Steyr – unterschätzteste Stadt Mitteleuropas? (Galerie)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      @palantir
      Natürlich ist der Hauptplatz schöner und bedeutender als die finstere und enge Steyrdorfer Vorstadt. Hatte ich auch übrigens so angekündigt.
      ad Brucknerem
      Hat denn überhaupt ein zweiter Oberösterreicher internationale Wertschätzung von einigem Ausmaß erfahren?
      Die Vierte haut mich in der üblicherweise gespielten Letztfassung nicht so sehr vom Hocker. Die späteren sind weitaus bedeutender (Verhältnis sich wie Steyrdorfer Vorstadt zu Stadtplatz :zwinkern: )
      Die Lösung auf Frage 3 übrigens lautet: II. Satz der VIII. Symphonie, welcher nach anekdotischer Überlieferung vom Hämmern der Steyrer Eisenwerke inspiriert worden sein soll (klingt, wenn man diesen Scherzosatz hört, äußerst plausibel und einleuchtend). Das ist wahrlich ein anderes Kaliber als die IV.!
      In Steyr steht übrigens das 1898 errichtete erste AB-Denkmal der Welt.
      Diese Stadt und ihre Bewohner hat er Zeit seines Lebens geschätzt, anders als Vöcklabruck, wohin seine Schwester geheiratet hatte, über welche Stadt er ein nicht den Bekanntheitsgrad seiner Symphonien erlangt habendes, durchaus schmähendes Gedicht verfasst hat.
      ... dass jeder troglodytischen Lebensart, beruht sie nur fest in sich selbst, etwas schlechthin faszinierendes eignet, überhaupt für solche, die einen Ansatz dazu schon besitzen und mitbringen, der dann nur noch einer gewissen Entwicklung bedarf. (HvD)
    • Re: Unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      Wunderbare Bilder, ursus carpaticus. Stilistisch wirkt die Stadt wie eine Mischung aus Inn-Salzach-Stil, Südböhmen und eigenen Traditionslinien. Der Anteil an im Kern gotischen Häusern scheint in der Tat beträchtlich zu sein. Atmosphärisch erinnern mich die Partien am Wasser ein wenig an Landsberg am Lech. Auch die Michaelerkirche in Steyr und die Heilig-Kreuz-Kirche in Landsberg - beides ehemalige Jesuitenkirchen - ähneln aufgrund ihrer Doppelturmfassaden und ihrer erhöhten Lage auf den ersten Blick einander.

      Steyr war übrigens um 1600 nach Wien die zweitgrößte Stadt der österreichischen Erblande. Es hatte damals ungefähr 9.000 Einwohner (zum Vergleich: Wien 50.000, Schwaz 9.000, Graz 8.000, Innsbruck 5.500, Wels 5.000, Krems 4.000, Klagenfurt 4.000, Wiener Neustadt 3.500, Linz 3.000).
      "Meistens belehrt uns der Verlust über den Wert der Dinge."
      Arthur Schopenhauer
    • Re: Unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      Danke für die Hinweise, GF.
      Sie sind wie immer bei dir sehr wertvoll, auch in den Punkten, denen ich nicht unbedingt zustimme.
      Wichtig der Verweis auf die ma Größenverhältnisse. Steyr ist eben mehr als nur irgendeine österr. Kleinstadt von vielen. Immerhin werkte hier die Wiener Dombauhütte und schuf den Initialbau zur unbekannten bis verkannten österr. Sondergotik, die mE nichts Ihresgleichen kennt.
      Dazu vielleicht mehr bei den entsprechenden Bildern.
      Steyr ist mE definitiv nicht den Inn-Salzach-Städten zurechenbar und von dieses auch weitestgehend unbeeinflusst. Weitestgehend - natürlich wurden nach dem Stadtbrand von 1727 flache Attiken hochgezogen, sie sind aber nicht besonders häufig und brechen insofern nicht mit der hiesigen Tradition, als sie die abgewalmte Giebelspitze sichtbar lassen.
      Das erscheint rechtbemerkenswert, zumal die unweiten Städte Enns, Wels, Linz eindeutig von der Inn-Salzach-Bauweise geprägt sind.
      Damit hat SR aber auch nichts mit der böhm.-mähr.-Städtebaukunst zu tun, denn diese ist ein lupenreiner Inn-Salzach-Ableger.
      Eventuell lassen sich SRer Einflüsse in Südböhmen belegen, ich hätte da an einige Budweiser Gassenbebauungen gedacht.
      Eigene Traditionslinien?
      Wahrscheinlich sicher zum Teil. Die gotischen Städte Niederösterreichs, soweit nicht vom Inn-Salzach-Schema geprägt (v.a. im Donauraum) dürften nicht anders ausgesehen haben, vgl die kleine Schwesternstadt Waidhofen, die nur weit bäuerlicher, behäbiger wirkt. Der Steyrer Giebeltyp ist in weiten Teilen Ostösterreichs nachweisbar, auch vereinzelt in Böhmen/Mähren (mir fällt hier Kaaden ein). Sicher stammt er aus der Volksarchitektur.
      Interessant, wie sehr sich die barocke Überformung an die lokale Tradition gehalten hat. So gibt es in SR mW nur ein einziges Haus mit Volutengiebel:

      http://farm4.static.flickr.com/3573/3338634645_9be2cece95_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3573/333 ... ce95_b.jpg
      Landsberg kenn ich übrigens nur von Bildern, diese Stadt interessiert mich aber sehr. Sie ist eben auch nicht mehr vom Inn-Salzach-Stil geprägt, worin zweifellos eine Gemeinsamkeit mit SR liegt.
      ... dass jeder troglodytischen Lebensart, beruht sie nur fest in sich selbst, etwas schlechthin faszinierendes eignet, überhaupt für solche, die einen Ansatz dazu schon besitzen und mitbringen, der dann nur noch einer gewissen Entwicklung bedarf. (HvD)
    • Re: Unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      Pfarrhof, vom dem wir bereits die Gedenktafel kennen (links Magarethenkapelle mit gotischem Türmchen (Replik v. 1905):

      http://farm4.static.flickr.com/3539/3356294671_5ac24580cb_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3539/335 ... 80cb_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3423/3357108776_42a519fa4d_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3423/335 ... fa4d_b.jpg
      Österr. Sondergotik:

      http://farm4.static.flickr.com/3575/3357098762_9c7c49ee63_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3575/335 ... ee63_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3619/3356286193_fc8792e343_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3619/335 ... e343_b.jpg
      http://farm4.static.flickr.com/3607/3356300323_4c855506a7_b.jpg
      http://farm4.static.flickr.com/3637/3356305353_1138a54685_b.jpg
      ... dass jeder troglodytischen Lebensart, beruht sie nur fest in sich selbst, etwas schlechthin faszinierendes eignet, überhaupt für solche, die einen Ansatz dazu schon besitzen und mitbringen, der dann nur noch einer gewissen Entwicklung bedarf. (HvD)
    • Re: Unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      So, gleich geht s weiter, sind die Bilder fertig.
      Ein paar Worte zur Stadtpfarrkirche: Letztes Puchsbaumschen Werk (Wiener Dombauhütte), unglückliche Baugeschichte; Brand und Einsturz knapp nach Fertigstellung, 100 Jahre Ruine, dann vereinfachte Fertigstellung mit frühbar. Tonnengewölbe. Dazu noch starke Regotisierung um 1900, dem die gesamte barocke Innenausstattung zum Opfer fiel. Immer überlebte die neogotische Neuaustattung die in OÖ besonders penetrante Bilderstürmerei nach dem II. Vat. Konzil.
      Kirche war leider geschlossen, daher keine Interieurbilder.
      ... dass jeder troglodytischen Lebensart, beruht sie nur fest in sich selbst, etwas schlechthin faszinierendes eignet, überhaupt für solche, die einen Ansatz dazu schon besitzen und mitbringen, der dann nur noch einer gewissen Entwicklung bedarf. (HvD)
    • Re: Unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?


      http://farm4.static.flickr.com/3453/3356420991_0241c3c0f9_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3453/335 ... c0f9_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3611/3357252744_f1d17eac3c_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3611/335 ... ac3c_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3655/3357242766_768c3706ba_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3655/335 ... 06ba_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3454/3357247698_f2bd4867f3_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3454/335 ... 67f3_b.jpg
      Jetzt gehen wir die Pfarrgasse hinunter zum Stadtplatz. Diese ist die einzige größere Querverbindungsgasse der gesamten Altstadt, ansonsten bestehen die Durchgänge nur aus sog. Stiegen oder Hofpassagen. Hier leider ein Hausschild mit abstoßender Aufschrift:

      http://farm4.static.flickr.com/3625/3356438663_30d3584986_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3625/335 ... 4986_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3639/3357261330_47f7cbe1c8_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3639/335 ... e1c8_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3465/3356446413_54341ed178_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3465/335 ... d178_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3597/3356449971_b10cf0747f_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3597/335 ... 747f_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3447/3357272704_3cff2032eb_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3447/335 ... 32eb_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3659/3356459083_aabc08a05c_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3659/335 ... a05c_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3632/3357281876_39e7c87f82_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3632/335 ... 7f82_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3540/3357286546_ea3728e8b4_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3540/335 ... e8b4_b.jpg
      Mündung der Pfarrgasse:

      http://farm4.static.flickr.com/3589/3356415883_0c51f02c1d_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3589/335 ... 2c1d_b.jpg
      ... dass jeder troglodytischen Lebensart, beruht sie nur fest in sich selbst, etwas schlechthin faszinierendes eignet, überhaupt für solche, die einen Ansatz dazu schon besitzen und mitbringen, der dann nur noch einer gewissen Entwicklung bedarf. (HvD)
    • Re: Unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      Sehr stark erinnern mich die mittelalterlichen Häuser an Wien vor der Barockisierung, auf einem Stich des "grünen Markts" (heute Graben) sind solche Häuser beispielsweise zu sehen. Ähnlichkeit erzeugt hier vor allem die Dachform.

      lg
      "Ich denke an Wien, so wie Sie an Brüder, an Freunde denken, die jetzt an der Front sind. Nun sind sie fern von Ihnen und Sie wissen sie in Gefahr, ohne ihnen beistehen, ohne diese Gefahr teilen zu können" - Stefan Zweig 1940
    • Re: Unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      itzo sind wir wieder auf dem Platz angekommen, den wir früher allzu geschwind überquert haben. Gleich folgt ein ausführlicherer Rundgang, leider mangels Speicherkapazitäten nur sehr ratenweisen.
      ... dass jeder troglodytischen Lebensart, beruht sie nur fest in sich selbst, etwas schlechthin faszinierendes eignet, überhaupt für solche, die einen Ansatz dazu schon besitzen und mitbringen, der dann nur noch einer gewissen Entwicklung bedarf. (HvD)
    • Re: Unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      Grünmarkt:

      http://farm4.static.flickr.com/3559/3356476467_9aa48f2be9_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3559/335 ... 2be9_b.jpg
      man beachte Jugendstilornamentik rechts:

      http://farm4.static.flickr.com/3560/3356480397_db0f335450_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3560/335 ... 5450_b.jpg
      Bummerlhausseite:

      http://farm4.static.flickr.com/3650/3356485261_7dbeb806d0_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3650/335 ... 06d0_b.jpg
      Neobiedermeier:

      http://farm4.static.flickr.com/3562/3356489031_33bc7bd20c_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3562/335 ... d20c_b.jpg
      Wo ist das Bummerlhaus?

      http://farm4.static.flickr.com/3565/3356498539_7dc8554d4e_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3565/335 ... 4d4e_b.jpg
      Da:
      http://farm4.static.flickr.com/3554/3357321302_70bfaba771_b.jpg
      Weiter zur "präpotenten" Sparkassa (ganz rechts):

      http://farm4.static.flickr.com/3614/3356508311_572733b17b_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3614/335 ... b17b_b.jpg
      eine der vielen sogenannten "Stiegen", hier die rechts vom Bummerlhaus:

      http://farm4.static.flickr.com/3568/3356511439_0357be6938_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3568/335 ... 6938_b.jpg
      Mit "Bummerl" ist der kleine güldene Löwe gemeint:

      http://farm4.static.flickr.com/3551/3356524735_4cf8ba561a_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3551/335 ... 561a_b.jpg
      Gotik versus Barock:

      http://farm4.static.flickr.com/3431/3357338536_fd232857c4_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3431/335 ... 57c4_b.jpg
      Aufeinanderprallen in einer Fassade (Rathausseite):

      http://farm4.static.flickr.com/3570/3357361132_481dee8d1c_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3570/335 ... 8d1c_b.jpg
      Fassadenreichtum nördl vom Bummerlhaus:

      http://farm4.static.flickr.com/3623/3357334182_61a27fc524_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3623/335 ... c524_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3640/3356567999_824283d8f0_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3640/335 ... d8f0_b.jpg
      Das ganze Ensemble:

      http://farm4.static.flickr.com/3619/3356538145_d132de6c56_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3619/335 ... 6c56_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3617/3357369530_26576d1e12_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3617/335 ... 1e12_b.jpg
      Rathausseite:

      http://farm4.static.flickr.com/3606/3357290848_3648a40e92_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3606/335 ... 0e92_b.jpg
      Rathaus:

      http://farm4.static.flickr.com/3572/3357347262_107d677a99_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3572/335 ... 7a99_b.jpg
      Über dem Altan der Steyrer (heute auch Steirische oder Steiermärkische) Panther mit seinen, für derartige wilde Raubtiere charakteristischen Hörnern:

      http://farm4.static.flickr.com/3563/3357351814_6810a05d27_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3563/335 ... 5d27_b.jpg
      mit neobarockem Bezirksgericht:

      http://farm4.static.flickr.com/3664/3356560315_24f9e0178e_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3664/335 ... 178e_b.jpg
      Durchgang zum Ennskai, neben Enge-Stadtplatz-Grünmarkt und Berggasse die dritte Nord-Süd-Achse der Altstadt:

      http://farm4.static.flickr.com/3539/3356563609_7b1b816cb8_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3539/335 ... 6cb8_b.jpg
      Nördl. Übergang des Platzes in die "Enge", man beachte die im wahrsten Sinne "weitsichtige" Positionierung der Michaeliskirche, die so in der gesamten Zentralachse, vom Neutor an, beherrschend wirkt:

      http://farm4.static.flickr.com/3440/3356547561_15cff92aa8_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3440/335 ... 2aa8_b.jpg
      Links Teil der Sparkasse, rechts Sternhaus, links daneben leidliche Anpassungsarchitektur nach 1945, zweifellos, überhaupt im Zusammenwirken mit unweiten Sparkassa die Schwachstelle des Platzes:

      http://farm4.static.flickr.com/3618/3356555743_c8490e8e15_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3618/335 ... 8e15_b.jpg
      wird fortgesetzt.
      ... dass jeder troglodytischen Lebensart, beruht sie nur fest in sich selbst, etwas schlechthin faszinierendes eignet, überhaupt für solche, die einen Ansatz dazu schon besitzen und mitbringen, der dann nur noch einer gewissen Entwicklung bedarf. (HvD)
    • Re: Unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      Steyr ist von den Städten Österreichs unter 100000 Einw. für mich die eindruckvollste, Krems / Stein hat noch ähnlich viel zu bieten, aber sonst? Das Motiv "Bummerlhausseite" Rtg. Pfarrkirche sagt mir außerordentlich zu, eigentlich fast noch mehr als die Rathausseite.
      War 1990 mal auf der Durchreise ein paar Stunden in Steyr, Steyrdorf habe ich dabei irgendwie völlig verpasst. Wenn nichts dazwischen kommt geht es aber dieses Jahr mal wieder nach Steyr.
      Wie sieht es denn bildlich mit den vielen tollen Arkaden-Innenhöfen aus?
    • Re: Unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      @Markus
      "Bummerlhausseite":
      Ja, jetzt, beim Betrachten der Bilder, geht s mir auch so. In natura jedoch erschien mir die Seite nicht so außergewöhnlich, sie "ging unter" im riesigen Platzgefüge.
      Steyrdorf:
      In Steyrdorf geht s aber noch endlos weiter, in Handwerkervorstädten mit gutem Biedermeierbestand und erhaltenen gründerzeitlichen Industrieanlagen. Nicht mehr ganz so geschlossen, aber immer noch gut.
      "aber sonst?"
      Sonst gibt s natürlich nichts Besseres. Steyr ist sicher die Schönste unserer Mittel- und Kleinstädte (kommt vielleicht auch drauf an, ob man Krems und Stein "summiert", was ev. unzulässig ist). Aber wir sind eben ein kleines Land, und ahben dafür, so meine ich, ohnehin viel Städte zu bieten: Graz, Salzburg, Linz, Innsbruck an immerhin intakten, zT höchst bedeutenden Großstädten, dann in der Mittellage noch: Wels (mE perfektester Hauptplatz Ös), Braunau, St.Pölten (mit Abstrichen, aber auch nicht ganz zu unterschätzen), Klagenfurt, ev Feldkirch (kenn ich nicht).
      Dazu noch einige recht nette Klein- und Kleinststädte.
      (Nicht nur) in der Toskana hat s sicher eine höhere Dichte, aber was soll s?
      Arkadenhöfe hab ich vergessen. War auch nur auf der Durchreise und unter Zeitdruck, hatte nur knappe 2 h. Berggasse, Schloss, Ennskai, Schnallentor, Kircheninterieurs... vieles fehlt.
      Dafür gibt s am Schluss ein paar Bilder von Ennsdorf, eher unnötigerweise, wohin sich aber immerhin kaum ein Tourist verirrt.
      ... dass jeder troglodytischen Lebensart, beruht sie nur fest in sich selbst, etwas schlechthin faszinierendes eignet, überhaupt für solche, die einen Ansatz dazu schon besitzen und mitbringen, der dann nur noch einer gewissen Entwicklung bedarf. (HvD)
    • Re: Unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      Hier mal eine interessante Vergleichsstudie (weil die Rede auf den Inn-Salzach-Raum kam):

      http://farm4.static.flickr.com/3465/3356446413_54341ed178_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3465/335 ... d178_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3417/3379608249_2c18e5785d_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3417/337 ... 785d_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3589/3356415883_0c51f02c1d_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3589/335 ... 2c1d_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3426/3379604269_ed93bb14f8_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3426/337 ... 14f8_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3311/3341373375_d85e0eda24_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3311/334 ... da24_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3658/3380429632_17f4ca5849_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3658/338 ... 5849_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3386/3341997311_871f5b3a5e_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3386/334 ... 3a5e_b.jpg
      ... dass jeder troglodytischen Lebensart, beruht sie nur fest in sich selbst, etwas schlechthin faszinierendes eignet, überhaupt für solche, die einen Ansatz dazu schon besitzen und mitbringen, der dann nur noch einer gewissen Entwicklung bedarf. (HvD)
    • Re: Steyr – unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      Einige weitere Details bzw Restbestände des Hauptplatzes:
      Sternhaus:

      http://farm4.static.flickr.com/3467/3380433978_22cb2c51fb_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3467/338 ... 51fb_b.jpg
      vis à vis das nicht minder prächtige Schönthanhaus:

      http://farm4.static.flickr.com/3661/3342829538_b2a68b0af4_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3661/334 ... 0af4_b.jpg
      Das haben wir schon so ähnlich gehabt, und nicht nur einmal, allerdings hier mit der ganzen Platzbreite und der Dominikanerkirche links hinten:

      http://farm4.static.flickr.com/3542/3380437978_1a0531ee01_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3542/338 ... ee01_b.jpg
      Stilgemisch mit Rathaus und Dominikanerkirche:

      http://farm4.static.flickr.com/3639/3379624115_eddea39884_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3639/337 ... 9884_b.jpg
      Ein bisher nicht gezeigter Winkel des facettenreichen Platzes:

      http://farm4.static.flickr.com/3468/3379627149_d8cd7d943e_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3468/337 ... 943e_b.jpg
      Vom letzten Standort nach links anschließend - bereits bekannte Gefilde:

      http://farm4.static.flickr.com/3465/3379630225_876f1a9149_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3465/337 ... 9149_b.jpg
      Gesamtschau (eigentlich auch nur Teilansicht, da ohne links ausgesparter Dominikanerkirche- dass sie den Platz beherrscht, kann man nicht gerade sagen):

      http://farm4.static.flickr.com/3627/3351314687_f530729d30_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3627/335 ... 9d30_b.jpg
      Der nach Süden unmittelbar anschiließende Grünmarkt (ungefähr vis à vis der Dominikanerkirche):

      http://farm4.static.flickr.com/3648/3380452288_2c9012ed66_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3648/338 ... ed66_b.jpg
      Und zum ausklang noch zweimal die Westseite (hier ist das Bummerlhaus nicht zu sehen - oder doch?):

      http://farm4.static.flickr.com/3604/3379642097_16a1efef75_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3604/337 ... ef75_b.jpg

      http://farm4.static.flickr.com/3654/3380455740_1f4dbba220_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3654/338 ... a220_b.jpg
      Das war s vom Hauptplatz, ja von der ganzen eigentlichen Innenstadt. Vieles wäre noch zu ergänzen, denn mein Aufenthalt war nur kurz, eine kleine Unterbrechung der Rückfahrt vom Schiurlaub (diesbezüglich bevorzuge ich die Alpen gegenüber den Karpathen!)
      Irgendwann geht s noch weiter mit Ennsdorf, aber das wird nicht sehr ausführlich und aufregend. Und betrifft auch ganz sicher nicht mehr eine "unterschätzte" Stadt (was man von Steyr, so meine ich, sehr wohl behaupten kann).
      ... dass jeder troglodytischen Lebensart, beruht sie nur fest in sich selbst, etwas schlechthin faszinierendes eignet, überhaupt für solche, die einen Ansatz dazu schon besitzen und mitbringen, der dann nur noch einer gewissen Entwicklung bedarf. (HvD)
    • Re: Steyr – unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      @ursus carpaticus: nachdem du deine Bildserie beendet hast, scheint auch mir, dass Steyr von mir und wohl den meisten anderen im APH zu Unrecht unterschätzt worden war.

      Nach anfänglichen Zweifeln kann ich sogar schon (fast) nachvollziehen, warum du Steyr für noch gelungener als Passau hältst. Ein solches Gesamtensemble sehenswerter Bürgerhäuser kann Passau wohl nicht bieten. Das liegt vielleicht daran, dass die Fassaden der meisten Passauer Bürgerhäuser doch, wie in Altbayern eher üblich, sehr eben und unstrukturiert ausfallen, während die Häuser in Steyr oft deutlich plastischer durchformt erscheinen. Das erhöht den Reiz der Häuser doch ungemein.

      Du hast ja keine Innenaufnahmen liefern können, aber es scheint mir nach dem, was ich sonst so gelesen habe, dass Passau neben seiner noch schöneren Lage auch auf diesem Gebiet deutlich mehr Highlights zu bieten hat. Gerade das Innere von Dom, Neuer Residenz und Rathaus sind von einer solchen Pracht, wie es sie zumindest in Bayern nur selten gibt. Wie siehst du das?

      Kurzum, beide Städte sind jedem Architekturinteressierten sehr zu empfehlen und ich werde z.B. durch deine Bildserie angeregt im Mai zum ersten Mal nach Steyr fahren, um mir die Stadt etwas genauer anzuschauen.

      Ach ja: im APH fehlt auch noch eine ausführliche Bildserie über Passau. Kannst du oder irgendjemand sonst uns aushelfen?
    • Re: Steyr – unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      Ich will mir Steyr auch ansehen. Ich komme wahrscheinlich erst im Juli oder August hin, aber nach dem was ich hier gesehen habe, muss ich da unbedingt hin.

      Von meinem letzten Ö-Urlaub 2008 hab ich eine Passau-Galerie, sogar ziemlich umfangreich. Ich kann aber nicht zu jedem Bild was schreiben, dazu ist es schon wieder zu lange her. Außerdem hab ich im Moment wenig Zeit.

      Aber nochmal ein Kompliment an Ursus: Ganz tolle Stadt! Danke, dass du sie uns vorgestellt hast.
      Die Frankfurter Altstadt im Internet: Virtuelle Altstadt
    • Re: Steyr – unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      @frank, jörg
      Danke für eure Mitteilungen, freut mich, dass es euch gefallen hat.
      Wenn ihr nach SR kommen wollt, kann ich euch ein paar Anregungen für die Umgebung geben, vor allem, was die Landkirchen im benachbarten NÖ betrifft, ein ziemlich unbekanntes Kapitel.
      Zu Passau, Frank, hab ich einen ganz anderen Bezug als du, muss ich sagen. Vorweg: wahrlich nichts gegen diese Stadt, im Gegenteil, sie ist auf ihre Art einzigartig (wie jede Stadt von hinreichender Bedeutung). Nur sehe ich ihre Bedeutung ganz woanders liegen: in der herrlichen Lage (da sind wir d' accord) und in dem engen Altstadtgassengewinkel. Was mich, und da sind wir offenbar auseinander, immer enttäuscht hat, waren die Kirchen. Hier erscheint mit jede andere bayerische Stadt haushoch überlegen. Der Dom ist mir zu italienisierend- langweilig, die anderen Kirchen überhaupt bedeutungslos. Kein bayerischer Barock, den ich so liebe. Welch Abfall zu Regensburg, Straubing uva...
      Das Rathaus ist mir entgangen, muss ich zugestehen, die Neue Residenz nicht.
      Zu Steyr: bedeutend sind periphere Interieurs, wie die Klöster Gleink und Garsten, hübsch auch die Wallfahrtskirche Christkindl. Inwieweit es legitim erscheint, dies zur eigentlichen Stadt zu zählen, ist ein anderes Kapitel.
      Die Dominikanerkirche ist eher durchschnitt, in St Michael war ich noch nie (ist mir aber nichts besonderes bekannt).
      Die Stadtpfarrkirche ist trotz unglücklicher Baugeschichte auch innen bedeutend, vor allem der Chor zählt architektonisch zum Besten der österr. Sondergotik.
      Zu beachten sind auch die zahlreichen Renaissance-Innenhöfe, die schon Freund Matthias erwähnt hat. Leider hab ich völlig verabsäumt, auch nur einen zu knipsen, ohne Zweifel eine schwere Verfehlung!
      Von Passau hab ich keine weiteren Bilder, als die drei oben eingestellten. Ich komm aber bald wieder dort hin und werde deinem Wunsch wahrscheinlich nachkommen.
      ... dass jeder troglodytischen Lebensart, beruht sie nur fest in sich selbst, etwas schlechthin faszinierendes eignet, überhaupt für solche, die einen Ansatz dazu schon besitzen und mitbringen, der dann nur noch einer gewissen Entwicklung bedarf. (HvD)
    • Re: Steyr – unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      "ursus carpaticus" schrieb:

      ...Was mich, und da sind wir offenbar auseinander, immer enttäuscht hat, waren die Kirchen. Hier erscheint mit jede andere bayerische Stadt haushoch überlegen. Der Dom ist mir zu italienisierend- langweilig, die anderen Kirchen überhaupt bedeutungslos. Kein bayerischer Barock, den ich so liebe. Welch Abfall zu Regensburg, Straubing uva...


      Da sind wir in der Tat nicht gleicher Meinung.

      Es ist richtig, dass der Passauer Dom (Für die Nichtkenner: http://de.wikipedia.org/wiki/Dom_St._Stephan_(Passau\r
      de.wikipedia.org/wiki/Dom_St._Stephan_(Passau) ) bedingt durch seine Bauzeit Ende des 17. Jahrhunderts und seine Baumeister mit italienischen Wurzel „italienisiert“ erscheint und deshalb eher manchen von ähnlichen Künstlerkreisen auch in Österreich und Böhmen geschaffenen Barockkirchen als den typisch bayerischen Barockkirchen mit Rokokodekoration des späteren 18. Jahrhunderts gleicht (vermutlich meinst du zB die Alte Kapelle in Regensburg oder die Ursulinenkirche in Straubing, oder?) , aber das allein ist für mich kein Grund ihn „langweilig“ zu finden.

      Im Gegenteil, eine solche Pracht und Liebe zum Ornament kenne ich sonst nur selten und mich hat das Bauwerk immer wieder fasziniert. Und auch die fast zeitgleich und von ähnlichen Künstlern errichtete Passauer Jesuitenkirche (http://de.wikipedia.org/wiki/St._Michael_(Passau\r
      de.wikipedia.org/wiki/St._Michael_(Passau) ) weist sehr qualitätsvollen Stuck und eine hervorragende Ausstattung auf.

      Man darf auch nicht übersehen, dass die Passauer Barockkirchen am Anfang des Barockzeitalters in Bayern errichtet wurden und richtungweisend für vieles waren was später errichtet wurde und erst zu der für Süddeutschland ganz eigenen Ausprägung des Barocks/Rokokos geführt hat.
    • Re: Steyr – unterschätzteste Stadt Mitteleuropas?

      ja, oder auch St Emmeran oder die Kameliterkirche, da gibt s in Bayern viele Möglichkeiten.
      Aber das ist im Endeffekt wurst. Dem einen gefällt dieses, dem anderen jenes.
      Passau ist schon in Ordnung, und Steyr auch.
      Und ihr Hochwasserschicksal ist zumeist auch gleich.

      Eines gibt s noch:

      http://farm4.static.flickr.com/3417/3395440235_3962ae1fba_b.jpg\r
      farm4.static.flickr.com/3417/339 ... 1fba_b.jpg
      ... dass jeder troglodytischen Lebensart, beruht sie nur fest in sich selbst, etwas schlechthin faszinierendes eignet, überhaupt für solche, die einen Ansatz dazu schon besitzen und mitbringen, der dann nur noch einer gewissen Entwicklung bedarf. (HvD)