Kleinmachnow

  • Quote

    Das Planverfahren für den alten Dorfkern in Kleinmachnow ist angelaufen
    KLEINMACHNOW - Das Planverfahren für den alten Dorfkern Kleinmachnow soll weiter vorangetrieben werden. Das Gebiet umfasst den ehemaligen Gutshof, den südlichen Teil des Zehlendorfer Damms und die Allee am Forsthaus.



    Kernpunkt der Entwicklung ist der Wiederaufbau der im Krieg zerstörten Gutsgebäude. „Wir wollen uns die komplette Rekonstruktion des Gutshofes als Option offen halten“, so Klocksin. Das schließe auch den Wiederaufbau des ehemaligen Herrenhauses mit ein.


    Das wäre wirklich eine kleine Sensation.


    http://www.maerkischeallgemein…kern-in-Kleinmachnow.html


    Bild und Text hier:


    http://www.wsa-b.de/wasserstra…nde_Kleinmachnow_19.3.pdf

    "Nichts zeichnet eine Regierung mehr aus als die Künste, die unter ihrem Schutze gedeihen."
    Friedrich der Große

  • Quote from "Sagebiel"

    Das wäre wirklich eine kleine Sensation.


    Das waere es in der Tat! Nur sehe ich da schon wieder solche kleinlich/mondaenen Bedenken wie Parkplaetze u. ae., die sich da einschleichen und das ganze Konzept verhindern koennten. :augenrollen:

  • Nicht schlecht. Das Gutshaus schaut sehr geschmeidig aus. Über die Hakeburg habe ich einemal eine Fernsehbericht gesehen. Das waren noch Zeiten, als sich die Leute ihren eigenen Herrschaftssitz bauten! Heutzutage klotzen die Neureichen hauptsächlich nichtssagende Kisten in die Landschaft. Da waren mir die alten neureichen schon lieber :lachen:

  • Wie der alte Nenning schon sagte: Machthaber sind immer etwas Unerfreuliches, aber die früheren Machthaber hinterließen wenigstens Schönheit.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Hier ein aufschlussreicher Bericht der Märkischen Allgemeinen aus 2008:


    http://www.ev-kirche-kleinmach…Presse-MAZ-2008-01-28.jpg



    Dass der Dorf(!)-kern überhaupt unter Bombardement geriet, ist wohl entweder einer Flugzeugmotorenfabrik oder einer Verwechslung mit B-Zehlendorf zu verdanken.


    Wünschenswert ist es jedenfalls, dass der Gutshof möglichst umfassend wieder entsteht - auch Spender sollten in dem recht wohlhabenden Örtchen doch vorhanden sein.


    Quote from "Theodor Fontane"

    „Klein-Machnow ist ein reizend gelegenes Dorf, das sich an einem vom Teltefließ gebildeten See hinzieht. Die Häuser sind ärmlich, aber schöne Kastanienalleen […] geben dem Ganzen ein sehr malerisches Ansehen. Das Dorf ist ein alter Besitz der v. Hakes. Diese Familie, die drei Gemshörner (Haken) im Wappen führt, war früher wie im Havellande so auch im »Teltow« reich begütert […]. An Bemerkenswertem finden wir das Herrenhaus, das alte Schloß, die Wassermühle und die Kirche.“

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)


  • "Nichts zeichnet eine Regierung mehr aus als die Künste, die unter ihrem Schutze gedeihen."
    Friedrich der Große

  • Große Aufregung heute in der Boulevardpresse und in der regionalen Brandenburger Presse über das Bauprojekt des Rappers Bushido in Kleinmachnow. Wie die Märkische Allgemeine heute unter dem Titel "Denkmalbehörde stoppt Bauarbeiten auf Bushido-Grundstück in Kleinmachnow " Ruhe im Rapper-Haus
    - Denkmalbehörde stoppt Bauarbeiten auf Bushido-Grundstück in Kleinmachnow - Märkische Allgemeine - Nachrichten für das Land Brandenburg schreibt, wurde wohl ein Baustopp verfügt. So wurde lt. Bericht ohne Genehmigung das historische Gartentor abgerissen. Zudem wurden Dielen und Wände in dem 1908 eröffneten - unter Denkmalschutz stehenden Seemannsheim - entfernt.

    ...

  • Für die Neue Hakeburg am Machnower See wurden neue Planungen des Investors präsentiert, welche inklusive eines Neubaus die Errichtung von 30 Wohnungen vorsieht. Bestandsgebäude und Parkanlage sollen wieder dem historischen Ursprungszustand von 1908 angenähert werden. Um die Gestaltung, Lage und Größe des Neubaus (werde sich lt. Architektin "gut in die bestehende Natur einpassen") dreht sich die aktuelle lokalpolitische Debatte. Darüber hinaus ist natürlich die öffentliche Zugänglichkeit des Geländes ein großes Thema.


    Neue Pläne für ehemaligen Adelssitz. Umbau zur Luxusresidenz. Weitere Wohnbauten umstritten - PNN


    Das Torgebäude an der Zehlendorfer Straße:

    Bildquelle: Wikimedia, Urheber 'Andreas Lippold', CC BY-SA 3.0 unportiert


    Die Neue Hakeburg von Süden im September 2015:

    Bildquelle: Wikimedia, Urheber 'D.Poerschke', CC BY-SA 4.0 international


    Weitere Bilder bei Panoramio

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Das aktuelle Projekt der Umnutzung der Neuen Hakeburg zu Wohnzwecken ist aufgrund der wohl damit verknüpften Neubebauung vorerst als gescheitert anzusehen. Der Bauausschuss hat 'Njet' gesagt. Man traute dem Investor nicht (mehr), um es mal so zu formulieren. Warum man dann nicht Bebauungsplan und Baugenehmigung entsprechend enger fasst, verstehe ich dann aber auch nicht ganz.

    Quote

    Seit vielen Jahren wird versucht, für das Grundstück und die Neue Hakeburg in Kleinmachnow eine zeitgemäße Nutzung zu finden. Etliche Investoren versuchten sich und verkauften das denkmalgeschützte Anwesen wieder. Die aktuellen Eigentümer wollen Wohnungen in einem Neubau, der das erträgliche Maß laut Bauausschuss übersteigt und die Gesamtanlage der breiten Öffentlichkeit entziehen würde.

    Kein Wohngebiet um die Neue Hakeburg - Märkische Allgemeine

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Die Entwürfe sind sehr gelungen. Daran, dass die Fenster bis zum Fußboden herunter gehen, muss man sich heutzutage wohl gewöhnen. Besonders erfreut es mich, dass sich der Architekt gegen ein Flachdach entschieden hat. Da finde ich es nur schade, dass das Zeltdach so niedrig ist, dass es wohl erst von Weitem wirklich als solches zu erkennen ist.

  • Hallo Obsolet,


    ich stimme dir vollumfänglich bei. Es war auch mein Gedanke, dass das Zeltdach zu niedrig sei. Wegen der im Übrigen sehr harmonischen Wirkung stimmte ich bei. Man muss eben auch Kompromisse schließen können.

  • Dieses Werk erinnert doch sehr an den Schinkelpavillon am Schloss Charlottenburg. Ob dieser für den hier gezeigten Entwurf Pate gestanden hat?

  • Neue Hakeburg altert sichtbar
    Die Führungen des Kleinmachnower Heimatvereins durch die Neue Hakeburg auf dem Seeberg sind bei Besuchern der Gemeinde stets beliebt. Doch viele sorgen sich um den verwahrlosten Zustand des Gebäudes.
    http://www.maz-online.de/Lokal…-Hakeburg-in-Kleinmachnow


    Hakeburg bald wieder bewohnt
    Ensemble bleibt öffentlich zugänglich
    Investor Bernd Ehret will die Hakeburg in Kleinmachnow aus ihrem Dornröschenschlaf wecken. In dem Gebäude sollen Wohnungen entstehen. Trotzdem bleibt das Gelände öffentlich zugänglich, verspricht er.
    http://www.maz-online.de/Lokal…chnow-bald-wieder-bewohnt

  • Die neue Hakeburg wird saniert und eine Luxuswohnanlage.


    Luxuswohnen in der Neuen Hakeburg: Schon Hälfte der Wohnungen verkauft

    https://www.maz-online.de/Loka…r-Luxuswohnungen-verkauft


    Skyland baut 34 Wohnungen auf dem Gelände der Neuen Hakeburg

    https://www.rottenplaces.de/ma…der-neuen-hakeburg-45260/


    Neue Hakeburg in Kleinmachnow Wohnen wo einst Castro weilte

    https://www.pnn.de/potsdam-mit…stro-weilte/27463194.html

  • Gut, dass die Hakeburg damit saniert und herausgeputzt wird. Die Zugänglichkeit des Parks für die Öffentlichkeit scheint dann ja auch geregelt worden zu sein.


    Nicht so sehr gefallen mir die beiden "Hakevillen" genannten Neubauwürfeleien.


    Visualisierung von oben.


    https://www.hillig-architekten…r-damm,-kleinmachnow.html


    https://www.neubaukompass.de/n…burg-neubau-kleinmachnow/


    https://neubau-berlin.de/2021/…hakeburg-in-kleinmachnow/

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Zwei Mehrfamilienhäuser im Park ist ja soweit OK.Aber diese Architektur geht überhaupt nicht.:kopfschuetteln: Schade für Park und Hakeburg bei so viel architektonischer Unsensibilität.:thumbdown:

  • Es ist doch immer das Gleiche. Man liest folgenden Text und denkt sich - hm, vielleicht vielversprechend, das schaue ich mir mal an!

    Quote

    „Die als Hakevillen bezeichneten Neubauten werden sich in Gestalt, Farbe und Textur an der Neuen Hakeburg orientieren und dennoch ein eigenes charakteristisches Äußeres erhalten“, heißt es in der Mitteilung. Hierfür hatte es einen Architekturwettbewerb gegeben. Der ausgewählte Entwurf des Berliner Architekturbüros Thomas Hillig Architekten GmbH wurde im Workshop-Verfahren mit dem 1. Preis ausgezeichnet und vom Bauausschuss der Gemeinde Kleinmachnow einstimmig angenommen.

    Quelle: PNN


    Dann geht man auf die Suche, und findet das hier:

    Quelle: Hillig Architekten


    Also ein Schuhschachtel, auf der andere Schuhschachteln stehen, in die wiederum Schuhschachteln reingeschoben sind. :gutenacht:

    Wenigstens wird die Burg/das Schloss saniert...