Bücher-Tipps zum Thema Architektur und Städtebau

  • Hinweis für alle Interessierten auf eine Neuerscheinung im Juni 2018:


    Friedrichstein: Das Schloss der Grafen von Dönhoff in Ostpreußen



    Und aus dem belletristischen Bereich ein Roman von Ulrich Trebbin, der unter die Haut geht, mit detaillierten Beschreibungen von Königsberg.


    Quote

    Königsberg, das sind für Ella die Möwen über dem Fischmarkt, das ist der ornamentale Rundbogen über dem väterlichen Weinkontor. Das sind die unbeschwerten Tage an der Küste des Samlands und das ist Victor, ihre erste große Jugendliebe. Doch Anfang 1945, kurz vor Kriegsende, liegt die einst so prachtvolle Metropole Ostpreußens in Schutt und Asche. Und auch in Potsdam, wohin sich Ella mit ihren beiden Kindern geflüchtet hat, wird die Lage immer beklemmender, die Essensvorräte immer knapper. Als Ella sich an die zahllosen Einmachgläser im Keller ihrer alten Königsberger Wohnung erinnert, gefüllt mit Mirabellen, Sauerkraut und Schweinebraten, wagt sie das Unmögliche: Mitten hinein in den Vormarsch der russischen Truppen steigt sie in den Zug nach Königsberg, in eine Welt, die dem Untergang geweiht ist.


    Letzte Fahrt nach Königsberg

    In der Altstadt die Macht, im Kneiphof die Pracht, im Löbenicht der Acker, auf dem Sackheim der Racker.


    Hätt' ich Venedigs Macht und Augsburgs Pracht, Nürnberger Witz und Straßburger G'schütz und Ulmer Geld, so wär ich der Reichste in der Welt.

  • Spannende neue Publikuation zum Städtebau des 19. Jahrhunderts:


    "Recoding the City fragt nach den Absichten und Ansprüchen der Protagonisten, die die Stadt des 19. Jahrhunderts formten. Unter welchen Voraussetzungen gelang es ihnen, sich in die vorhandenen städtischen Strukturen einzuschreiben, sie zu überschreiben oder, falls erforderlich, gar neu zu schreiben?


    Vor dem Hintergrund des zunehmenden Wettbewerbs zwischen den Städten wurde der öffentliche Raum immer stärker zu einem Medium, das Bedeutung vermittelt, aber auch zu einem Schlachtfeld, auf dem der Kampf um Ideen und Bedürfnisse ausgetragen wurde. In der Zusammenschau internationaler Forschungsansätze untersuchen die Autoren, ob und in welcher Weise sich diese Umkodierung der Stadt im 19. Jahrhundert heute noch auf unser tägliches Leben auswirkt."


    Verfasst in englischer Sprache. Herausgeber: Britta Hentschel / Harald R. Stühlinger


    https://www.jovis.de/de/bueche…-of-the-19th-century.html

  • Soeben erschienen:
    Frankfurt am Main. Die historische Altstadt
    von Christin Scheiblauer
    ISBN: 978-3-7319-0638-4
    29,95 €
    https://www.imhof-verlag.de/fr…historische-altstadt.html


    Bereits vor 2 Jahren erschien ein Buch über die Stadtmauer in Memmingen:
    Christian Kayser:
    Die Stadtmauer von Memmingen (Memminger Forschungen 8)
    352 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen
    Preis: 25 Euro
    erhältlich beim Historischen Verein Memmingen e.V. (Kontakt)


    https://www.hv-memmingen.de/36…tx_ttnews%5Btt_news%5D=25

  • Guten Abend,


    ich war heute bei Dussmann in der Architektur-Abteilung und konnte neben Brutalismus und 99% englischbetitelten Werken über allen möglichen Krimskrams der globalen Architektur nur begrenzt Bücher und Bilderbände über historische Bauten finden. Ein paar waren dabei, auch in der lokalen Abteilung (Berlin) — allerdings sehr zerstreut und überall mal zu finden.


    Habt ihr Lieblingsbücher (entweder Bildbände oder analytische Bücher zum Thema Bauweisen, Architektur usw.)


    Hier eine kleine Übersicht an Büchern über Architektur, die mir in den letzten Monaten in die Hände gefallen sind:


    Alexander Schippel
    Staatsoper Unter den Linden. Die Sanierung / The Restoration.
    https://kulturkaufhaus.buchhan…z_alexander_schippel.html


    Berlin als Residenzstadt
    Photographien von Leopold Ahrendts 1854-1870.
    https://kulturkaufhaus.buchhan…in_als_residenzstadt.html


    Berlin Then and Now
    Damals und Heute. color and b&w photos througout.
    https://kulturkaufhaus.buchhan…_berlin_then_and_now.html


    Deutschland um 1900. Ein Porträt in Farbe
    Hardcover mit Ausklappseiten.
    https://kulturkaufhaus.buchhan…in_portraet_in_farbe.html


    Kirchen, Klöster, Kathedralen
    https://www.buecher.de/shop/ka…/detail/prod_id/42707516/

  • Guten Abend,


    ich war heute bei Dussmann in der Architektur-Abteilung und konnte neben Brutalismus und 99% englischbetitelten Werken über allen möglichen Krimskrams der globalen Architektur nur begrenzt Bücher und Bilderbände über historische Bauten finden. Ein paar waren dabei, auch in der lokalen Abteilung (Berlin) — allerdings sehr zerstreut und überall mal zu finden.

    Dieses Buch könnte dir gefallen: Berlin der Kaiserzeit

  • Ein wirklich herausragendes Buch für alle, die sich für Leipzigs Innenstadt interessieren


    https://www.amazon.de/Wie-Leip…hwunden-ist/dp/3948049009


    Der Autor stellt die Entwicklung ab 1860 vor, jedes abgerissene Gebäude wird auf einer Seite mit einem Foto präsentiert, dazu ein Erläuterungstext, zwei Kartenausschnitte für die Lokalisierung und ein kleines Foto des heutigen Zustands.
    Zuerst der langsame Beginn 1860-1892, dann die Abrissorgie 1893-1918, ein kleines Zwischenspiel in Weimar und dann die Bombenschäden, die nochmal mit einer präzisen Zerstörungskarte illustriert werden. Dann die DDR und als erfreulicher Abschluss einige Abrisse von hässlichen DDR Bauten nach der Wende. Und am Ende nochmal eine Karte mit allen prä-1860 Bauten.


    Sowas würde man sich eigentlich für fast jede deutsche Stadt wünschen.

  • Ich mache mal ein paar Bücher für Kassel:


    Helmut Brier,Werner Dettmar Kassel Veränderungen einer Stadt,Band 1.
    Hesse Verlag 1986
    ISBN:3924259046.


    Das beste Buch mit vielen sehr seltenen Ansichten.
    U.a auch mit dem Stadtplan der Altstadt von 1943 und dem von 1986 darüber leg bar.


    Im Band 1 geht es um die Innenstadt (Altstadt,Oberneustadt und Unterneustadt).
    Im Band 2 um die Später eingemeindeten Stadtteile.


    Frank Roland Klaube Alt Kassel,Ein verlornes Stadtbild.
    Wartberg Verlag 1988'
    ISBN: 3925277188.


    Auch ein sehr gutes Buch.
    Es hat auch sehr viele Ansichten Kassels,meist aus der Zeit vor 1925.


    Es gibt noch mehr,die 2 empfehle ich aber am meisten.

  • Wir sollten diese ganzen "Das alte ..." "... ehemals" "... in alten Bildern" und wie alle diese Bücherreihen heißen (und natürlich Einzelveröffentlichungen) mal systematisch Stadt für Stadt zusammenstellen. Das ist oft ein wahrer Dschungel an Veröffentlichungen und nicht selten sind die alten, vergriffenen Bände besser als die neuen.


    Wir sollten eigentlich für jede Stadt einen Atlas an Rekonstruktionsmöglichkeiten und -vorschlägen haben, damit man immer reagieren kann, sobald irgendwo etwas abrissreif ist.

  • Falls es jemand nicht mitbekommen hat, hier ist der Bomber's Baedeker digitalisiert worden oder jedenfalls die zweite Fassung von 1944: https://visualcollections.ub.u…bn:de:hebis:77-vcol-20056 . Auch wenn die Flächenbombardements auf die Stadtkerne zielten, so kann man einen Eindruck gewinnen, ob die Angriffe abgesehen von den Verteidigungsressourcen, die sie beanspruchten, wenigstens auch den Zweck haben konnten, potentielle Arbeiter obdachlos zu machen bzw. sie gleich zu töten. Oder ob es halt total sinnloser Terror war. Es ist ganz interessant zu sehen, denke ich, welche Stadt wieviel Industrie hatte.

  • Das erste Buch würde ich mir anschauen wenn ich ein Jugendstil-Fan wäre (bin ich aber nicht), die anderen beiden Bücher sind wohl eher leichte Unterhaltung ohne Erkenntnisgewinn.
    Einen umfangreichen Bildband über die Baukunst des deutschen Historismus würde ich sofort kaufen. Nur scheint es sowas unter tausenden Fachbüchern nicht zu geben, allenfalls aus dem kritischen Blickwinkel der Moderne. Für mich ein Indiz, dass diese Epoche noch immer von Fachkreisen geschmäht wird.