Eigene (utopische) Architekturentwürfe

Wir wünschen allen Nutzern ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2021
  • Wow, ein Lob von Cäsar, danke

    Pass auf, was du sagst, du schürst noch meinen Größenwahn! :zwinkern: ("By the way", ich hoffe, ich bin in den vorigen Kommentaren nicht irgendwie arrogant-herabwürdigend rübergekommen. Im Nachhinein hatte ich den Eindruck..)
    Großartige Kulisse! Wenn du das mit den Wolken nicht gesagt hättest, wär's mir gar nicht aufgefallen. (Und nein, ich beabsichtige nicht zu schleimen.)


    @Civis: Du legst ja einen beeindruckenden Umgang mit Cinema 4D an den Tag. Ich bin ja schon bei Blender und gmax kläglichst gescheitert...
    Aus deinen Äußerungen schließe ich, dass du beabsichtigst, unter die Architekten zu gehen? Wäre sicher eine Bereicherung für die deutsche Architekturlandschaft (Und das sage ich so, wie ich es meine. Allein ein Architekt mit architekturhistorischen Fachkentnissen - das hat Seltenheitswert in diesen Landen...). Deine Animation der Hamburger Staatsoper und St. Marias im Kapitol hat mich ja regelrecht vom Hocker gerissen (Neid... :wink: ). cclap:)


    Mündener: Deine Projekte sind ja wirklich der Hammer! Deine Entwürfe könnten so mancher geschundener Gemeinde ihr Herz zurückgeben.
    Wie schaffst du es, aus Sketchup So viele Details und atmosphärische Schattierungen herauszukitzeln? Ich arbeite auch gelegentlich damit, aber bei mir sieht nach der Ausblenduung der Linien und bei eingeschalteter Schattierung irgendwie alles platt und simpel aus:



    Form is Function.


    "Fürchte nicht, unmodern gescholten zu werden. Veränderungen der alten Bauweise sind nur dann erlaubt, wenn sie eine Verbesserung bedeuten, sonst aber bleibe beim Alten. Denn die Wahrheit, und sei sie hunderte von Jahren alt, hat mit uns mehr Zusammenhang als die Lüge, die neben uns schreitet."

    Adolf Loos (Ja, genau der.)

  • Tja, ich hab keine Screenshots aus SketchUp hochgeladen, dafür aber gerenderte Ansichten


    (mit Kerkythea gerendert; Kerkythea ist kostenlos)




    Kerkythea




    Zum importieren der SketchUp-Modelle in Kerkythea:


    Kerkythea - SketchUp


    P.S: Für den direkten Aha-Effekt in SketchUp: unter Ansicht/Animation/Einstellungen/Darstellung die Option "Texturen mit Kantenglättung aktivieren" deaktivieren. Zudem: Unter Fenster/Schatten die Schatten dunkel und die Umgebung hell stellen.

  • Ich beschäftige mich nicht so viel mit Dresden, aber welche Bauten/Baulichen Umfelder kämen denn infrage?

  • Schade,
    aber ich werde darüber nachdenken und mir gestatten, einige Vorschläge zu unterbreiten. Vielleicht ist da etwas dabei, was dein Interesse finden kann.

  • Gefällt mir ebenfalls, da "Führnehm", schlicht und ( sogar ) etwas unterkühlt gestaltet.


    Irgend etwas stimmt jedoch mit der Anordnung der Dachgaupen an der vorderen Fassade nicht . . .


    Das Portal könnte etwas repräsentativer, größer sein, ggf. mit Oberlicht ?

  • Quote

    - mir war immer, daß der Brite eine Aversion gegenüber dem runden Chorhaupt hatte...

    Hab noch ein wunderschönes Gegenbeispiel gefunden, diesmal aus der Gotik (nein, es ist nicht Westminster Abbey)



    Die Kirche der Abtei Hailes in Gloucestershire, mit Chorumgang und Kapellenkranz :biggrin:


    hailes abbey - Google Maps

  • Da ich weder das Programm noch ausreichend Talent dafür besitze habe ich eine bescheidene Frage: Wäre es möglich, ein Fachwerkhaus zu visualisieren?

  • Mein erstes richtiges Sketchup-Projekt, normalerweise bastel ich eher mit gmax...


    Ist natürlich nicht so professionell wie das was man hier sonst so zu sehen kriegt...

    Architektur ist immer subjektiv, da sie wie jede andere Kunstform vom Auge des Betrachters abhängt.


  • es handelt sich hierbei um ein Gebäude, das ich mal für Simcity4 erstellt habe...
    Hier sieht man einige selbst erstellte Gebäude in einer Kleinstadt. Leider hab ich die Dateien nicht mehr, weil meine Festplatte kaputt war.

    Architektur ist immer subjektiv, da sie wie jede andere Kunstform vom Auge des Betrachters abhängt.

  • Nicht schlecht! Mit etwas anderen Texturen könnte man da sogar etwas sehr gutes daraus machen, würde ich sagen. Gerade da kleinteilige W2W-Gebäude ja eher Mangelware in SC4 sind.
    PS: und bevor ichs vergesse: richtig fettes Lob an Mündener - aber das ist ja Standardprogramm ;)

    Form is Function.


    "Fürchte nicht, unmodern gescholten zu werden. Veränderungen der alten Bauweise sind nur dann erlaubt, wenn sie eine Verbesserung bedeuten, sonst aber bleibe beim Alten. Denn die Wahrheit, und sei sie hunderte von Jahren alt, hat mit uns mehr Zusammenhang als die Lüge, die neben uns schreitet."

    Adolf Loos (Ja, genau der.)

  • Nachdem ich mir den derzeit aktuellen Stuttgart-Strang angetan (jegliche andere Wortwahl erschien mir unangemessen) habe, ist mir der Gedanke gekommen, auszuprobieren, was man optisch aus einer Lochfassade alles rausholen kann:


    Nicht viel - so viel steht fest.


    Dies ist mein erster VERSUCH:




    ...von einem Erfolg kann man nun wahrlich nicht sprechen.

  • ...und wenn Du andere Fenster einsetzt und eine andere Fassadenstruktur/farbe (Sandstein oder ein gröberer Putz) probierst?

    Labor omnia vincit
    (Vergil)

  • Ich wollte ja bewusst die charakteristisch langweilige bis hässliche Fenstereinteilung bestehen lassen.


    Das mit dem Sandstein wäre einen Gedanken wert... :zwinkern:

  • Nach längeren Überlegungen und einer gewissen Suche nach Anregungen bin ich in Tournai im Hennegau auf ein Gebäude gestoßen, das selbst heute noch perfekt anwendbar wäre:


    Gotik, 13. Jahrhundert, frühe Anwendung von Kreuzstockfenstern, aber sehr elegant.
    http://upload.wikimedia.org/wi…_-_%281%29.JPG?uselang=de




    Meine Version:




    Ich denke, die Hürden für solche Architektur wären auch heute nicht allzu hoch, zumal hier das Motto "weniger ist mehr" geradezu perfekt umgesetzt wurde - sparsamer Bauschmuck, aber nicht frei von jeglicher Ornamentik.

  • Den Strang hier gilt es mal wieder ein wenig dem bisher gezeigten würdig aufzufrischen! :zwinkern:


    Hier mal eine Gedankenspielerei: Ein Haus Kölner Typs, modern mit dem Hexagon als zentrales Element gestaltet.
    Was haltet ihr davon?




    Form is Function.


    "Fürchte nicht, unmodern gescholten zu werden. Veränderungen der alten Bauweise sind nur dann erlaubt, wenn sie eine Verbesserung bedeuten, sonst aber bleibe beim Alten. Denn die Wahrheit, und sei sie hunderte von Jahren alt, hat mit uns mehr Zusammenhang als die Lüge, die neben uns schreitet."

    Adolf Loos (Ja, genau der.)

  • Dankeschön! Lässt sich einrichten ;)


    Form is Function.


    "Fürchte nicht, unmodern gescholten zu werden. Veränderungen der alten Bauweise sind nur dann erlaubt, wenn sie eine Verbesserung bedeuten, sonst aber bleibe beim Alten. Denn die Wahrheit, und sei sie hunderte von Jahren alt, hat mit uns mehr Zusammenhang als die Lüge, die neben uns schreitet."

    Adolf Loos (Ja, genau der.)

  • Hallo, ich möchte euch ein paar Bilder zeigen bei denen ich versucht habe alte, nicht mehr existierende Gebäude zu rekonstruieren und in aktuelle Stadtbilder zu retuschieren.
    Hier am Beispiel das alte Wahrzeichen von Düren, dem Neuen Wasserturm 1909 - 1945


    in Groß



    in Groß


    mfg harry