Kandidaten für "Das hässlichste Gebäude"

  • Die gesamte Dresdner "Altstadt" zwischen Postplatz, Strassburger Platz, südlich der Wilsdruffer Straße bis weit südlich des Hauptbahnhofes.

  • Mit großem Stolz darf ich euch den Neubau der Stadtsparkasse Solingen präsentieren. Er verkörpert Kreativität, Ästhetik und Harmonie gleichermaßen, sodass er ruhmreiche Anerkennung finden dürfte.


    Ganz anders die Gebäude, die hierfür abgerissen werden (weiter unten im Artikel). Sie sind qualitativ minderwertig, disharmonisch und längst überholt.


    Spaß beiseite, hier werden altstädtische Bauten aus dem 18. Jhd. für ein zu groß geratenes Fliegengitter geopfert und darüber hinaus das Geburtshaus von Max Leven, der von den Nazis am 10.11.1938 zu Tode geqäult wurde. Liebe Forumsfreunde, das ist Solingen!

  • Dieser KPD-Mann Leven, so bedauerlich sein persönliches Schicksal selbstverständlich ist, hat sich offenbar ja nicht an den Massenmorden Stalins gestört. Sonst wäre er wohl aus seiner Partei ausgetreten oder hätte mal eine kritische Distanzierung vorgenommen. Insofern ist ein öffentliches Gedenken von meiner Seite aus zwiespältig zu bewerten (es ist ja wieder eine "Gedenkstätte" geplant).


    Ganz abgesehen aber von diesem KP-Redakteur ist es in der Tat bedauerlich, dass die Gebäude abgerisssen werden. Solingen scheint es ja dicke mit der historischen Substanz zu haben. In den Strang über das "hässlichste Gebäude" passt der geplante Sparkassen-Neubau dennoch nicht.

  • Ich weiß nicht ob wir es schon hatten, aber das mit Abstand abgrundtief hässlichste Gebäude ist für mich das Universitätsklinikum in Aachen.


    1920px-Klinikum_Aachen_%28Seitenansicht%29.jpg

    (Quelle: Wikipedia)

  • Das Marktdreieck in der historischen Altstadt von Waiblingen. Unglaublich hässlich:

    "Tatsächlich aber hatte sich der Architekt des Marktdreiecks Wilfried Beck-Erlang einer Berücksichtigung der historisch gebauten Umgebung verschrieben, indem er versuchte, Grundgestaltungselemente der umgebenden Fachwerkbauten in ein modernes Konzept zu übertragen"


    Gut, dass man darauf hingewiesen wird. Hätte ich sonst nicht bemerkt.

  • rokit90 Das Uniklinikum Aachen, fand ich früher recht beeindruckend. Jetzt in die Jahre gekommen ist die technische Moderne abhanden gekommen

    MODERNExit

  • Das Ding wirkt für mich eher wie eine Vernichtungsanstalt - ob ich mich da als Patient so sonderlich gut aufgehoben fühlen würde.....?

  • rokit90 Das Uniklinikum Aachen, fand ich früher recht beeindruckend. Jetzt in die Jahre gekommen ist die technische Moderne abhanden gekommen

    Es hat die Tristesse eines Hochsicherheitstrakts.

    'Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten'
    ( Karl Kraus )

  • Da steht es. Gründerzeitarchitektur, überhaupt alles Historische, muss man "kontern". Dem gegenüber sage ich, Architekten, die so denken, muss man aufhalten.

  • Der Architekt sollte mal das hier lesen und sich dann Gedanken darüber machen, dass "kontern" und "Dynamik" Begriffe sind, die meist eine ignorante und egoistische Haltung im Bezug auf Architektur und Städtebau offenbaren - hier sogar ganz unverblümt, wahrscheinlich aber ohne Bewusstsein für die Wirkung in der Bevölkerung.

    Menschen in Deutschland präferieren üppiger verzierte und ornamentierte Gebäude. Die weiße Farbe ist absolut kein Muss. Flachdächer werden überwiegend abgelehnt. [...] Werden Häuser im Bauhausstil in Baulücken gesetzt, so dass eine früher homogene Bausituation gestört wird, wird dies überwiegend abgelehnt. Häuser in homogenen Bausituationen haben einen höheren Wert als Häuser in Gebäudegruppen, die durch ein abweichendes Haus gestört wurden.

  • zweiter Versuch

    das Black-Maze-Building in Berlin Linienstraße 40, mann kann sich nicht genug satt sehen oder wie ein berühmter Maler mal gesagt hatte :

    Man kann gar nicht so viel fressen, wie man ko.... möchte ( in diesem Fall Satire )

    Bitte nicht mißverstehen !