Berlin in alten Fotografien

  • Einige weniger verbreitete Ansichten; keines der Gebäude ist mehr vorhanden.


    00000049bkeeg.jpg


    00000167orive.jpg


    000001175gcya.jpg


    000001073ffjd.jpg


    Immerhin steht zumindest an dieser Ecke heute wieder ein ansehnlicher Bau.

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Das preußische Oberverwaltungsgericht in der Hardenbergstraße


    1875 wurden zunächst Räumlichkeiten in der Lindenstraße 47, 1877 in der Mauerstraße 63 angemietet. 1887 erfolgte ein Umzug in die Markgrafenstraße 47 (ehemals Königliches Lotterieamt).[8][9]


    Das denkmalgeschützte Gebäude des OVG in der Hardenbergstraße 31 im Berliner Ortsteil Charlottenburg wurde 1905–1907 eigens für das Königlich-Preußische Oberverwaltungsgericht nach der Planung von Paul Kieschke erbaut. 1912 wurde die angrenzende Seitenstraße zum Bahnhof Zoo nach dem Initiator Wilhelm Jebens benannt. Am 8. Juni 1953 wurde es Sitz des Bundesverwaltungsgerichts, nach dessen Umzug im August 2002 nach Leipzig übertrug es der Bund im Jahr 2003 dem Land Berlin. Dieses richtete dort ab 1. Oktober 2004 das OVG Berlin ein. Heute ist es Sitz des am 1. Juli 2005 fusionierten OVG Berlin-Brandenburg.



    Alle Aufnahmen aus dem Atlas zur Zeitschrift für das Bauwesen 1907



    Aussenansicht Hardenbergstraße



    Eingangshalle



    1. Obergeschoss



    Eingang zum großen Sitzungssaal



    Senatssitzungssaal



    Senatssitzungssaal



    2.OG großer Senatssitzungssaal

  • Hab mich gerade mal auf Google informiert, zum Glück scheint neben dem Äußeren des heutigen Oberverwaltungsgerichts auch innen noch einiges von der damaligen Pracht erhalten zu sein, vorallem das Foyer und die Treppenhäuser.
    Der einst prächtige Senatssitzungssaal wurde allerdings ziemlich vereinfacht, sieht aber heute noch recht schick und klassisch aus.

  • Ich erstelle gerade für ein neues Videoprojekt vorher/nachher Bilder. Bei diesen drei hier kann ich die exakte heutige Position leider nicht finden. Könnt ihr mir helfen und einen google maps Link oder Screenshot posten?


    Bild 1 - Friedrichshain, aber wo genau?



    Bild 2 - Eventuell Nürnberger Platz? Welche Richtung?



    Bild 3 - Potsdamer Straße, aber wo genau?

  • Das erste Bild, Berlin Ostbahnhof, ehemaliger Küstriner Platz, heute Franz Mehring Platz (bin mir aber nicht 100% sicher)


    Google Maps
    Find local businesses, view maps and get driving directions in Google Maps.
    maps.app.goo.gl


    Das letzte Bild, Potsdamer Straße 186


    Google Maps
    Find local businesses, view maps and get driving directions in Google Maps.
    maps.app.goo.gl

  • Bild 2 zeigt wirklich den Nürnberger Platz.

    Blickrichtung Norden. Unten befindet sich die Spichernstraße die dann in die Nürnberger übergeht.


    OSM

  • Sir Moc


    Das Bild 3 zeigt die Königgrätzer Straße nicht die Potsdamer Straße.

    Luftaufnahme der Königgrätzer Straße mit dem neu gebauten Europahaus errichtet 1926-1931.


    Im Stadtplan







    Europahaus bei Nacht



    Auf der Dachterrasse des Europahauses


    Architekt Otto Firle folgte mit dem Europahaus im Stil der Neuen Sachlichkeit.[1][2] Der Bau wurde in den späten 1920er Jahren begonnen und 1931 fertiggestellt.

    Das Gebäude verfügt über zehn Geschosse mit insgesamt 35.000 m² Nutzfläche. Erster Mieter war die 1919 gegründete Stickstoff-Syndikat GmbH (4.–10. Stockwerk).[3]

    Bekannt war das Haus vor allem durch seine großen Leuchtreklamen für die Unternehmen Odol und Allianz-Versicherungen, was für die damalige Zeit in der Stadt eine große Attraktion war. Eine Leuchtreklame des Unternehmens Blaupunkt aus jüngerer Zeit, die sich bis 2005 an der Fassade des Europahauses befand, ist heute im Besitz des Buchstabenmuseums in Berlin.

    Im Zweiten Weltkrieg wurde das Europahaus beschädigt, sodass umfangreiche Instandsetzungsmaßnahmen erforderlich wurden.

  • Natürlich ist Bild drei die Potsdamer Straße. Das Hochhaus ist das 'Kathreiner-Haus', links der Kleistpark mit den Königskolonnaden im Vordergrund.

  • Ich erstelle gerade für ein neues Videoprojekt vorher/nachher Bilder. Bei diesen drei hier kann ich die exakte heutige Position leider nicht finden. Könnt ihr mir helfen und einen google maps Link oder Screenshot posten?


    Bild 1 - Friedrichshain, aber wo genau?

    ...

    Bonus-/ Funfact: auf der Grünfläche mittig am oberen Bildrand steht heute das "Berghain" - ein in den 1950er Jahren errichtetes ehemaliges Umspannwerk. Die Straße rechts des "Plaza" dient dem Berghain heute als Zuweg und heißt jetzt "Am Wriezener Bahnhof" (habe es mit Stadtplänen 1932/ 2020 sowie Luftbildpänen 1953/ 2000 abgeglichen). Es ist also schon länger eine "Vergnügungsgegend"...

    Wer zwischen Steinen baut, sollte nicht (mit) Glashäuser(n) (ent)werfen...

  • Bild 1


    Mittig das Berghain, rechts davon der Baumarkt von Helbig, darüber der Metro Markt mit Fußballplatz auf dem Dach und rechts davon hinter der S-Bahntrasse die Mercedes Benz Arena.


    Das ehemalige Plaza liegt etwas in Richtung unter dem Bild, wo das ehemalige ND Verlagshaus noch heute erhalten ist das aber heute nicht mehr als Verlagshaus des ND betrieben wird. Siehe Wikipedia.



  • Bild1: Wie Pirat schon geschrieben hat wäre auf dem aktuellen Foto von SirMoc der Bahnhof eigentlich kaum noch zu sehen.

    Die Vorderfront des heutigen Verlagshauses entspricht ziemlich genau der ehemaligen Front des Bahnhofs.



    Bild2: Die Perspektive stimmt, aber der frühere Nürnberger Platz ( Kreuzung an der Schaperstraße ) befindet sich unterhalb der Kamera Der frühere U - Bahnhof existiert nicht mehr. Der Pfeil auf dem zweiten Foto markiert den früheren Eingang.


  • Mein Video ist fertig 😊

    Nochmal Danke für die Tipps :thumbup:



    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Historische Aufnahmen Quer durch Berlin


    Eingangstür zur Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche



    Eingangstür zur Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche



    Arkaden des Wertheim Kaufhauses Leipziger Straße



    Eingang zum Amtsgericht Mitte Littenstraße



    Sitzungssaal in der Neuen Synagoge Oranienburger Straße



    Maurischer Saal Passage Unter den Linden



    Maurischer Saal Passage Unter den Linden



    Stralauer Straße 40