Bauvorhaben der Florana in der Hauptstraße (realisiert)

  • Hallo Frau Lang, hallo Herr Knerer - Willkommen im Forum.



    :kugelnlachen:


    Schaun se sich um, schaun se was Architektur noch zu bieten hat. Erweitern se Ihren Horizont.
    Es gibt ein Leben vor und nach Bauhaus.


    @ Vitruv - ich würde folgendes machen - nimm ein Bauklötzchen, male ein paar Fenster darauf, mach ein Foto
    und dann kannst Du es anstelle der Visualisierung von Knerer und Lang in die Ecke Hauptstraße/Heinrichstraße setzen.
    Der Unterschied sollte kaum zu merken sein. :lachen:

  • Quote from "Henry"

    … nimm ein Bauklötzchen, male ein paar Fenster darauf, mach ein Foto
    und dann kannst Du es anstelle der Visualisierung von Knerer und Lang in die Ecke Hauptstraße/Heinrichstraße setzen.
    Der Unterschied sollte kaum zu merken sein. :lachen:


    Ja und vor allem ist diese Herangehensweise „straight und cool“ ;)

    "Wenn wir die ehemalige Schönheit der Stadt mit der heutigen Gemeinheit verrechnen, kommen wir, so die Bilanz, aufs direkteste in den Schwachsinn." (E.H.)

  • Ich hab gerade auf sz-online gelesen, dass der Barockviertel e.V. die Neubaupläne absolut begrüßt!
    Denen ist echt nicht mehr zu helfen!


    p.s. Presse = vierte Gewalt

  • Und so geht alles wieder seinen üblichen Gang in Deutschland.


    Wir ruinieren den Staatshaushalt, wir ruinieren unsere Zukunftsfähigkeit durch den Euro und unsere Städte durch miese Architektur (damit ist ausdrücklich nicht der hervorragende Entwurf von Knerer und Lang gemeint, der mich rundum begeistert und sich harmonisch sowie cool und straight einfügt und durch angenehme Richtungslosigkeit überzeugt sowie sicherlich zu Recht preisgekrönt sein wird) - und keiner ist daran schuld, und niemand wird dafür zur Rechenschaft gezogen.


    Aber wenn hier ein Bildchen eingestellt wird, dann ist der Rechtsanwalt gleich zur Stelle.

  • Quote

    Ich bitte alle Nutzer jegliche Äußerungen zu unterlassen, die als Beleidigung im Sinn des § 185 StGB aufgefasst werden könnten. Eigentlich versteht sich das ohnehin von selbst, aber keiner von euch sollte hier einen Anlaß zu einer Klage liefern.


    So was kann man doch nur als hohle Anwalts-Einschüchterungs-Polemik auffassen. Meine freie Meinungsäußerung ist durch den Artikel 5 (1) GG geschützt. Danke Erich Lüth!


    Quote

    Ich hab gerade auf sz-online gelesen, dass der Barockviertel e.V. die Neubaupläne absolut begrüßt!



    Das war zu erwarten und ist absolut nachvollziehbar. Die Leute sind die jahrelangen Querelen um die Plattenbauten leid und suchen nun den Weg des geringsten Widerstandes. Für sie zählt einzig die Öffnung und Aufwertung des Viertels durch neuen attraktiven Einzelhandel.

    Wahre Baukunst ist immer objektiv und Ausdruck der inneren Struktur der Epoche, aus der sie wächst. Ludwig Mies van der Rohe

  • Die Reaktion des Vereines ist nicht verwunderlich, der Vorsitzende Herr Dr. Möllers aus Bochum ist u.a.
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht; weiterer Tätigkeitsschwerpunkt Gesellschafts- und Unternehmensrecht
    und sicherlich auch in der richtigen Partei...
    Quelle: Möllers Rechtsanwälte

  • Quote from "Hyade"

    Ich hab gerade auf sz-online gelesen, dass der Barockviertel e.V. die Neubaupläne absolut begrüßt!
    Denen ist echt nicht mehr zu helfen!


    p.s. Presse = vierte Gewalt


    Die haben jetzt Angst, dass das ganze Projekt platzt und die Heinrichstraße auch die nächsten 20 Jahre abgeriegelt bleibt. Kann ich schon nachvollziehen.


    Habe inzwischen eine eigene Visualisierung in meinem Picasa-Album. Viele Grüße auch an Herrn Knerer und Frau Lang nebst dem Herrn Rechtsanwalt.

  • Nachdem ich das Bild 6 von 13 in Deiner Fotoreihe angesehen habe, verstehe ich erst recht nicht, weshalb nicht einfach das hellgrüne Eckhaus gebaut wird - das hat mindestens dieselbe Nutzfläche und ist sicherlich nicht teurer im Bau als das geplante K und L-Projekt. Es wäre doch so einfach, wenn man nicht durch Ideologie verblendet wäre (damit sind natürlich nicht die Verantwortlichen in Dresden gemeint, sondern Leute ganz weit weg ohne eigenen Anwalt).

  • Quote from "Vitruv"

    Die haben jetzt Angst, dass das ganze Projekt platzt und die Heinrichstraße auch die nächsten 20 Jahre abgeriegelt bleibt. Kann ich schon nachvollziehen.


    Habe inzwischen eine eigene Visualisierung in meinem Picasa-Album. Viele Grüße auch an Herrn Knerer und Frau Lang nebst dem Herrn Rechtsanwalt.


    Definitiv ist das deren geringste Sorge

  • Quote from "Vitruv"

    Viele Grüße auch an Herrn Knerer und Frau Lang nebst dem Herrn Rechtsanwalt.

    Ja, schön, wenn sie hier mitlesen. Es kann nicht schaden, seinen Horizont zu erweitern. Vielleicht sollte man vor dem Dresdner Rathaus mal etwas Werbung für's APH machen?

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • Vitruv


    Hut ab. Dafür sitzen manche wochenlang vor dem CAD :zwinkern:. Sieht zumindest schon besser aus als das was ich bisher für die Hauptstraße an Planungen gesehen habe (abgesehen natürlich vom sicherlich besten Entwurf von Andreas Hummel)! Pass nur auf, dass Dich nicht der eine oder andere Bauherr abwirbt und diesen preisverdächtigen Entwurf umsetzen möchte. Obwohl, warum eigentlich nicht. Es kann nur schlimmer kommen.

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)

  • Die GHND meldet sich zu Wort: http://neumarkt-dresden.de/pdf…einrichstra%DFe100210.pdf


  • Ja genau. Vielleicht läßt die Stadt sich umstimmen und wir bauen Vitruvs 5 Minuten Entwurf. :lachen:


    (Wohlgemerkt find ich den gestalterisch besser als den von Knerer und Lang).

  • Inspiriert durch Knerer&Lang nehme ich den abstrahierenden Ansatz auf und führe ihn noch fort. Mein Entwurf kennt nur zwei Farben: schwarz und weiß. Großen Wert lege ich auf die klare Lesbarkeit und maximale Straight- und Coolness. :zwinkern:

  • Eine in der Tat tolle Nachricht, die Hoffnung macht!
    Auch auf die Gefahr mich zu wiederholen: nachdem die Pressemitteilung der GHND raus ist, heißt es wieder fleißg an unsere lieben Volksvertreter zu schreiben. Hab daher nochmal SchortschiBährs Verteiler hochgeholt! :dichter:


  • Auch von mir ein herzliches Grüß Gott, lieber Herr Knerer und liebe Frau Lang!

    Der Bauende soll nicht herumtasten und versuchen. Was stehenbleiben soll, muß recht stehen und wo nicht für die Ewigkeit doch für geraume Zeit genügen. Man mag doch immer Fehler begehen, bauen darf man keine. (Johann Wolfgang von Goethe)

  • Ich würde mich über eine deutlichere Ausbildung des Sockels freuen, so es denn ins künstlerische Konzept passt.

  • Bevor Ihr nun wieder fleißig in die Tasten tippt, möchte ich wiederum darauf verweisen, argumentativ sachlich zu bleiben. Von jemandem, der hier auch gelegentlich schreibt, wurde ein Leserbrief im Bauausschuß verlesen und schlägt innerhalb der modernistischen Fraktion willkommene Wellen. Die Passagen "die faschistischen Methoden des Stadtplanungsamtes", "totalitärer Wahnsinn" und andere unzulässige Vergleiche mit der Person Herrn Wurffs in diesem Zusammenhang haben dem Ziel der GHND an der Hauptstraße geschadet und zu fatalen Solidarisierungen mit den "Kollegen" geführt. Bleibt an unserem Anliegen orientiert und unterlaßt diese Art persönlicher Angriffe.