Berliner Stadtschloss (architektur- und kunsthistorische Aspekte)

  • Wow!!!!! Bin imponiert von so viel Farbenpracht und schöne Gebäuden.
    Strasse für Strasse, Platz für Platz.


    Fantastiche Bilder einer gewachsen historischen farbenreicher Ensemble!!!
    Alles ist wieder da: Börse, Dom in seiner ursprüngliche Höhe mit Laternen,
    Friedrichswerder mit schöne traditionellen Häuser (keine Bauhaus Townhäuser). Schöne Gründerzeitkopfbauten der Königstrasse!!!
    Hedwigskathedrale mit Laterne!! Wie ungeheur besser dann die heutige Lage.
    Pariser Platz mit schöne eindrucksvolle detaillierte Palais. Heute: glatte Neubau.
    Was hat man doch mit der Mitte gemacht??? So einer Maquette ist doch wirklich einen Grund die Mitte (ungefähr) wieder SO aufzubauen???
    Wer, Gott im Himmel, kann so eines schönes gewachsen Ensemble ignorieren???

  • Quote from "Oliver"

    Wie heisst denn der Erbauer ? Sein Werk ist wirklich einmalig; ein wahrer Liebhaber des Alten Berlin.


    Der Name des Erbauers lautet Horst Dühring.


    Obwohl er kein gelernter Modellbauer war, baute er dieses sehr detaillgetreue Modell in über 10 Jahren bis kurz vor seinem Tode.


    Man erzählte mir in dem Laden, dass er an Öffnungstagen oft vor dem Modell auf seinem Stuhl saß und den Besuchern das Wachstum der Anlage zeigte.

  • Quote from "saibo"

    Und das man sich gegen eine Rekonstruktion der Fassaden am Pariser Platz entschieden hat, war ein großer Fehler. An die damalige Debatte bzw. Diskussion kann ich mich noch gut erinnern. Nur leider konnten sich die Modernisten durchsetzen.


    Davon habe ich noch nie etwas gehört. Hast du genug Infos um evtl darüber ein neues Thema zu eröffnen? Fände ich sehr interessant.


    Danke übrigens für die Fotos @ Novaearion. Hab es damals zwar selber mal für Forum fotografiert aber die Fotos leider verloren. Was war Berlin doch mal schön... und heute... naja, vielleicht kommt ja wenigstens noch ein bisschen der alten Pracht zurück.

    Wo die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten
    Karl Kraus (1874-1936)

  • Danke für die tollen Fotos!


    Das Modell habe ich vor ca. 8 Jahren schon mal in einer Ausstellung im Staatsratgebäude gesehen und fotografiert), aber es ist wohl seitdem noch erheblich gewachsen (wenn es wirklich daselbe ist, aber ich denke schon).


    Tja, so war's mal, und so wird's nie wieder... :weinen:

  • Das Modell ist wirklich toll habe da auch schon mal eine ganzen Weile rumgestanden und bei jeder Straßenecke über den Heute-Zustand nachgedacht. Ob es, wenn der Erbauer nich am Leben wär auch noch erweitert worden wär? OK, kann man jetzt auch noch machen, aber...


    Quote

    Wichtiger sei das "ganze"...


    Ähhm...Gehört zum "Ganzen" nicht auch die Ostfassade? Da sollte vielleicht jeder mal einzeln hingehen, und die darauf ansprechen, damit sie das Interesse daran bemerken ;). In der Zeitung hingegen steht, dass es "wünscheswert" (was auch immer das heißt) wär, wenn auch die aufgebaut wird.
    Vielleicht sollte man einen extra Verein für Ostfassade und Apothekerflügel gründen. Oder, es gibt doch noch sonen Verein für's Schloss, der angeblich schon so viel Geld gesammelt hat, aber ein anderes Konzept hat. Können die nicht nachgeben und das gesammelte Geld für den Ostflügel zur Verfügung stellen?


  • Sollen wir Horst Dühring dann nicht für seine Arbeit posthum als
    Ehrenmitglied des APH ehren. Der Mann hat über so viele Jahre so viel an
    diesem Modell gearbeitet, daß er das auf jeden Fall verdient hätte. Und
    zum Schloß mit 3 Seiten möchte ich nur sagen, daß die Idee nur ein
    3seitiges Schloß zu bauen, schon an sich, äußerst verrückt ist. Ich weiß
    nicht, welcher Schlauberger auf diese Idee kam, aber sie wird auf jeden
    Fall dem ganzen Projekt noch schaden. Leider.

  • Sehe ich genauso, Oliver.


    Zur Not sollte sich dafür wirklich ein eigener Verein gründen, weil die Leute rund um Boddien zwar sehr viel leisten - aber offenbar nicht den Wert der Ostseite erkannt haben und nur darauf "hoffen". Nur wird diese Hoffnung garantiert nicht von einem Privatinvestor erfüllt werden.

  • Die Schloß-Verhinderer lassen nicht locker:
    Schon wieder wird über eine "Zwischenlösung" debattiert: Der "White Cube" soll´s richten...
    http://www.tagesspiegel.de/kul…iv/24.10.2006/2852771.asp


    Kommentar:
    Kunsthalle in Mitte


    Wie groß sollte diese "Kunsthalle" auf dem PdR-Areal sein?
    Vielleicht 46 X 46 und 20 Meter hoch?
    Dann sollte man besser die Bauakademie gegenüber dem Außenministerium entsprechend aufbauen und nutzen.
    Die ist nämlich genau so groß.
    Von Boddien hat recht, wenn er mit solchen "Zwischenlösungen" wie der Kunsthalle auf dem Schloßplatz den Versuch einer Schloß-Verhinderung vermutet. Denn was spräche dagegen, die Gelder für die Halle gleich in den ersten Bauabschnitt des Humboldtforums zu stecken?

    Der Wind gedreht
    Albtraum verweht
    Zum Schluss jetzt das Glück
    Das Schloss kommt zurück!

  • Falls er wirklich so schnell ab- wie aufzubauen sein sollte, dann sollen die beiden Damen die 3 Mio. € doch auch bitte selber aufbringen...

  • Habe heute die neueste Auflage des Berliner Extrablatts zum Wiederaufbau des Schlosses erhalten und mit Besorgnis registriert, dass im Gegensatz zu den vorherigen Auflagen nicht mehr von einer Wiederherstellung der bedeutensten Raumfolgen die Rede ist. Meiner Meinung nach sind diese Räume aber untrennbar mit dem Schloss verbunden und müssen beim Wiederaufbau berücksichtigt werden. Hoffentlich reift diese Erkenntnis im Laufe des Architekturwettbewerbs auch bei den Entscheidungsträgern.

  • Quote from "saibo"

    Habe heute die neueste Auflage des Berliner Extrablatts zum Wiederaufbau des Schlosses erhalten ...

    Ja, ich auch. Anscheinend ist jetzt Gefahr im Verzug. :zwinkern:


    In dem Entscheidungsverfahren über die Nutzung des Schloßplatzes war die Wiederherstellung der wichtigen Innenräume sehr vage formuliert worden. Auch war z.B. die Kuppel nicht in der Empfehlung enthalten.
    Letztendlich bleibt die Entscheidung der Politik vorbehalten. :(

    Der Wind gedreht
    Albtraum verweht
    Zum Schluss jetzt das Glück
    Das Schloss kommt zurück!

  • Ich weiß nicht mehr, was ich glauben soll...Im nächsten Extrablatt steht es bestimmt wieder drinn, dafür etw. anderes nicht...Mir geht das ganze langsam auf die Nerven! Am besten, man wartet einfach, bis eines schönen Tages mal eine endgültig-bindende Version beschlossen und der erste Spatenstich gemacht wurde.

  • Vielleicht kann man ein Sozial Amt bezw. Arbeitsamt am Schlossplatz bauen? :?:
    in hundert oder zwei hundert jahren kann man dann gegebenenfalls noch das Schloss wiederaufbauen????
    Vielleicht kann man ein Sponsor in Ost Europa suchen die nicht nur Fussballverein sponsort sondern auf den wiederaufbau des Schlosses???
    Viellicht geschieht noch ein Wunder????aber ganz ehrlich, ich glaube nicht mehr daran, schade waere schoen gewesen ( siehe Beispiel Frauenkirche:
    ist jetzt schon DER Touristen Magnet der Stadt Dresden)
    stell euch mal vor was so etwas fuer Berlin sein konnte!!!


    weshalb haben die Berliner oder ueberhaupt die (meisten) Deutschen kein Interesse daran?? :?:

  • Quote from "van Dyk"

    ... Arbeitsamt am Schlossplatz bauen? :?:


    Vielleicht kommt ja doch noch die McDonalds Filiale mit dem großen M auf der Kuppel... :lachen:

  • man konnte natuerlich auch ein shopping mall( a la Braunschweig) da bauen??besser dass, als garnichts.......... :gg:
    aber man konnte ja auch als eine Art von Arbeitss Beschaffungs Massnahme das Schloss wieder aufbauen.....
    Ich meine Arbeit gibt es ja fast nicht in der Stadt und das waere vielleicht was??

  • Naja ... ist das was wirklich Neues? Es war doch schon länger klar, dass dieser rote Senat keinen müden Euro in das Schlossprojekt stecken würde ... Im Gegenteil: Man muss ja froh sein, dass die SPD/PDS-Koalition zumindest noch das landeseigene Grundstück vor dem P.d.R. unentgeltlich einbringen möchte. Der nächste logische Schritt aus Sicht der roten Schlossverhinderungsaktivisten wäre doch, dass sie vom Bund für das Gelände einen Preis verlangen, der in etwa den Grundstückspreisen im Finanzdistrikt von Manhattan entspricht ... Aber gottseidank sieht es - bisher - ja noch nicht danach aus ...

  • Quote from "Smoth23"

    Ich glaub auch nicht mehr an den Wiederaubau!


    bester Smoth


    ich befuerchte du hast recht: die progressieven kraefte im Laendle Berlin werden ALLES daran tun damit dieses Schloss nicht wiederaufgebaut wird: und du kannst von mir annehmen dass die Linke eine maechtige Lobby im Laendle Berlin hat!! :!:
    vielleicht kann werner duettmann ( wenn er noch lebt?) ein entwurf machen fuer den schlossplatz: zur errinerung dass ICC stammt auch von Herrn Duetman ( genau wie das abgerissene Kudamm Eck)oder wie waere esmmit guenther benisch :gg:

  • Auf der Netzseite des TAGESSPIEGELS befindet sich eine Rubrik, die sich laufend mit dem PdR bzw. dem Schloß beschäftigt.
    Erstaunlich sind immer wieder die merkbefreiten Beiträge nach dem Motto: "Wir brauchen Kindergärten und keine Schlösser":


    http://www.tagesspiegel.de/ber…iv/02.11.2006/2871590.asp

    Der Wind gedreht
    Albtraum verweht
    Zum Schluss jetzt das Glück
    Das Schloss kommt zurück!