jpg

    Oh ja, das ist schon ein sehr gutes Beispiel für den Jugendstil. Aber es ging zum Teil noch wesentlich extremer. Hab mir mal neulich einen Jugendstiflügel angeschaut, wo ich dachte "ja, so ganz jugendfrei ist der aber nicht" Die Beine waren aus mit Pflanzen umrankten unbekleideteten Damen geschaffen.....:peinlich:

  • Der Jugendstil hat sich auch am Japanischen orientiert, wie so Vieles in der europäischen Kunst. Hier einige deutlich auf den noch in weiter Ferne liegenden Jugendstil hinweisende Holzschnitte von Tachibana Morikuni, entstanden etwa 1720, man könnte das beliebig erweitern.



    Alles prüfe der Mensch, sagen die Himmlischen,

    Daß er, kräftig genährt, danken für Alles lern‘,

    Und verstehe die Freiheit,


    Aufzubrechen, wohin er will.


    Hölderlin

  • Auf folgender Seite kann man sich die alten Zeitschriften anschauen, vor allem die Titelseiten sind sehr schön gestaltet und sehenswert.
    http://www.jugend-wochenschrift.de

  • Tatsächlich hat Krefeld 1, 2 (vielleicht auch mehr) Jugendstil Häuser. Nur leider ungepflegt, wie es der Stadt auch entspricht.

    Ich reiche gerne eines nach, welches aktuell einen Kunstverein(?) innehat.